Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 24 vom 21.09.2017
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Die erste läßt Punkte liegen.

Frauen 2 fahren drei Punkte ein.

Bildungsoffensive beim SVL.

Neue Entega Vereinsaktion.

Schaut Euch die Neuigkeiten an.

Der Vorstand

 
     
 
 
     
 
 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

Leistungsgerechtes Remis gegen TuS 1861 e.V. Framersheim!

 

Bereits am gestrigen Abend die Partie unserer ersten Mannschaft in der A Klasse Alzey-Worms.
Der SVL nahm den TuS Framersheim zum 6. Spieltag in Empfang.

Mit den Gästen kam der aktuelle Spitzenreiter an die Werner-Goll-Sportanlage. 
Mit ähnlichen Vorzeichen wie in der Vorwoche gegen Mauchenheim, ging man in die Partie.
Wieder mit den Gästen eine Mannschaft, die mit 13 Punkten aus 5 Spielen fast, nicht hätte besser starten können und auf der anderen Seite der SVL mit dem ersten Punktgewinn in der letzten Woche.

Von diesem tabellarischen Unterschied merkte man jedoch nichts in der Anfangsphase.
Gar personell limitiert, lieferte man unter strömendem Regen von Beginn an wieder eine absolute Kampfleistung ab und erarbeitete sich früh erste Chancen.
Die erste richtig dicke Gelegenheit nutzten dann auch sofort die Hausherren. Bereits in der 6. Minute zog der von P. Strzedula geschickte Stürmer Schlösser, aus gut 20 Metern schnörkellos ab, sodass der Gästetorwart nur zum Nachschuss abklatschen konnte. Diesen verwertete T. Burkhard abgezockt zum 1-0 per Kopf.
Mit der frühen Führung im Rücken lies sich nun befreit auftreten. Fortwährend behielt man auf Seiten des SVL die Spielkontrolle und erspielte sich weitere Gelegenheiten. 
Die beste Chance in Minute 21. SVL Mittelfeldakteur Bart, verfehlte per Distanzschuss nur knapp das Tor.
Wie aus dem Nichts dann das plötzliche 1-1 im direkten Gegenzug. TuS Stürmer Rupp nutzte einen langen Ball der von der Leiselheimer Defensive haarsträubend unterlaufen wurde eiskalt aus, indem er auf den im Sechzehner einlaufenden Leimer in den 5-Meter-Raum vorlegte, sodass dieser nur noch einschieben musste.
In den folgenden 10 Minuten blieben zwei riesen Gelegenheiten um wieder in Führung zu gehen, für den SVL leider ungenutzt.
Angefangen mit einer starken Parade des Gästekeepers nach einem Abschluss von T. Burkhard im Sechzechner (24.) und 6 Minuten später wieder nach einem Abschluss des Torschützen, der dieses Mal knapp über den Kasten ging.
Außer dem Ausgleich in der gesamten ersten Hälfte nur wenig offensive Entlastung für die Gäste. Hierfür war auch die starke und aggressive Defensivleistung der Leiselheimer verantwortlich.
Gegen Ende der ersten Hälfte gab es noch zwei gute Gelegenheiten für den SVL nach Ecken. Die Bessere vergab SVL Lufthoheit M. Strzedula nur knapp. 
So ging die erste Hälfte mit einem glücklichen 0-1 aus Sicht der Gäste zu Ende.

