Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 21 vom 29.08.2017
Webversion | Abmelden
 

Liebe Mitglieder,

 

Die Herren A- und C-Klasse spielten in Weinsheim auf.

Unsere Ü40-Oldies legen einen guten Start hin.

Unsere neue A-Jugendmannschaft verpatzt den Rundenstart.

Der Vorstand

 
     
 
 
     
 
 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

Eine bittere Pille für die Leiselheimer Aktivität

 

Eine gute Anfangsphase versprach dann auch nichts Schlechtes. Allerdings stellten sich die abgeklärten Weinsheimer von Minute zu Minute besser auf die Gäste ein und dem SVL fiel nach und nach kein probates Mittel mehr ein, um etwas konstruktives herauszuspielen.
So hatte dann die Heimmanschaft über Konter und Standardsituationen die ersten guten Gelegenheiten. In der Mitte der ersten Hälfte dann das 1-0.
Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel des SVL, konterten die Weinsheimer über die linke Seite erfolgreich und J. Ihrig erzielte die Führung (25.).
Durch den Rückstand wirkte man auf Seiten des SVL nun noch unsicherer und verlor dann auch noch den Ballbesitzübergang und lies somit Weinsheim besser in die Partie kommen. Glück hatte man zudem auch noch, als ein direkter Freistoß von der Sechzehnerkante durch J. Ihrig nur die Latte fand.
In der 35. Minute sorgte jedoch dann ein unglücklich geführter Zweikampf im Leiselheimer Strafraum, für einen unumstrittenen Elfmeter.
Duangphon erhöhte unhaltbar auf 2-0.
Ohne weitere Höhepunkte, ging es mit einer verdienten 2-0 Führung für Weinsheim in die Pause.
Eine weitere Unachtsamkeit des SVL in der 49. Minute, erstickte dann die frische Motivation bereits im Keim.
Nach einem taktischen Foul an der äußeren Strafraumkante, rechnete niemand aus der Leiselheimer Defensive, mit einem schnell ausgeführten Freistoß, der dann postwendend zum 3-0 führte. Wieder drückte J. Ihrig das Leder für Weinsheim über die Linie.
Die restliche 2. Halbzeit lässt sich in wenige Worte zusammenfassen.
Dem SVL gelang es aufgrund einer sehr schwachen Spielanlage, nicht den Weinsheimern gefährlich zu werden und die immer wieder auftretenden Fehlpässe im Aufbauspiel liesen den TuS immer wieder zu Kontergelegenheiten kommen.
Der in der Schlussphase erst eingewechselte Tissarek, holte sich nach einem Schubser gegen den Weinsheimer Torwart, zudem noch eine relativ überzogene rote Karte ab.
Somit endete die Partie mit 0-3 aus Sicht des SVL.
Ein Ergebnis welches unterm Strich, einer fahrlässigen Leistung geschuldet ist.
Zu wenig Einsatz, lassen durchaus möglich gewesene Punkte im Wormser Süden.

Für den SVL spielte:
Junkert, Schimmer, Betz, M. Strzedula, T. Burkhard, Schwahn,
Mauer (66. C. Burkhart), Meloth, Weninger (53. Bart),
Schlösser (83. Tissarek), P. Strzedula

In der kommenden Woche müssen die Defizite bei beiden Mannschaften des SVL aufgearbeitet werden, um zum kommenden Doppel-Heimspieltag nächsten Samstag, gegen die SG Schornsheim/Undenheim gewappnet zu sein.
Die Teams bedanken sich trotz der schlechten Vorstellung bei der heutigen Unterstützung!

