Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 29 vom 22.11.2016
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Unsere Aktiven Sieger im Pfrimmtalderby.

Die B- und C-Junioren siegreich.

E-Junioren stehen auf Platz 1 mit 65 : 9 Toren .

Beteiligt Euch bitte an der Entega Aktion. Sollten wir gewinnen können wir einen Zaun für unseren Nebenplatz bauen.


Viel Spaß beim Lesen.

Der Vorstand

 
     
 
 
     
 
 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

Derbysieger! Derbysieger! Hey! Hey!

 

Herren B-Klasse: SVL : Normannia 3 : 1 (2:1)

Schimmer "Man of the Match", gegen die Normannia aus Pfiffligheim!

Vor ca. 100 Zuschauern stieg das heutige Rückspiel des Pfrimmtalderby's beim SVL!

In einer schwachen ersten halben Stunde aus Leiselheimer Sicht, drängten die Gäste die Heimmannschaft in ihre eigene Hälfte. 
Entsprechend fiel nach 16 Minuten das 0:1für die Normannia. Möbius schob nach Vorlage von S. Graf, aus nächster Nähe clever ein. 
Es folgte ein Mittelfeldgeplänkel.
Nach 30 Minuten, kam es zu einem Einwurf für den SVL im letzten Drittel des Gegners.
Battschinger bekam den Ball am Sechzehner' unter Kontrolle, behielt die Übersicht und passte zu Schimmer, der gekonnt ins lange Eck abschloss. 
Der Ausgleich wurde für den SVL zum Weckruf. 
Fortan kontrollierten die Leiselheimer immer mehr das Spielgeschehen und kamen zu weiteren Chancen. 
In der 41. Minute, schickte wieder Schimmer Weninger mit einem tollen Steilpass in den gegnerischen Strafraum, der Stürmer blieb Sieger im Duell gegen den Normannia Keeper und lupfte zum 2:1 ein. 
Mit einem 2:1 ging es in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel offener.
Der SVL verteidigte seine Führung gut und kam zu Kontergelegenheiten. 
Nach 59. Minuten war es dann soweit.
Schimmer nutzte einen Abpraller eiskalt und erhöhte aus kurzer Distanz auf 3:1.

In der letzten halben Stunde verwaltete der SVL seine Führung sehr gut. Die größte Chance für die Normannia hatte Glaser nach einem Freistoß, der vom SVL Keeper Junkert sensationell aus dem Winkel gefischt wurde.
Durch harte aber faire Zweikampfführung des Leislemer Defensivbollwerks, angeführt von Kapitän Fütterer behielt der SVL das Übergewicht im Spielgeschehen.
Letztendlich blieb es beim 3:1 Resultat und dem Derbysieg für die Herren des SV Leiselheim. 

Der SVL bedankt sich wie immer bei der tollen Unterstützung von den Rängen. 


Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Timo Kaiser, Michael Strzedula, Marc Holweg, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Schimmer Sascha, Sebastian Weninger, Patrick Battschinger, Connor Gerbig, Stefan Kleinert, Braun Bernd, Daniel Mauer, Schlösser Philipp, Strzedula Patrick

 
     
 

SGLW-Frauen ziehen ins Pokalfinale ein

Frauen LL: Wormatia Worms : SG LW 3 : 4 (2 : 2)

In einem hochspannenden Wormser Derby im Halbfinale des Rheinhessen Pokals konnten sich die Frauen der SG Leiselheim Westhofen mit 4:3 beim VfR Wormatia Worms II durchsetzen. Die Wormatia erwischte den besseren Start und ging hochverdient mit 2:0 nach 20 Minuten in Führung. Die Gastgeber waren wacher und liessen die Leiselheim/Westhofenerinnen kaum Platz zum Spielen. Erst nach 20 Minuten konnte man sich leicht befreien und beendete den Tiefschlaf. Es konnte auch nur besser werden den nach dem ersten 20 Minuten konnte man eher mit einem klaren Kantersieg der Wormatia rechnen als mit einem Comeback der SGLW. Nachdem sich Nina Würzburger gut über außen durchsetzte fand ihr Zuspiel in der Mitte Edonia Leposhtaku welche zum 1:2 verkürzte. Kurze Zeit später der Ausgleich durch Nina Würzburger. Binnen weniger Minuten drehte man das Spiel war auch ein Resultat dessen war , das man nun aktiver am Spiel teilnahm. Mit einem gerechten 2:2 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte boten beide Mannschaften weiterhin ein gutes Pokalspiel. Zwar klappte spielerisch nicht immer alles aber kämpferisch zeigten beide Teams eine ansprechende Leistung. Nach einem Foul an Nina Würzburger verwandelte diese zum 2:3. Nun war aber Wormatia wieder das bessere Team. Die SGLW ließ sich aus unerklärlichen Gründen wieder in die Defensive drücken und daher war der 3:3 Ausgleichstreffer durch Arslan nicht unverdient. Doch ein Sonntagsschuss 5 Minuten vor Spielende durch Lea Müller sollte dieses Mal die SGLW auf die Siegerstrasse führen. Nun steht man im Finale dem SV Bretzenheim I gegenüber. Das Finale wird im Mai stattfinden.

