Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 23 vom 13.10.2016
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Aktive auch weiterhin ungeschlagen.

B-Junioren müssen sich beim Zweitplatzierten geschlagen geben

E-Junioren weiter auf der Siegerstrasse.

Viel Spaß beim Lesen.

Der Vorstand

 
     
 
 
     
 

Besucht uns im Internet

 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

Verhexte 3 Punkte bleiben dem SVL verwehrt!

 

Eisbachtal : SVL 1 : 1 (1:1)

Beim heutigen Auswärtsspiel in Offstein gegen die SG Eisbachtal, kommen die Herren des SVL nicht über ein Unentschieden hinaus. 

Das Spiel beginnt sehr turbulent.
Bereits nach 5 Minuten, kann Eisbachtal die anfänglichen Unachtsamkeiten des SVL nutzen und das 1-0 markieren.
Nach kurzem Aufatmen konnten sich aber die Leislemer' wieder fangen. Die passende Antwort lieferte eine tolle Koproduktion in der 8. Minute, als Werner die Hereingabe von Weninger nur noch über die Linie bringen musste. 

Im Laufe der 1. Halbzeit vergibt der SVL weitere Torchancen und verpasst es auf 1-2 zu erhöhen. 

Unverändert ging es in Halbzeit 2.
Der SVL drängte Eisbachtal in die eigene Hälfte, konnte jedoch nichts zählbares dabei heraus bringen. Nach und nach verlor das Spiel dann an Kreativität.

Hitzig und Unübersichtlich wurde es dann in der Schlussphase. 
Der SVL bekommt zwischen der 85. & 90. Minute 2 Elfmeter für sich gepfiffen und kann unglücklicherweise keinen zu seinen Gunsten nutzen.
Durch viele Unterbrechungen wurden gute 5 Minuten nachgespielt, in denen ein schon gegebener, kniffliger Elfmeter für Eisbachtal aus Fair-Play vom Schiedsrichter zurück genommen wurde. 
Noch zu allem Überfluss, wurde zurecht ein Abseitstor für den SVL nicht gegeben.

Somit muss man sich mit einem bitteren Punkt zufrieden geben.
Die Ausgangssituation ändert sich nach diesem Spieltag, bedingt durch die anderen Resultate der Konkurrenz nicht.

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Kaiser Timo, Stefan Kleinert, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Sebastian Weninger, Patrick Strzedula, Philipp Schlösser, Bernd Braun, Connor Gerbig, Christian Holz, Thomas Löwer

 
     
 

SGLW-Frauen ziehen ins Pokal-Halbfinale ein

Frauen Landesliga: SV LW : SV Bretzenheim 3 : 1 ( 2 : 1)