 
     
 

Rabenschwarzer Tag beim TuS

 

Mit dem ersten Spiel um 15 Uhr zwischen den beiden Reserven, deutete sich bereits kein gutes Ende für den SVL an.
Von Beginn an bekam die SVL Zweite' ihr Spiel nicht auf den Platz.
Zu häufige Ballverluste und große Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld zeichneten die Anfangsphase. So dann schon nach 10 Minuten die frühe Führung für Weinsheim, nach einem herben Ballverlust im Aufbauspiel. Burg verwandelte nach Solo von Hartwich unhaltbar. 10 Minuten später traf wieder Burg zum 2-0. Nach einem erneuten ungünstigen Ballverlust an der Mittellinie war der Weinsheimer zu schnell für die gesamte Leiselheimer Hintermannschaft und schob gekonnt ein.
Mit einem langen Mittelfeldgeplänkel setzte sich die Partie bis zur Halbzeitpause hin fort.
Die 2. Halbzeit begann dann zugunsten des SVL.
Ballsicherer und zielstrebiger in seinen Aktionen stellte man sich nun an.
In Minute 50 dann der verdiente Anschlusstreffer durch Bez. Der nach einer schönen Kombination von L. Kleinert und Duran am Torwart vorbei schlenzte.
Nach dem Anschlusstreffer dann die stärkste Phase des SVL. Die Gelegenheit zum Ausgleich vergab man dann jedoch leider, als wieder Bez den Strafstoß in Minute 65. vergab.
Im unmittelbaren Gegenzug dann der Schlag ins Gesicht für die Gäste, als Busch nach einem Konter auf 3-1 für Weinsheim erhöhte. Noch bitterer, dass sich in diesem Moment SVL Spielführer Merz verletzte und man fortan mit 10 Mann weiterspielen musste. Das Trainerteam Hahn und Scheuerer, hatten zu dem Zeitpunkt schon alle Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft.
Der Knockout dann 5 Minuten später.
Wieder war es Busch der zum 4-1 traf.
Taumelnd ergab man sich dann den dominierenden Weinsheimern und nahm sogar das 5 und 6-1 durch Busch und Schmitt in Kauf.
Coach Hahn resümierte die Partie letztlich nüchtern:
"Dieser Sieg war verdient da wir das nicht umsetzten konnten was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben viel zu viele einfache Fehler gemacht und waren nie nah genug an unseren Gegenspielern. Wir werden das diese Woche aufarbeiten und es nächstes Spiel versuchen besser anzugehen."

Für den SVL spielte:
Klingel, Löwer, Merz, Propp, Stengert, Dominik Scheurer, Schuster, N. Bentz, Zimmermann, Bez, Duran, Lutz, L. Kleinert, Marinenko, Delingat

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
     
 

SG gab das Spiel nicht aus der Hand

 

An diesem Abend traf sich die SG mit dem SC Bobenheim-Roxheim auf heimischen Rasen. Heute boten die Spieler ein anderes Bild als die vorige Woche. Sie ließen das Spiel langsam angehen aber sie gaben es nicht aus der Hand. So netzte Mike Uhl in der 6. Minute für seine Farben ein. Berthold Weiler stellte in der 32. Minute den Halbzeitstand mit 2:0 ein.
Nach der Pause griff der gegnerische Torwart fast im Minutentakt hinter sich. So in der 42. Minute abermals durch Weiler. In der 44., der 57. und der 58. Minute legte Gernoth Stumpf einen Hattrick nach. Kurz vor Schluß machte dann Stefan Steinmetz mit dem 7:0 den Sack zu.

Für die SG spielten:
Henn Uwe, Reinhardt Manfred, Steinmetz Stefan, Bauer Arno, Weiler Berthold, Klotz Jürgen, Uhl Michael, Stumpf Gernoth, Schubach Wolfgang, Steil Werner

 
     
 

Hauptsache die Punkte sind daheim

 