Zwar nicht in Sachen Personalien, jedoch hinsichtlich des Auftretens der Gäste, begann Halbzeit 2 wie ausgewechselt.
Ähnlich wie der SVL in der Anfangsphase der erste Hälfte, rannten die Framersheimer jetzt permanent den Leiselheimer Kasten an.
In der 52. Minute hielt Leislemer' Keeper Junkert noch stark das Unentschieden für sein Team in den Händen, eine Minute später dann nicht mehr.
Wieder war es der schnelle Rupp, der im Nachgang zu einer Ecke sich über links durchsetzte und am Fünfer den wartenden Hanauer fand, der unhaltbar einschoss.
Mit vielen kleineren Fehlern im Aufbauspiel machten sich die Hausherren die Partie dann selbst schwer und liesen die Gäste umso mehr aufkommen. "Den Sack zu machen" konnten die Framersheimer jedoch nicht, sodass sich der SVL nach einer kurzen Pause wieder fangen konnte. 
Und man kam zurück!
Ein Freistoß halblinks in der gegnerischen Hälfte, getreten von T. Burkhart eröffnete das Comeback. Nach seiner flachen Hereingabe kam letztlich Schwahn entscheidend an das Leder und stellte wieder auf 2-2. (65.)
In einem nun wieder offenen Spielgeschehen drehte sich die Partie erneut. In der 72. Minute entschied der Unparteiische nach einem Foul eines Framersheimers im Sechzehner auf Elfmeter für den SVL. T. Burkhard nahm sich diesem an und erzielte letztendlich im Nachschuss seinen 3. Saisontreffer.
Zwischenzeitlich ein strittiger Zweikampf am Sechzehnerrand der Leiselheimer. Heimkeeper Junkert prallte mit einem Framersheimer zusammen und eroberte dabei mit den Händen voraus den Ball. Beide Spieler blieben danach erst Mal für einige Minuten liegen. Nach kurzer Behandlungspause ging es dann aber wieder zum Glück für beide weiter. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für den SVL.
In einer sehr hektischen Schlussphase gelang es der Heimelf wie in der Vorwoche nicht die Partie zu beruhigen. Zu viele Standardsituationen verschuldete man in den letzten 15 Minuten, sodass mit ganz viel pech in Minute 82 nach einer Dieser der erneute Ausgleich fiel.
Der Torschütze zur einstigen TuS-Führung Hanauer, erzielte per Nachschuss das 3-3.

In der Folge auf den dritten Ausgleich der Partei war dann allmählich die Luft raus.
& somit ging das Freitagabendspiel mit 3-3 zu Ende.
Beide Parteien konnten sich auf ein absolut leistungsgerechtes Remis verständigen, in dem der SVL in Hälfte 1 das Oberwasser hatte und in Hälfte 2 der TuS.

Auch wenn nun punktemäßig noch kein Zuwachs zu verzeichnen ist, zeigt die Formkurve bezüglich der Leistung deutlich nach oben.
Nächste Woche gastiert unsere 1. & 2. Mannschaft bei der Spielgemeinschaft Freimersheim/Ilbesheim am Samstag.
Hierzu demnächst mehr.

Für den SVL spielte:
Junkert, Schimmer, Schwahn, M. Strzedula, Holz (65. Kaiser), T. Burkhard, S. Kleinert (85. Cinar), Bart, P. Strzedula, Schlösser, Weninger

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Frauen 2 siegen trotz Personalproblemen

 

Nachdem verletzungsbedingt Whitney Weygand (Bruch des Schienbeinkopfes) , Sophie Schwarz (Kreuzbandriss) und Lisa Bastian (Bänderverletzung)länger ausfallen, kamen in den letzten Tagen noch einige krankheitsbedingte Absagen hinzu. So kam es das mit Jessica Penzes und Charlotte Ebeling zwei Spieler nach mehr als drei Jahren auf den Fussballplatz zurückkehrten. Und auch Verena Berens nach Schwangerschaft gab ihr lang ersehntes Debüt bei der SGLW. 
Obwohl diese Truppe in dieser Konstellation noch nie zusammen auf dem Platz stand,entwickelte sich schnell ein flüssiges Spiel bei der SGLW. Die Gäste aus Lachen-Speyerdorf waren zumeist durch ihre Kapitänin aus der Ersten Mannschaft gefährlich. Nach einem klasse vorgetragenen Angriff auf Seiten des Heimteams kam die SGLW durch Kim Kühnel früh in der 3.Minute zum 1:0. In der 10.Minute machte Abwehrchefin Verena Berens dann einen Ausflug in die gegnerische Hälfte. Keiner konnte erahnen das sie aus 25 Metern sich ein Herz fasste und die Kugel in den Torwinkel hämmerte. Ein absolutes Traumtor!
In der Folgezeit wurden die Gäste stärker,fanden aber in der herausragenden Elena Nowack immer wieder ihren Meister. Mehrere 1 gegen 1 Situationen entschärfte sie durch starkes Stellungsspiel. Mit 2:0 ging es in die Pause. In Halbzeit zwei war die Devise hinten kompakt zu stehen und auf Konter zu warten. Diese Taktik ging gut auf. Defensiv standen die SGLW Frauen mit Samira Erlenwein,Verena Berens,Katrin Mönicke sehr kompakt. Da auch das Mittelfeld mit Viviane Lachmann,Charlotte Ebeling,Kim Kühnel viele Wege mit zurückgingen,hatten die Gäste weniger Räume. Vorne musste leider Sarah Kirsch nach starker Leistung wegen einer Knieblessur ausgewechselt werden. Nach starkem Zuspiel von Kim Kühnel war es die schnelle Viviane Lachmann,welche in der 75.Minute den Endstand von 3:0 herstellte. Mit dem Abpfiff scheiterte Charlotte Ebeling noch am Außennetz. Eine klasse Mannschaftsleistung!

