Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 20 vom 20.09.2016
|
 

Liebe Mitglieder,

 

der SVL konnte ein erfolgreiches Wochenende feiern.

Von der E-Jugend bis zu den Aktiven waren alle siegreich nur die Landesliga Frauen scheitern an der Wormatia.

Viel Spaß beim Lesen.

Der Vorstand

 
     
 
 
     
 

Besucht uns im Internet

 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

Herren feiern Kantersieg

Herren: SVL : SV Gimbsheim 10 : 0 (7 : 0)

Am heutigen Abend begann das Spiel auf dem Leislemer' Rasen rasant.

Bereits nach 4 Minuten geriet Gimbsheim 2 durch einen kapitalen Fehler in der Abwehr via Eigentor in Rückstand. Schlösser nutzte gekonnt die weiteren Unachtsamkeiten der Gegner aus und erhöhte binnen 20 Minuten mit einem lupenreinen Hattrick auf 4:0 (10',12',26').
Zur Halbzeit nahm der Kantersieg bereits seine Formen an. Holz erhöhte durch einen sensationellen Distanzschuss auf 5:0 (28'), ehe Werner mit einem Doppelschlag (36' , 43') endgültig die Gimbsheimer Mannschaft demotivierte.
In der zweiten Hälfte spielten die Leislemer die Führung gekonnt herunter und erhöhten schließlich noch auf 10:0 (Werner 48', Briest 61' , Werner 62').

Nach einem Heimsieg gegen Guntersblum 2 und einem bitteren Unentschieden gegen die 2. von Germania Eich, platziert sich der SVL nun vorerst auf Rang 2 in der B-Klasse Worms.

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Betz Kevin, Löwer Thomas, Bart Andrey, Merz Frank, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Werner Valeri, Schlösser Philipp, Schimmer Sacha, Holz Christian, Briest Konstantin, Mauer Daniel, Braun Bernd

 
     
 

Frauen scheitern an Wormtia

Frauen Landesliga: SG LW : VFR Wormatia II 0 : 2 (0 : 0)

Ein Wormser Derby ohne hitzige Szenen ohne Karten so sollte ein Fussballspiel sein. Der Unparteiische Peter Nickel hatte das Spiel zu jeder Zeit im Griff und zeigte eine tolle Leistung, Aber auch beide Mannschaften konzentrierten sich auf den Fussball und zeigten vorallem läuferisch und kämpferisch eine klasse Partie. Spielerisch war bei beiden Mannschaften im Spielaufbau noch zu viel Hektik im Spiel. Leiselheim begann druckvoll konnte sich aber keine nennenswerten Torchancen erspielen. Dazu stand auch die Wormatia Defensive um die beiden Verbandsligaspielerinnen aus der ersten Mannschaft L.Stock und S.Linssen sehr sicher und fingen viele SGLW Angriffe früh ab. Die erste Halbzeit war intensiv ,jedoch sah man das beide Abwehrreihen in dieser Liga hohe Qualität besitzen,da sowohl auf SGLW Seite aber auch von der Wormatia keine nennenswerten Chancen zu notieren waren. Die größte hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff Edona Leposhtaku,als sie einmal an ihrer Gegenspielerin vorbeikam und frei vorm Wormatia Tor stand. VfR-Keeperin J.Siemann parierte stark und verhinderte die Leiselheim/Westhofener Führung. Nach der Pause passierte dann vor den Toren etwas mehr. Zunächst scheiterte S.Arslan nach einer Flanke freistehend knapp ehe auf der anderen Seite mit Edona Leposhtaku,Nina Würzburger und Lisa Bastian eine dreifach Chance entstand welche aber jedesmal noch von einer Abwehrspielerin des VfR abgeblockt wurde. Nach einer Stunde Spielzeit dann die Führung für die Wormatia. Nach einem Freistoss aus dem Halbfeld kam der Ball auf S.Arslan welche den Ball mit einer Kombination aus Schulter und Rücken ins SGLW Tor unterbrachte. Doch die Spielerinnen der SGLW steckten noch nicht auf und hatten Doppelpech als Nina Würzburger wenige Minuten später nur den Innenpfosten traf und Lea Müller wiederrum 5 Minuten später ebenfalls am Aluminium scheiterte. Das hätte die Wende in diesem Spiel sein können,doch es sollte an diesem Tag nicht sein. Im Umkehrschluss kam der VfR durch eine weitere Verbandsligaspielerin C.Greiner zur Vorentscheidung , welche den Ball mit einem Distanzschuss 10 Minuten vor Spielende zum 2:0 unterbrachte. Auch danach versuchten die Mädels nochmals alles aber nachdem hohen Tempo das beide Mannschaften gingen fehlte zum Schluss auch etwas die Kraft. Einen Vorwurf kann man den Spielerinnen der SGLW nicht machen. Sie haben alles versucht scheiterten aber immer wieder an dem starken VfR Duo Linssen und Stock welche eine herausragende Partie ablieferten. Wie dieses Derby ohne deren mitwirken ausgegangen wäre weiß man nicht. Kommendes Wochenende kommt der nächste Brocken auf die SGLW zu. Diesmal geht es nach Dienheim welche mit 2 Siegen gegen Wörrstadt und Lörzweiler in die Saison gestartet sind.