Für die SGLW spielten:
Musch Jaqueline, Leposhtaku Edonia, Bresler Jasmin, Lachmann Viviane, Kirch Sabrina, Würzburger Nina, Weygand Whitney, Klemmer Lena, Bastian Lisa, Ruppert Tina, Müller Luise, Merola Selina, Müller Lea

 
     
 

Frauen Bezirksliga Spiel abgesetzt

Frauen BL: TuS Dexheim : SG LW abgesetzt

 
     
 

SG Ü50 3 Spielfrei

 
 
     
 

Ü40 Spielfrei

 
 
     
 

Ü32 spielfrei

 
 
     
 

Philipp Barbie hält die Kiste sauber

B-Junioren: SV Leiselheim : SG Altrhein 5 : 0 (1:0)

Heute hatten die jungen Leiselheimer die SG Altrhein zu Gast in der Werner Goll Anlage. Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz hatten beide Mannschaften ihre Mühe ins Spiel zu kommen. Man merkte auch dass die Leiselheimer den Gast auf die leichte Schulter nahmen. Sie dachten man könne die Altrheiner im Schongang besiegen, aber das war nicht der Fall. Altrhein machte teilweise den eigenen Strafraum mit neun Mann dicht, so dass es schwer war eine Lücke zu finden und zum Torabschluss zu kommen. In der 13 min. gelang dies nach schöner Einzelleistung Lars Krier, der zum 1:0 für die Leiselheimer einlochte. Aber von da an gelang nichts mehr, es war kein Spielfluss mehr da. Jeder wollte alleine mit dem Ball ins Tor laufen, aber der überragende Torwart der Altrheiner Namens Georgel Burhan hielt was zu halten war. Sogar, die die man eigentlich nicht halten konnte. Jonas Selbert, Lars Krier, Konstantin Gach alle scheiterten an dem überragenden Torwart der Gäste. In der 40 min. wäre beinahe der Ausgleich für den Gast gefallen. Der Stürmer von Altrhein lief alleine auf unseren Torwart Phillip Barbie zu, aber dieser hatte mit einer Glanzleistung dem Stürmer den Ball vom Fuß geholt, Tolle Aktion unseres Torwartes. Den Chancen nach hätte es 5 oder 6 :0 für Leiselheim stehen müssen, aber so ging man mit einem dünnen 1:0 in die Pause

Nach einer deftigen Pausenansprache ging es dann weiter. Zunächst das gleiche Bild Altrhein stand wie eine Mauer um das eigene Tor und lauerte auf Konterchancen. Die auch kamen aber unser Torwart hatte gestern einen sahne Tag erwischt und machte die Chancen von Altrhein zu nichte. Ab der 50 min. spielte dann Leiselheim endlich Kombinations-Fußball und erspielte sich auch Chancen. Das 2:0 für Leiselheim war ein Eigentor von Altrhein. Von da ab lief das Spiel der Leiselheimer, wobei man immer aufpassen musste, dass man nicht ausgekontert wurde. Nun ließen merklich die Kräfte bei den Gästen nach und die jungen Leiselheimer wurden immer stärker. In der 63.min.erhöhte Lars Krier auf 3:0 durch einen Strafstoß, der an ihm verschuldet wurde erst im Nachschuss. Nun lief es besser für den SVL. In der 70. min. erhöhte Joans Selbert auf 4:0 für seine Farben. Das 5:0 wiederum durch Joans Selbert in der 75.min.war ein sehenswerter Freistoß aus gut 25 Metern genau in den rechten Winkel des Tores. Klasse gemacht!!