Die Frauen der SG Leiselheim/Westhofen hatten in dieser englischen Woche nur wenig Zeit sich von der Aufholjagd gegen Marnheim vom Sonntag zu erholen. Bereits 3 Tage später ging es im Pokalviertelfinale gegen den SV Bretzenheim II die in der ersten Runde die Mannschaft der Sportfreunde Dienheim aus dem Pokal warf. Daher war man gewarnt und zeigte sich nicht überrascht das Bretzenheim in der Anfangsphase sehr gut dagegen hielt. Besonders mit den schnellen Angreifern hatte die SGLW-Abwehr einige Arbeit. Die SGLW-Frauen zeigten sich zwar verbessert im Vergleich zur ersten Halbzeit am Sonntag, man merkte aber dennoch das die 3 Niederlagen zuletzt einige Spuren hinterlassen hatten. Zu oft wurde der Ball nur „geklärt“ aber nicht sauber das Spiel aufgebaut. Durch ungenaues Zuspiel machte man sich es zeitweise unnötig schwer. Bretzenheim spielte das zunächst sehr clever und ging in der 17.Minuten nicht unverdient in Führung. Danach kam mit Nina Würzburger frischer Wind ins Spiel. Ihr hohes Tempo zusammen mit den weiteren Offensivkräften bei der SGLW machten den Gästen zunehmends Kopfzerbrechen. Zumal sich die beiden Außenverteidigerinnen Miriam Hall und Lena Klemmer sehr lauffreudig zeigten und zusätzlich noch die Offensive verstärkten. Daher war es nicht unverdient das Whitney Weygand in der 23.Minute für ihre Mannschaft ausgleichen konnte. Aus dem Rückraum kam sie zum Abschluss und brachte den Ball trocken im Eck unter. Nur 2 Minuten später zeigte man einen schönen Angriff über die Flügel. Nina Würzburger die in der Mitte schön eingerückt war musste nur noch den Fuss hinhalten und einschieben. Aufgrund der Steigerung in dieser Spielphase war die Führung mittlerweile verdient. Doch Bretzenheim zeigte sich weiterhin gefährlich und hielt gut dagegen. Die SGLW-Frauen liessen bis zur Halbzeit aber nichts mehr anbrennen und gingen mit diesem 2:1 Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Die Leiselheim/Westhofenerinnen verpassten es den Sack zuzumachen und das vorentscheidende 3:1 zu erzielen. So war Bretzenheim weiter in Schlagdistanz und hatte nach einem Freistoss welcher auf die Latte klatschte die Ausgleichschance. Den endgültigen Halbfinaleinzug machte dann nochmals Nina Würzburger klar als zunächst Sabrina Kirch einen hervorragenden öffnenden Ball auf Lisa Bastian spielte die in die Mitte weiterleitete auf Edona Leposhtaku . Ihr abgefälschter Schuss landete bei Nina Würzburger die aus 16 Metern das 3:1 markierte.
Fazit:
Unsere Formkurve zeigt wieder nach oben. Dennoch heisst das in keinster Weise das wir jetzt auch nur 1% weniger Energie in unser Spiel legen sollten. Wir müssen versuchen dieses Level nun zu halten und Abläufe welche wir verbessern konnten zu automatisieren. Offensiv fand ich hatten wir ein sehr hohes Tempo. Besonders unsere beiden Aussenverteidigerinnen Lena Klemmer und Miriam Hall haben mir in diesem Spiel besonders gut gefallen was das läuferische betraf. Hohes Tempo und ein gutes Timing bei den Vorstößen. Defensiv müssen wir aber weiterhin darauf hinweisen das nicht nur die „Abwehr“ zu verteidigen hat sondern alle 10 Feldspieler auf dem Platz. Hier müssen wir in den kommenden Wochen besonderen Wert drauf legen, den 13 Gegentore in 5 Spielen sind für die Qualität was unsere Mannschaft hat zu viel. Im Vergleich bekamen wir in der gesamten Rückrunde der letzten Saison mit Ausnahme des Drais Spiels nur 3 Gegentore. Auffällig bei den Gegentoren das diese zumeist nach eigenem Ballverlust passieren und wir im Anschluss die Lücken dann nur schwer wieder schließen können. Hier müssen wir versuchen unsere Risikobereitschaft beim Passspiel in der Abwehr etwas zu verringern, aber auch die Mittelfeldreihe davor muss bessere Anspielmöglichkeiten bieten um ihre Abwehrleute in engen Spielsituationen ein Passziel zu bieten. Und verdammt wichtig ist die Kommunikation. Das „Klatsch“ – „Dreh“ wird eingeübt aber nie angewandt. Entweder ist es Euch zu peinlich oder ich weiß nicht woran es liegt. Mit dieser Kommunikationshilfe würdet ihr Euch das Spiel viel mehr erleichtern. Nur ich kann es Euch immer wieder nur ans Herz legen, anwenden auf dem Spielfeld müsst ihr es letztendlich.

Für die SG LW spielten:
Musch Jaqueline, Miriam Hall, Merola Selina, Leposhtaku Edona, Bresler Jasmin, Lachmann Viviane, Kirch Sabrina, Weygand Whitney, Klemmer Lena, Bastian Lisa, Ruppert Tina, Würzburger Nina, Ruffini Jana

 
     
 

Mangelnde Chancenverwertung fast bestraft

SV Ober Olm : SVL 1 : 4 (0:1)