Leider mussten wir am Wochenende auch einige verletzungsbedingte Ausfälle beklagen. So zog sich Whitney Weygand einen Innenbandriss im Knie zu nach einem Foul . Jana Schappert,Samira Erlenwein und Selina Löb verletzten sich im Spiel der zweiten Frauenmannschaft. Eine genaue Diagnose bei den drei Spielerinnen steht noch aus. 
Allen wünschen wir an dieser Stelle eine gute Besserung

Für die SG spielten:
Musch Jaqueline, Merola Selina, Leposhtaku Edonia, Bresler Jasmin, Kirch Sabrina, Würzburger Nina, Klemmer Lina, Müller Lea, Müller Anika, Bastian Lisa, Ruppert Tina, Hall Miriam, Baßing Bianca, Weygand Whitney

 
     
 

Frauen Bezirksliga: Tore im Minutentakt

Frauen Bezirksliga: SG LW II : VFL Weierbach II 7 : 1 (4 : 0)

Das erste Spiel einer zweiten Frauenmannschaft bei der SGLW startete direkt mit 3 Punkten. Ein sehr junges Team mit einigen erfahrenen Spielerinnen gemischt schickte man auf den Platz. Obwohl das Team in dieser Konstellation noch nicht miteinander gespielt hatte funktionierte besonders das Passspiel schon sehr gut.
Dadurch das der Gegner aus Weierbach in dieser Saison nur 9er gemeldet hatte musste man sich auch auf mehr Laufwege einstellen da weniger Spieler auf dem Platz standen. Sina Stumpf schoss das Premierentor für die zweite Mannschaft der SGLW,ehe Jana Ruffini und Selina Löb auf 3:0 erhöhten. Luisa Müller kurz vor Ende der ersten Halbzeit schoss eine beruhigende 4:0 Pausenführung heraus. Nach der Halbzeit legte dann Sina Stumpf mit einem schönen Distanzschuss zum 5:0 nach ehe Weierbach nach einer Unkonzentriertheit in der SGLW Defensive zum 1:5 durch Lisa Schneider herankam. Doch ein Doppelpack von Jana Ruffini zum 7:1 Endstand rundete die Partie ab. Kommende Woche ist man ebenfalls wie die B-Juniorinnen spielfrei, da der FV Flonheim um eine Spielverlegung gebeten hatte und man diesem Wunsch nachgekommen ist. Danach geht es zu Hause gegen die TuS Dexheim die beim 4:4 am Wochenende gegen den SV Bretzenheim II zu überraschen wussten.

Für die SG spielten:
Marquardt Michelle, Löb Selina, Schappert Jana, Ruffini Jana, Weygand Whitney, Schmitt Lisa, Kühnel Kim, Müller Luisa, Stumpf Sina, Erlenwein Samira, Dreibus Kirstin, Pietsch Jule

 
     
 
 
 
 
     
 
 
 
 
     
 
 
 
 
     
 
 
 
 
     
 

B-Junioren weiter auf der Siegerstraße

B-Junioren: TuS Wiesoppenheim : SVL 0 : 7 (0 : 3)

Heute mussten die Leiselheimer Jungs bei der TuS aus Wies-Oppenheim antreten wo man im Vorjahr noch Sang- und Klanglos mit 7:1 unterging.