Fazit. Ein schwer erkämpfter Heimsieg wobei man sagen muss dass sich Leiselheim das Leben selbst schwer gemacht hat. Eigentlich lobe ich keinen einzelnen Spieler, denn es ist ja ein Mannschaftssport. Heute muss ich mal die Leistung unseres Torwarts Philipp Barbie in den Vordergrund stellen, der etliche Konterschancen von Altrhein zu nichte gemacht hat .
BRAVO PHILLIP !!!

Für den SVL spielten

P. Barbie, Y. Schwanke, K. Wiese, T. Kaplan, G. Dursun, K. Arslan, M. Elsner, J.Selbert, K. Gach, 
N. Tzemiloglou, L. Krier, M. Demir, T. Koch, A. Airich

 
     
 

B-Juniorinnen nach schwachem Start aus dem Pokal

B-Juniorinnen: SV Ober Olm : SG LW 4 : 2 (2 :0)

Die erste Halbzeit sollte als Hauptgrund für das überraschende Ausscheiden aus dem Rheinhessen Pokal gelten. Hatte man noch eine Woche zuvor mit 5:1 in Ober Olm gewonnen fehlte zu Beginn die richtige Einstellung und somit lag man bereits zur Pause mit 0:2 hinten. Eine deutliche Halbzeitansprache und auch ein selbstkritisches Team nahm sich zur 2.Hälfte viel vor und war auch deutlich besser. Nach dem 1:2 durch Sophie Schwarz war man kurze Zeit später dem 2:2 sehr nahe als 2 Spieler knapp auf der Torlinie verpassten. In der Druckphase der SGLW schaffte Ober Olm das 3:1 doch die SGLW kam nochmals auf 2:3 heran und hatte in den letzten 15 Minuten viele Chancen zum Ausgleich, doch der Ball sollte die Torlinie nicht mehr überqueren. In der Nachspielzeit als die SGLW auf eine 3er Kette umstellen musste schafften die Gastgeber noch einem Konter welchen sie zum 4:2 erfolgreich gestalteten.
Aufgrund der ersten Halbzeit kein unverdienter Sieg der Ober-Olmer aber vorallem die SGLW hatte großen Anteil an dieser Niederlage da man in der ersten Hälfte eines der schlechtesten Spiele in dier Saison zeigte.
Für die SG LW spielten:
Josten Marie-Sonique, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Luisa, Ruffini Jana, Heß Sarah, Läpple Hannah, Janine Gbur, Lisa Erdmann, Anne Schembs, Sophie Schwarz, Alena Mauer

 
     
 

C-Junioren lassen nichts anbrennen

C-Junioren: Wonnegau : SVL 0 : 8 (0:4)

Zu Gast bei den Sportfreunden der JSG Wonnegau ließ der SV Leiselheim im Kampf um die oberen Tabellenplätze in einer jederzeit fair geführten Partie nichts anbrennen.

Die C-Junioren nahmen von Anfang an das Zepter in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen.
Bereits in Minute 6 war Joungster Deyman Keim zur Stelle und verwandelte zum 0:1.
Zehn Minuten später konnte Deyman nach Zuspiel von Philipp Liebisch im 16er auf 0:2 erhöhen.
Leiselheim weiter konzentriert und mutig im Spielaufbau. Eine Ecke für den SVL konnte Moritz Bredahl direkt im Tor versenken und es stand nach 20 Minuten 0:3.
Kurz vor dem Pausenpfiff machte Benjamin Hugo mit einem Lupfer das 0:4 für Leiselheim klar.
Das gut aufspielende Mittelfeld um Kevin Keitel, Leon Franz, Philipp Liebisch, Emircan Kaplan, Lisa Erdmann und Anne Schembs zeigten gute Kombination im Spielaufbau und setzten ihre Sturmpartner sehr gut in Szene.
Nach Wiederanpfiff das gleiche Spiel.
Das Team von Jonni Franz und Ralf Erdmann zeigte keine Konzentrationsschwäche und spielte munter weiter. Die Gastgeber mit sehr wenigen Torchancen in Halbzeit zwei, so dass die Überlegenheit des SVL deutlich zu sehen war. 
Für Leiselheim trafen in Halbzeit zwei erneut Deyman Keim, Hendrik Dierkes, Tim Stockert und Canice Hermantin zum 0:8 Endstand für den SVL.