Nachdem die SVL-Oldies mit dem Sieg gegen Wormatia hervorragend in die neue Saison gestartet sind, stand nun im zweiten Match das Duell bei der SG Osthofen/Westhofen an. Die widrigen Umstände zu Beginn des Spiels (deutlich verspäteter Anpfiff, es erschien kein Schiedsrichter) wirkten sich gleich negativ auf das Team von Spielertrainer Kay Strippel aus - was allerdings keineswegs als Ausrede gelten soll. Das Team begann fahrig und unkonzentriert mit vielen leichten Abspielfehlern in der Offensive sowie großen Lücken in der Defensive. Die durch Tore von Ibrahim Kurt (1x) sowie Heiko Hackenschmidt (2x) resultierende Pausenführung war äußerst unverdient und kam nur zu Stande, weil der SVL-Keeper einen tollen Tag erwischte und für seine Farben mehrfach mit super Paraden ein Gegentor verhinderte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der SVL-Oldies nicht wesentlich besser. Durch 2 Treffer von Ibrahim Kurt und Kemal Cinar sowie 2 Gegentreffern erreichte man letztlich einen schmeichelhaften 5:2 Sieg bei einem engagierten Gegner.

Das Ergebnis stimmte, mehr aber auch nicht. Will das Team seine hochgesteckten Ziele erreichen, ist in den kommenden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung notwendig. Weiterer Wehrmustropfen: In der Partie in Westhofen hat sich nun auch SVL-Kapitän Marc Gethöfer verletzt und wird vermutlich leider einige Wochen pausieren müssen. Die zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison sehr lange Verletztenliste bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen.

Für den SVL spielten:
Peter Massoth, Thomas Löwer, Kemal Cinar, Kay Strippel, Marc Gethöfer, Heiko Hackenschmidt, Ibrahim Kurt, Markus Schwanke, Alexandros Bächle, Gerhard Kaupa

 
     
 

Neu formierte A-Junioren mit Startschwierigkeiten

 

Heute hatten die neu formierte A Jugend Mannschaft des SV Leiselheim SW Mauchenheim zu Gast in der Werner Goll Anlage.
Das Spiel begann und schon stand es 1:0 für den Gast wobei die gesamte Mannschaft des SV Leiselheim geschlafen hatte. Aber die junge Mannschaft fing sich und spielte fortan mit: Der Gast agierte nur mit langen Bälle auf seine schnellen Stürmer die auch immer wieder gefährlich vor dem Leiselheimer Tor auftauchten. Aber Leiselheim spielte mit und erspielte sich zahlreiche Chancen zum Ausgleich, die aber alle der ausgezeichnete Torhüter M. Adam der Gäste zu nichte machte. In der 17 min. machte der Gäste Torhüter einen weiten Abschlag den M. Kiefer aufnehmen konnte und zum 2:0 für die Gäste einlochte. Weiter spielte Leiselheim mutig nach vorne so das sich immer wieder Chancen für Leiselheim ergaben die aber alle ungenutzt blieben. In der 40 min. gab es einen Standard für die Gäste ca. 20 Meter vor dem Tor der Gastgeber. Mauchenheim nutzte diesen und erhöhte auf 3:0 durch M. Stattmüller. Das war auch der Pausenstand.
Nach einer Ansprache der Trainer in der Pause stand nun eine Leiselheimer Mannschaft auf dem Platz wie wir es gewohnt sind. Man lies Ball und Gegner laufen und erspielte sich wiederum zahlreiche Chancen. Mauchenheim kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus, aber es dauerte bis zur 74. min. ehe Jonas Selbert auf 1:3 verkürzen konnte. Weiter boten sich Chance um Chance aber die Abwehr der Gäste drosch den Ball immer wieder ins Gelände und was durch kam hielt der Torhüter. Letztendlich verlor man das Auftaktspiel mit 1:3 wobei man sagen muss dass ein Remis gerecht gewesen wäre!! Aber so ist eben Fußball.