Vom Anpfiff weg übernahmen die Leiselheimer Jungs das Spielgeschehen und nach 3 Min. schlug es im Tor der Wies - Oppenheimer das erst mal ein. Torschütze Tim Koch. Leiselheim spielte einen sehr guten Fußball und lies die Heimmannschaft nie zur Entfaltung kommen. In der 12 min. erhöhte Leiselheim auf 2:0 wiederum durch Tim Koch, der drei Mann aussteigen lies und überlegt abschloss. Wies-Oppenheim kam selten aus ihrer eigenen Hälfte, weil Leiselheim geschickt die Räume eng machte. Man lies Ball und Gegner laufen in der 30 min ging Leiselheim mit 3 :0 in Führung. Nach Super Zuspiel von Lars Krier erzielte Jonas Selbert den 3:0 Pausenstand für seine Farben.

Nach der Pause spielte Wies -Oppenheim ein wenig mit und lief prompt in einen Konter den Lars Krier in der 43 min. mit dem 4:0 für seine Farben abschloss. Danach beherrschte Leiselheim wieder das Spielgeschehen. Lars Krier und noch 2 mal Jons Selbert erhöhten dann noch zum 7:0 für Leiselheim. So geschehen in der 54/60/76 min. Alles in allem ein verdienter Sieg der Leiselheimer Jungs, die durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugten

Fazit : Sehr gute Mannschaftsleistung in allen Bereichen !!!! 
Weiter so Jungs.

Für den SVL spielten:
Barbie Philipp, Schwanke Yannick, Basin Marco, Koch Tim, Kaplan Tugay, Selbert Jonas, Arslan Kenan, Gach Konstantin, Tzemil Oglou Nantir, Cil Isaak, Ilicanli Mustafa, Tsakir Mustafa Talat, Elsner Melvin, Krier Lars

 
     
 

B-Juniorinnen stark in Wörrstadt

B-Juniorinnen: TuS Wörrstadt : SG LW 0 : 6 (0 : 4)

Nachdem Punktgewinn am ersten Spieltag beim VfR Wormatia Worms ging es am zweiten Spieltag nach Wörrstadt. Eigentlich sollte die Partie in Westhofen stattfinden. Aufgrund von Flutlichtprobleme konnte am aber schnell mit Wörrstadt einig werden und die Partie drehen,sodass die TuS Heimrecht hatte. Wörrstadt starte am ersten Spieltag mit einer Überraschung , als man Meister Ober-Olm mit 3:1 besiegte. Doch an diesem Abend sollte es keine weitere Überraschung geben. Zu dominant traten die Spielerinnen der SG Leiselheim/Westhofen auf und führten bereits zur Halbzeit nach Toren von Jana Ruffini, Luisa Müller und 2x Hannah Bauer mit 4:0. Nach der Pause ließ man defensiv nichts mehr anbrennen und konnte sogar durch Sarah Heß und Sophie Schwarz noch auf 6:0 erhöhen. Am kommenden Wochenende werden die B-Juniorinnen spielfrei sein, da Ober-Olm der nächste Gegner der SGLW um eine Spielverlegung gebeten hat.

Für die SG spielten:
Josten Marie-Sonique, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Annika, Müller Luise, Ruffini Jana, Schembs Anne, Heß Sarah, Läpple Hannah, Erdmann Lisa, Paulo Fernanda, Pietsch Jule, Schwarz Sophie

 
     
 

C-Junioren lassen nichts anbrennen

C-Junioren: SV Guntersblum : SVL 2 : 5 (0 : 2)

Für die C-Junioren ist die Saison nun endlich angelaufen und das Team um Ralf Erdmann, Jonni Franz und Joachim Hugo hat sich zu Gast in Guntersblum in der Kreisliga eindrucksvoll angemeldet.