Für die SGLW spielten:
Elena Nowack, Erlenwein Samira, Lachmann Viviane, Ebeling Charlotte, Kirsch Sarah, Berens Verena, Kühnel Kim, Marquardt Michelle, Mönicke Katrin, Penzes Jessica

 
     
 

Verdientes Unentschieden in hitziger Partie

 

In der noch frischen Saison der Kreisliga Rheinhessen West starteten die B-Junioren des SVL am ersten Spieltag mit einer 3:7 Niederlage auf eigenem Platz. Zu Gast nun bei der JSG Wöllstein/Frei-Laubersheim zeigte sich der SVL wieder von seinem gewohnten Mannschaftsspiel und belohnte sich am Ende nach einer unschönen und hitzigen Partie in der Schlussphase mit einem verdienten 1:1 unentschieden.

Beide Mannschaften ließen in der ersten Halbzeit nichts anbrennen, wobei die Gastgeber ein wenig spielbestimmender waren, jedoch der SVL immer gut verteidigte.
In Halbzeit zwei war es nach einem Konter Hendrik Dierkes, der mit gutem Körpereinsatz den Ball eroberte. Die Hausherren forderten ein Foulspiel, jedoch lies der Schiedsrichter weiter spielen und Philipp Liebisch netzte zur 0:1 Führung ein. Ab diesem Zeitpunkt waren die Gastgeber verärgert und es gab unschöne Szenen im Spiel. Es wurden verdeckte Fouls an den Leiselheimer Spielern begangen, die der Schiedsrichter nicht sehen und auch nicht mit einer Strafe verhängen konnte und ab diesem Zeitpunkt entwickelte es sich dann durch diese Szenen zu einer hitzigen Schlussphase. Die Hausherren konnten nach einem Eckball auf 1:1 ausgleichen.
Am Ende ein verdientes Unentschieden durch die kämpferische Leistung des SVL. 

Für den SVL spielten: 
Marcel Schmidt, Tim Stockert, Canice Hermantin, Leon Franz, Hendrik Dierkes, Lisa Erdmann, Luca Wolf, Philipp Liebisch, Benjamin Hugo, Abdul Ahlamad, Ahmad Kouka, Kevin Keitel, Collin Langlotz, Yunus Tekan und Emircan Kaplan.

 
     
 
 
 

E-Junioren

 
     
 

„Englische Woche“ mit SWFV-Schiedsrichtern

 

Die Schiedsrichter des Südwestdeutschen Fußballverbandes sind auch am Wochenspieltag in den Bundesligen im Einsatz: Christian Gittelmann (SpVgg Gauersheim) kommt bei der Begegnung zwischen dem SC Freiburg und dem Überraschungsteam von Hannover 96 (Mittwoch, 20:30 Uhr) als Assistent zum Einsatz.
 
Bereits am Dienstagabend, 20:30 Uhr, unterstützt FIFA-Schiedsrichter Christian Dingert (TSG Burglichtenberg) das Schiedsrichter-Team beim Spiel des FC Augsburg gegen RB Leipzig als Video-Assistent. 
 