20:1 Torschüsse...das war die Bilanz zur Halbzeit zwischen dem SV Ober Olm und der SG Leiselheim/Westhofen. Die Frauen der SGLW waren deutlich spielbestimmend aber brachten den Ball nicht im Ober Olmer Tor unter. Entweder stand die gute Torhüterin der Gastgeber im Wege oder der Ball entschied sich wenige Zentimeter neben das Gehäuse zu fliegen. Es war zum verzweifeln,spielte man an sich guten Fussball,was durch die mangelnde Chancenverwertung aber nicht belohnt wurde. Einzig der Freistoss von Selina Merola welchen sie stramm ins linke Eck hämmerte fand den Weg ins Tor. So ging man mit einem 1:0 in die Pause. Doch es hätte gerne schon 5:0 stehen können. So kam es wie es kommen musste...mit der ersten richtig gefährlichen Aktion kam Ober Olm zum Ausgleich. Ein misslungener Abstoss der SGLW Frauen wurde umgehend angefangen und per Heber ins Tor gezirkelt. Im Anschluss dauerte es bis man sich wieder fangen konnte. Viel Nervosität und Ungenauigkeiten prägten nun unser Spiel. Erst eine Viertelstunde vor Spielende war es Lisa Bastian die aus dem Gewühl heraus richtig stand und den Ball zum 2:1 im Tor unterbrachte. Jetzt lief es etwas besser für unsere Frauen und Nina Würzburger konnte kurz darauf einen Konter zum 3:1 abschliessen. Nach schöner Vorarbeit von Miriam Hall war es kurz danach nochmals Würzburger die aus 10 Metern den Ball an die Unterkante der Latte hämmerte und von dort der Ball ins Tor flog.
Am Ende ein hochverdienter Sieg,der durch die Chancenverwertung lange Zeit in Gefahr war aber am Ende die 3 Punkte mitgenommen wurden. Am kommenden Wochenende empfangen die Frauen der SG Leiselheim/Westhofen den FSV Bretzenheim.

Für die SGLW spielten:

Michelle Marquardt, Miriam Hall, Selina Merola, Edonia Leposhtaku, Jasmin Bresler, Viviane Lachmann, Nina Würzburger, Whitney Weygand, Lena Klemmer, Lea Müller, Tina Ruppert, Lisa Bastian, Jana Schappert, Sabrina Kirch

 
     
 

Frauen Bezirksliga: SG LW II spielfrei

 
 
     
 
 
 
 
     
 

SG Worms Ü50 3 : TSV Gundheim abgesetzt

 
 
     
 

SVL-Oldies in drei Spielen mit maximaler Punktauswertung

SV Leiselheim – ASV Nibelungen Worms 3:0 (2:0)

Im dritten Spiel der „Englischen Woche“ mussten die SVL-Oldies zu Hause gegen den ASV Nibelungen Worms antreten. Die Mannschaft vom Holzhof war gut in die Kleinfeldrunde gestartet und verfügt über einige gestandene Fußballer, so dass die Mannen um Spielertrainer Kay Strippel optimistisch, aber mit Respekt in die Partie gingen.
Der SVL fand recht schnell zu seinem Spiel und konnte bereits in der 9. Minute durch Heiko Hackenschmidt mit 1:0 in Führung gehen. Kurz danach nutzte der aufmerksame Kalli Schüttler ein Missverständnis in der Defensive der Gäste aus und konnte somit auf 2:0 erhöhen (11. Min.). Danach verlor das Team - auch bedingt durch einige Auswechslungen – etwas den Faden, so dass sich bis zur Halbzeitpause ein verteiltes Spiel, mit einigen Chancen auf beiden Seiten, ergab. Am Spielstand von 2:0 änderte sich aber nichts mehr. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: In der 41. Minute konnte Kemal Cinar nach schöner Vorarbeit von Thomas Löwer auf 3:0 erhöhen. Damit war die Partie frühzeitig entschieden. In der Folge fehlte den Gastgebern die letzte Konsequenz in der Offensive und in der Defensive agierte man etwas zu leichtsinnig. Dennoch konnten die Nibelungen kein Kapital daraus schlagen und es blieb bis zum Ende beim Stand von 3:0.
Die SVL-Oldies konnten in den 3 Spielen innerhalb einer Woche die maximale Ausbeute von 9 Punkten erreichen und stehen somit mit 15 Punkten an der Tabellenspitze, wobei die ärgsten Verfolger Wormatia Worms und FV Hofheim noch einige Partien nachzuholen haben.
In der laufenden Woche ist das Team spielfrei, bevor am Mittwoch, 19. Oktober 2016 die kampfstarke Mannschaft von TuS Dirmstein zu Gast in der Werner-Goll-Sportanlage sein wird.
Für den SVL spielten:
Massoth Peter, Löwer Thomas, Schofer Marcus, Böttner Darcy, Hackenschmidt Heiko, Strippel Kay, Gethöfer Marc, Cinar Kemal, Schüttler Kalli, Schwanke Marcus, Jansohn Dominik

 
     
 
 
 
 
     
 

B-Junioren müssen sich gegen den Zweiten geschlagen geben

 

B-Junioren: SV Leiselheim - SV Gimbsheim 0:3 (0:1)