Für Leiselheim spielten: Marcel Schmidt, Tim Stockert, Moritz Bredahl, Canice Hermantin, Leon Franz, Hendrik Dierkes, Lisa Erdmann, Luca Wolf, Philipp Liebisch, Erik Hauzeneder, Deyman Keim, Anne Schembs, Kevin Keitel, Emircan Kaplan, Benjamin Hugo, Abdul Ahlamad und Ahmad Kouka.

 
     
 

U11 siegt im Nachholspiel beim TuS Weinsheim

E-Junioren: TuS Weinsheim : SVL 1 : 14 (0 : 7)

Trotz eines aufgeweichten Hartplatzes, teilweise Bälle so hart wie Kanonenkugeln, entwickelte sich wie erwartet gegen den Tabellenletzten aus Weinsheim ein einseitiges Spiel. Die Jungs vom SVL dominierten zu jeder Zeit das Spielgeschehen und ließen den Gegner nicht in Ballbesitz kommen. Von der Anzahl der Chancen hätte das Ergebnis noch höher ausfallen müssen. Endstand 14:1 für die U11 vom SV Leiselheim.

Für den SVL spielten:
Lasch Tyron, Löwer Fabian, Ziegler Maurice, Rausch Noel, Ovcharov Nikolay, Krier Nils, Lohmann Diego, Ziegler Leon, Lambert Jadon, Kuhlmann Louis

 
     
 

U11 landet Auswärtssieg in Osthofen

E-Junioren: Osthofen : SVL 0 : 5 (

Die Jungs der U11 zeigten, dass sie auch mit der Belastung einer englische Woche prima umgehen können. Der breite Kader wurde wieder bunt durcheinander gewürfelt und so kamen wieder alle Kinder zum Einsatz. Osthofen beschränkte sich auf das Verteidigen und versuchte mit langen Bällen in die Spitze zum Torerfolg zu kommen. Die engen Räume, die Laufbereitschaft der Gegner und der permant hoch abspringende Ball machte es unseren Jungs an dem Tag etwas schwerer wie gewohnt. Die jungen SVL Kicker behaupteten sich und fanden immer besser ins Spiel und konnten wieder einige Torchancen erspielen. In der zweiten Halbzeit konnte nach One-touch Fussball und blitzschnellen umschalten von Defensive auf Offensive wieder souverän eingenetzt werden. Endstand 5:0 für die U11. Die Mannschaft behauptet nun seit Saisonstart den 1. Tabellenplatz und wird als "Herbstmeister" überwintern. Tolle Leistung des Teams.

Für den SVL spielten:
Lasch Tyron, Ziegler Maurice, Rausch Noel, Lambert Jadon, Ovcharov Nikolay, Ziegler Leon, Lohmann Diego, Krier Nils, Löwer Fabian, Magdin Adrian, Kuhlmann Louis, Williams Noah

 
     
 

Der SVL sucht dringend Hilfe im Jugendbereich

Unterstützer für G-, F- und E-Junioren gesucht

Die Nachfrage von Eltern wegen Spielmöglichkeiten beim SVL für ihre kleinsten reist nicht ab. Wir wurden von dieser starken Resonanz überrascht. Der SVL kann über 30 Neuzugänge bei den Jüngsten verzeichnen. Das freut uns natürlich sehr, daß unser Angebot so angenommen wird. 

Dafür brauchen wir Unterstützung für unsere Trainer. Wir freuen uns über jede Hilfe.
Jede Mama, Papa, Oma, Opa aber auch Onkel oder Tanten, Nachbarn oder Freunde die unterstützen wollen sind recht herzlich willkommen.

Wenn ihr helfen wollt wendet euch an den Jugendleiter Jonni Franz.
julei@sv-leiselheim.de oder 0170/2079234.

 
     
 

Entega fördert Vereine

Sie unterstützen Vereine aus der Region

Das Besondere an dieser Aktion von ENTEGA: Die Preise werden im Rahmen einer Publikumsabstimmung vergeben. Wir können also mitentscheiden, welche Vereine sie fördern.
Von Umweltschutzvereinen, über Karnevals-, Musik- und Sportvereine, bis hin zu Bildungs- und Integrationsprojekten: Sie geben der Vielfalt des Engagements in unserer Region eine Plattform. Wir haben uns beworben.