 
     
 
 

In der 2. Bundesliga ist Patrick Kessel (SG Hüffelsheim) bei der Begegnung zwischen Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld (Mittwoch, 18:30 Uhr) als Assistent angesetzt. Zeitgleich und in gleicher Funktion unterstützt Tobias Christ (TB Jahn Zeiskam) den Schiedsrichter beim Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SSV Jahn Regensburg.
 
Nicolas Winter (SV Hagenbach) pfeift in der 3. Liga die Begegnung zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und der SpVgg Unterhaching (Mittwoch, 19:00 Uhr). Als Assistent ist David Scheuermann (ASV Winnweiler) dabei. Zeitgleich steht das Spiel zwischen dem Chemnitzer FC und Fortuna Köln unter der Leitung von Marcel Schütz (SV Leiselheim).
 

 
     
 

Zwei neue Schiri beim SVL

 
   

Jonni Franz

Im Schiri-Bereich können wir auf zwei "Neue" stolz sein.

 
 

Marcel Schmidt

Jonni Franz, unser Jugendleiter und Marcel Schmidt sind jetzt im Jugendbereich mit der Pfeife unterwegs.

Herzlichen Glückwunsch und immer gut Pfiff.

 
     
 

Schiedsrichter-Soll nach der neuen Spielordnung

Sehr geehrte Damen und Herren,
in § 36 der Spielordnung ist das Schiedsrichter-Soll für die Vereine geregelt. Nur bei Erfüllung dieses Solls ist es grundsätzlich möglich, auch jedes Spiel mit einem Schiedsrichter besetzen zu können. Um Ihnen zu Beginn der neuen Saison einen Überblick zu verschaffen, möchten wir Ihnen nachfolgend das Schiedsrichter-Soll für Ihren Verein auf Grundlage der Spielordnung näher erläutern.
Das Schiedsrichter-Soll für Ihren Verein beträgt 4 Schiedsrichter. Diese Zahl setzt sich aus zwei Faktoren zusammen. Diese Faktoren sind die Spielklasse der 1. Herrenmannschaft wie zuvor auch und die Anzahl der gemeldeten Mannschaften der Männer, Frauen, A-, B-, C- und D-Jugend. G-, F- E- Jugend und Ü-Mannschaften werden bei der Sollberechnung nicht einbezogen.
Ihr Verein spielt mit der 1. Herrenmannschaft in folgender Spielklasse: A-Klasse.

Daraus ergibt sich die Verpflichtung zur Abstellung von 1 Schiedsrichter(n). Auf Grund der Mannschaftsmeldung von 7 anzurechnenden Mannschaft(en) ergibt sich die Verpflichtung 3 weitere Schiedsrichter zu stellen. Diese Schiedsrichter müssen in der aktuellen Saison gemeinschaftlich 175 Einsätze erreichen. Als Einsatz wird die Tätigkeit als Schiedsrichter, Schiedsrichter-Assistent, 4. Offizieller oder als Beobachter gewertet. Bitte beachten Sie, dass jeder Schiedsrichter mindestens fünf Einsätze in einer Saison erreichen muss, um angerechnet zu werden.
Für Ihren Verein sind/ist derzeit 6 Schiedsrichter gemeldet. Sollte Ihr Verein sein Schiedsrichter-Soll noch nicht erreichen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie ein oder mehrere Vereinsmitglieder für die Schiedsrichtertätigkeit gewinnen könnten und diese interessierten Mitglieder zu einem unserer Ausbildungskurse anmelden würden. Mit der Erfüllung des Schiedsrichter-Solls trägt auch Ihr Verein dazu bei, dass die Spiele in unserem Verbandsgebiet mit neutralen Schiedsrichtern besetzt werden können.
Auch beim neuen Schiedsrichter-Soll unterliegen Jugendmannschaften und Ü-Mannschaften weiterhin keiner Sanktion bei Nichterfüllung. Des Weiteren haben wir die finanziellen Folgen der Nichterfüllung für die Vereine abgemildert. Wir möchten darauf hinweisen, dass natürlich die Nichterfüllung des reduzierten Schiedsrichter-Solls auf Grundlage der Spielklasse der 1. Herrenmannschaft (in Ihrem Verein also 1 Schiedsrichter) weiterhin sanktioniert wird.
Sollten die festgestellten Angaben bezüglich Anzahl der Schiedsrichter oder der Zahl der zu leitenden Spiele aus Ihrer Sicht (zum Beispiel durch eine noch nicht registrierte Mannschaftsabmeldung) nicht korrekt sein, so kontaktieren Sie uns bitte innerhalb der nächsten 14 Tage. Sofern wir innerhalb dieser Frist keine Rückmeldung erhalten, gilt das Schiedsrichter-Soll für Ihren Verein als festgesetzt.
Sofern Sie Fragen haben steht Ihnen unser zuständiger Referent Tobias Christ, Tel. 06323/9493654, E-Mail: tobias.christ@swfv.de oder der Verbandsschiedsrichterlehrwart Thorsten Braun, E-Mail: braun-thorsten@gmx.de
gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Südwestdeutscher Fußballverband
Villastraße 63a
67480 Edenkoben
www.swfv.de
Tel.: 06323/94936-0
Fax: 06323/94936-99