Guntersblum versuchte im Anspiel mit einem langem Ball das 1:0 zu erzielen, doch ging keine große Gefahr davon aus. Besser machte es der SVL. Im direkten Gegenzug brachte Ben Hugo seinen Mitspieler Hendrik Dierkes in Aktion, der sicher zum 0:1 für den SVL einschießen konnte. Es begann ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen aber gefährlicher wurde es vor dem Tor der Hausherren. Leiselheim versuchte fair aufzuspielen, doch der Schiedsrichter hatte in einigen Spielsituationen kein glückliches Händchen. Somit Guntersblum bei Standardsituationen gefährlich vor dem Leiselheimer Tor. Doch die Abwehr mit Canince Hermantin, Tim Stockert und Moritz Bredahl spielten eine fehlerfreie Partie. Auch Torwart Marcel Schmidt ließ nichts anbrennen.
Kurz vor der Pause gab es dann einen Freistoß für den SVL. Moritz Bredahl nahm aus guten 35 m Maß und zimmerte im oberen rechten Winkel zum verdienten 0:2 ein.

In Halbzeit zwei der SVL die bessere Mannschaft. Guntersblum versuchte stets mit langen Bällen ihre schnellen Stürmer einzuschalten, die Leiselheimer Abwehr aber voll konzentriert und reagierte gut auf dieses Spiel. In Minute 37 eroberte Ben Hugo den Ball und ließ der Guntersblumer Abwehr keine Chance und erhöhte auf 0:3.
Im Gegenzug eine strittige Szene. Tim Stockert rutscht im 16er einen langen Ball nach und klärt sauber zur Ecke, der Angreifer fällt ohne Fremdeinwirkung und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Guntersblum nimmt das Geschenk dankend an und verkürzte auf 1:3. Doch hielt die Freude nicht lange, denn erneut Hendrik Dierkes und Philipp Liebisch machten den Sack mit dem 1:4 und 1:5 für den SVL zu. Viel Laufarbeit musste nun das Mittelfeld um Kevin Keitel, Leon Franz und Lisa Erdmann verrichten, um keine großen Löcher aufreissen zu lassen. Ein weiteres Abseitstor ermöglicht dem SV Guntersblum den Anschlusstreffer zum 2:5, jedoch konnte an dem Auftaktsieg der SVL-Junioren nicht mehr gerüttelt werden.

Für den SVL spielten:
Schmidt Marcel, Dierkes Hendrik, Stockert Tim, Wolf Luca, Keitel Kevin, Brehdal Moritz, Franz Leon, Hugo Benjamin, Liebisch Phillipp, Hermantin Canice, Erdmann Lisa, Hauzeneder Erik, Kaplan Emircan, Keim Deymen

 
     
 

E-Jugend auch im zweiten Spiel ungeschlagen

E-Junioren: SVL : SV Gimbsheim 7 : 1 (3 : 1)

Zum Auftakt des Spiels konnte ein Gimbsheimer Angreifer durch das SVL Mittelfeld spazieren und wurde erst durch ein Foul im Strafraum gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gimbsheim zum 0:1. Nach dem frühen Rückstand und einem zerfahrenen Beginn dauerte es einen Moment bis die jungen SVL Kicker wieder zu ihrem gewohnten Spiel fanden. Schließlich konnte der Gegner überwiegend in die eigene Hälfte gedrängt werden. Bis zur Halbzeit konnte der SVL das Spiel in eine 3:1 Pausenführung drehen. In der zweiten Halbzeit spielten nur noch die Jungs vom SVL und der Gegner schien konditionell stark abzubauen. Der breite Kader und die gelungene Vorbereitung ermöglichen dem Trainer sogar Blockwechsel und das ohne an Qualität zu verlieren! Am Ende gewann die U11 hochverdient mit 7:1 und hätte das Ergebnis auch noch ausbauen können. 

Für den SVL spielten:
Lasch Tyron, Ziegler Maurice, Rausch Noel, Lambert Jadon, Magdin Adrian, Ovcharov Nikolay, Lohmann Diego, Ziegler Leon, Löwer Fabian, Williams Noah, Kuhlmann Louis, Krier Nils

 
     
 

Marc hat sich getraut

 

Der SV Leiselheim wünscht Marc Holweg und seiner Frau Alina alles Gute für die gemeinsame Zukunft

 
     
 

Alles Gute für Batschi und Familie

 

Der SVL wünscht Patrick Battschinger und seiner Familie alles Gute für die Zukunft
 

 
     

SV 1920 Leiselheim e.V. 
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.