Heute spielten die Leiselheimer Jungs gegen den Tabellenzweiten SV Gimbsheim. Von Beginn an wollte Gimbsheim zeigen wer heute als Sieger vom Feld geht, es entwickelte sich ein temporeiches Spiel zweier Mannschaften die zurecht in der oberen Tabellenhälfte stehen. Torchancen erspielten sich beide Mannschaften, wobei Gimbsheim in der 23 min. eine Unachtsamkeit in der Leiselheimer Abwehr nutzte um mit 1 : 0 in Führung zu gehen. Weiter zeigten beide Mannschaften guten Fußball wobei Gimbsheim leichte Vorteile am Spielgeschehen hatte. So ging Gimbsheim mit einer 1: 0 Führung in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild beide Mannschaften spielten Tempo Fußball. In der 50 min hatte Leiselheim die Riesenchance zum Ausgleich. Jonas Selbert traf nur den Querbalken des Tores und so kam was kommen musste im Gegenzug nach einem Konter erhöhte Gimbsheim gar auf 2 : 0. Nun musste Leiselheim alles auf eine Karte setzen und wurde leider nicht belohnt, denn wiederum durch einen Konter erhöhte Gimbsheim gar auf 3 : 0. Das war auch der Endstand. Alles in allem geht der Sieg der Gimbsheimer in Ordnung. Wobei man sagen muss das das Ergebnis nicht den Spielverlauf wieder spiegelte.

Fazit: Heute spielten die Leiselheimer Jungs gegen einen Gegner der robuster und körperbetonter spielte, als manchmal erlaub war. Da müssen die Leiselheimer noch etwas dazu lernen. Ansonsten kann man der Mannschaft nichts vorwerfen. Man muss nun man eben die Punkte in den nächsten Spielen einsammeln um oben dran zu bleiben.

Für den SVL spielten:
Ries Maurice, Kai Wiese, Schwanke Yannick, Basin Marco, Koch Tim, Cil Isaak, Kaplan Tugay, Gach Konstantin, Demir Melih, Tzemil Oglou Nantir, Arslan Kenan, Barbie Philipp, Krier Lars, Elsner Melvin, Selbert Jonas, Dursun Güney

 
     
 

B-Juniorinnen spielfrei

 
 
     
 

C-Junioren spielfrei

 
 
     
 

U11 siegt auch im Derby

E-Junioren: SVL : TuS Hochheim II 6 : 3 (4 : 2)

Nach dem erfolgreichen Wochenende stand das Derby gegen den TuS Hochheim an. Von der Tabellenkonstellation trafen beide bisher ungeschlagenen Teams aufeinander.
Wie so oft wurde der Beginn der Partie völlig verschlafen. Unnötige Hektik im Spielaufbau und teilweise Abstimmungsprobleme im gesamten Team führten zu einem schnellen Rückstand von 0:2. Durch einige Umstellungen und energischen Anweisungen von außen, gelang es dem Team wieder in die Spur zu finden. Da der Gegner sehr defensiv aufgestellt war fanden die Jungs auch nie wirklich Platz für ihr schnelles Kombinationsspiel, immer wieder war irgendetwas im Weg. Wenigstens funktionierten die Standards und so konnte der SVL durch zwei Eckbälle und einen Freistoss zu Torerfolgen kommen, Pausenstand 4:2. Die zweite Hälfte ähnelte der Ersten, am Ende gewannen die jungen Kicker mit 6:3 gegen den TuS Hochheim und verteidigten den 1. Tabellenplatz.
Für den SVL spielten:
Lasch Tyron, Ziegler Maurice, Rausch Noel, Lambert Jadon, Magdin Adrian, Ovcharov Nikolay, Lohmann Diego, Krier Nils, Hornung Oskar, Löwer Fabian, Kuhlmann Louis

 
     
 

Betreuer gesucht

Unterstützer für die Jüngsten

Für unsere E-, F- und G-Junioren suchen wir dringend Unterstützung für unsere Trainer. Wir könnten uns vorstellen, dass ein Mitglied unserer Aktiven, unserer Damenmannschaft oder aus unserem Jugendbereich (B-Junioren/-innen) unterstützend tätig wird. Auch eine Mama oder ein Papa wären durchaus denkbar. 
Wenn ihr helfen wollt geht auf den Jugendleiter Jonni Franz zu. Er freut sich auf jede Unterstützung.

 
     

SV 1920 Leiselheim e.V. 
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.