 
     
 

Kurzlehrgang für Jugendtrainer

 

Mit Merola Selina, Jasmin Bresler und Joachim Mahler haben drei Teilnehmer aus der Frauenabteilung diesen Lehrgang erfolgreich besucht. 

Vielen Dank für Euren Einsatz und viel Erfolg bei Eurer Arbeit.

Die Kosten für diesen Lehrgang hat der SVL hierfür gerne übernommen. 
Der Verein ist immer bereit interessierte Spieler/Trainer zu qualifizieren und damit die Mannschaften und den Verein voranzubringen. 

Auch interessierte Eltern aus dem E-, F- und G-Jugend (Bambini) Bereich werden wir gerne den Besuch dieses Lehrgangs ermöglichen, wenn sich dadurch eine Unterstützung/Entlastung für unser Trainerteam ergibt.
 

 
     
 

Lehrgangsplätze frei

 

Bei unserem Kurz-Lehrgang für C- bis A-Jugendtrainer vom 06.10. – 08.10.2017 (Programmentwurf siehe Anlage) sind aktuell noch Plätze frei. Falls Sie oder Ihr Co-Trainer/Ihre Co-Trainerin an der Fortbildung Interesse haben, melden Sie sich vorab per E-Mail bitte bis spätestens...

mehr...
 
     
 

+++ 1. & 2. Mannschaft +++

 
 
 
   

FuPa 11 der Woche am 5. Spieltag!

Mit gleich 3 Spielern ist die SVL Aktive in der FuPa 11 der Woche vom 5. Spieltag vertreten.
Die beiden Doppeltorschützen Nick Delingat & Pascal Schuster aus der 1-B, vertreten den SVL in der C Klasse Alzey-Worms.

 
 
   

Jerome Meloth hält nach einer starken Leistung die Fahne in der A Klasse Alzey-Worms, für unsere 1. Mannschaft hoch!
Herzlichen Glückwunsch & weiter so! ?

 
 

FuPa 11 der Woche am 6. Spieltag!

Mit einem Doppelpack und einer Vorlage, steht unser Neuzugang Tomasz Burkhard erstmals für unsere Farben in der FuPa 11 der Woche, der A Klasse Alzey-Worms.
Bei einer starken Leistung in der Partie gegen die TuS Framersheim am vergangenen Freitag, erzielte unser Flügelstürmer bereits seine Tore 2 & 3 für den SVL!
Gratulation & weiter so Tomasz! ☄️?

 
         
 

Neue Verkaufshütte vorher

 
 
 
   
   
 
   
   
 
 
 
         
 

Neue Verkaufshütte im Aufbau auf unserem Gelände

 
 
 
   
   
 
   
   
 
mehr Bilder
 
         
 

Entega Vereinsaktion 2017

 
zur Aktion
 
     

SV 1920 Leiselheim e.V. 
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.