Bei der Publikumswahl zählt jede Stimme!
Die ENTEGA Vereinsaktion 2016 ist ein Publikumswettbewerb. Jeder kann kostenlos für seine(n) Favoriten abstimmen und so mitentscheiden, wer von uns gefördert werden soll. Die Abstimmung ist hierbei in eine Qualifikationsphase und ein Finale unterteilt.

Qualifikationsphase
In der Qualifikationsphase vom 2. November 2016 ab 8 Uhr bis zum 28. November 2016 um 10 Uhr kann jeder Besucher täglich, kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten seine Stimme abgeben. Je Region ziehen die fünf bestplatzierten Vereine ins Finale ein.

Finale
Im Finale entscheidet sich vom 28. November 2016 um 10 Uhr bis zum 30. November um 23:59:59 Uhr, welche drei Vereine je Region gefördert werden. Im Finale wird mit Eingabe der E-Mail-Adresse abgestimmt und alle Finalisten starten erneut mit null Stimmen. Ihre E-Mail-Adressen werden nicht für Werbezwecke verwendet und von uns nach Wettbewerbsende gelöscht.

Damit möglichst viele Unterstützer von Ihrer Teilnahme erfahren, informieren Sie doch Ihre Mitglieder, Besucher, Familien, Freunde und Bekannte über Ihre Bewerbung im Wettbewerb. Denken Sie auch an Ihre Internetkontakte: Jedes Profil ist über eine eigene Unterseite online abrufbar und kann somit direkt auf Ihrer Webseite, in E-Mails, Foren, auf Facebook oder an anderen Stellen im Internet verlinkt werden.

Mehr als nur gewinnen!
Dieser Förderwettbewerb soll den Vereinen der Region eine Plattform bieten, sich vorzustellen und ihr Engagement zu präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch ganz unabhängig von einer Förderung bereits durch die große Öffentlichkeit vom Wettbewerb profitieren bspw. durch Presseberichte oder die Gewinnung neuer Mitglieder.

Ihr habt noch 8 Tage Zeit für die Abstimmung. Gebt es an Eure Freunde oder Verwandten weiter. Die sollen auch für uns abstimmen. Vielleicht gewinnen wir etwas.

näheres zum Wettbewerb
 
     
 
 

In der ersten Phase könnt Ihr täglich abstimmen. Bitte tut das. 
Wir sind immer noch achtzehnter. Es wurde in der letzten Zeit 
fast nicht abgestimmt. Mobilisiert jeden den Ihr kennt. 

Bitte täglich fleißig voten.
 

Zur Abstimmung
 
     
 

Kostenlose Fußball-Ferien-Freizeit mit Egidius Braun-Stiftung

 

So wie jedes Jahr wird die DFB-Stiftung Egidius Braun auch im kommenden Jahr Fußball-Ferien-Freizeiten veranstalten. Von Juli bis September 2017 werden 80 Vereinsgruppen eingeladen, die durch die DFB-Landesverbände für eine Teilnahme ausgewählt wurden. 750.000 Euro stehen dafür zur Verfügung. Bei den „Freizeiten“ steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern der Dank und die Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Der Meldeschluss für die Klubs ist am 15. Dezember 2016.

Standorte der Freizeiten sind die Sportschulen der DFB-Landesverbände in Bad Malente, Edenkoben, Grünberg, Hennef, Leipzig und Schöneck.
Die siebentägigen Fußball-Ferien-Freizeiten werden durch qualifizierte Stiftungsmitarbeiter geführt, die regelmäßig aus DFB-Landesverbänden geworben werden. Der Hintergedanke hierbei ist, dass „die Jugendarbeit kleiner Vereine, die sich durch eine besondere Integrationswirkung und Qualität auszeichnet, durch die Teilnahme an den Fußball-Ferien-Freizeiten belohnt wird", sagt Stiftungsgeschäftsführer Wolfgang Watzke. Die Idee hierzu stammt von Egidius Braun. Er  wollte den Fußball nie nur für die Großen – gerade die vermeintlich kleinen Vereine sollen den DFB erleben.
Falls Sie interessiert sind, können Sie sich an die Geschäftsstellen der DFB-Landesverbände wenden.
 

Mehr erfahren
 
     

SV 1920 Leiselheim e.V. 
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.