Fazit: Wenn sich die neu formierte Mannschaft des SV Leiselheim zusammen gefunden hat werden diese auch in der A Jugend eine gute Rolle Spielen

Für den SV Leiselheim spielten:

T. Bowie, I. Cill, K. Wiese, G. Dursun, C. Günther, K. Arslan, T. Kaplan, K.Gach, N. Tzeminoglou, M. Elsner, J. Selbert, P. Barbie, A. Airich, S. Abdiwahid, Y. Schwanke
 

 
     
 

Ehrung bei den B-Junioren 2016/2017

 
   

Jonas Selbert Torjägerkanone B-Junioren 2016/2017

 
 

Nadir Tzeminoglou Assistgeber B-Junioren 2016/2017

 
     
 

Marcel Schütz als vierter Offizieller

 

Am Wochenende sind die Schiedsrichter des Südwestdeutschen Fußballverbandes wie folgt in den Bundesligen im Einsatz: FIFA-Schiedsrichter Christian Dingert (TSG Burglichtenberg) pfeift am Sonntag, 15:30 Uhr, das Spiel zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg. Tobias Christ (TB Jahn Zeiskam) und Timo Gerach (FV Queichheim) sind als Assistenten dabei. Dr. Jochen Drees (SV Münster-Sarmsheim) unterstützt das Team als Video-Assistent.
 
Seinen zweiten Einsatz als Video-Assistent hat Dr. Jochen Drees beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin (Samstag, 18:30 Uhr).
 
Christian Gittelmann (SpVgg Gauersheim) kommt in der 2. Bundesliga bei der Begegnung zwischen dem SSV Jahn Regensburg und Holstein Kiel (Samstag, 13:00 Uhr) als Assistent zum Einsatz. Marcel Schütz (SV Leiselheim) ist beim Spiel des VfL Bochum gegen Dynamo Dresden (Sonntag, 13:30 Uhr) als Vierter Offizieller angesetzt.

zum vollen Text
 
     
 

Mädchen-und Frauenfussball - Homepage in neuem Design

Pünktlich zum ersten Punktspiel für eine der 3 SGLW-Mannschaften präsentiert sich die Homepage der Mädchen-und Frauenfussballerinnen der SG Leiselheim/Westhofen in neuem Gewand.
In den letzten 3 Tagen wurde mit Hochdruck an der Seite gearbeitet. Statistiken wurden auf den neuesten Stand gebracht, die Startseite etwas übersichtlicher gestaltet , aber auch viele neue Ideen wurden eingearbeitet.
Und in Kürze folgen dann auch die neuen Mannschaftsbilder der Saison 2017 / 2018!
Doch nun wünschen wir unseren Spielerinnen einen guten Saisonstart. Die 2.Frauenmannschaft macht heute um 15.30Uhr im Heimspiel in Leiselheim den Anfang gegen den VfL Hainfeld.

Hier gehts zur neuen Homepage
 
     
 

Unterstützt Euren Verein

 
   
   
 
 
 
     
 
 

Hier könnt Ihr Euren Verein unterstützen. Coca Cola und Manuel Neuer haben eine neue Aktion am Start. Die ersten können eine Renovierung des Vereinsheim gewinnen.
Meldet Euch auf der Homepage an und gebt die Codes ein.

Meisterschaft
Sammelt möglichst viele Aktionscodes für euren Lieblingsverein. In der Meisterschaft gilt: Je weiter ein Verein in der Tabelle nach oben klettert, desto wertvoller der Preis!

Spiel der Woche
Sammelt zusammen 100 Aktionscodes in einer Woche für euren Verein. Das Spiel der Woche ist eine Extra-Gewinnchance, zusätzlich zur Meisterschaft! Einfach wöchentlich reinschauen, immer montags sind die Verlosungen.

Sofortgewinn
Mit jedem Code, den du eingibst, kannst du sofort einen von 2 Millionen Gutscheinpreisen gewinnen. Für dich ganz persönlich. Ob du gewonnen hast erfährst du sofort, du musst dich nur kurz anmelden bzw. registrieren.

Hier geht´s zu Coca Cola
 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.