Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
 
   
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDLS  
 
   
WIR-SIND-SVL  
 
WIR-SIND-DIE-SVL-OLDIES
SVL-Newsletter Nummer 32 vom 15.11.2017
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Tobias Scheuermann neuer Trainer der Ersten.

Spiele der Aktiven fallen auch dieses Wochenende ins Wasser.



Viel Spaß beim lesen

Der Vorstand

 
     
 
 
     

Besucht uns im Internet

 
 
   
         
 
 
     
 

Neuer Coach für die Erste

 

Tobias Scheuermann neuer Head-Coach

Der SV Leiselheim hat seinen neuen Trainer gefunden.
Ab sofort übernimmt Tobias Scheuermann die erste Mannschaft des SV Leiselheim.

Der neue Chefcoach trainierte zuletzt von 2013 bis Mai 2017 Neuhausen 1.
Dort führte er den TuS von der B Klasse in die Bezirksliga.

"Tobias ist der richtige Mann um unser Team aus dem Tabellenkeller der A Klasse herauszuholen"
- So der Vorsitzende Peter Braun zur Verpflichtung Scheuermanns.

Der Verein freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht seinem Trainer stets gutes Gelingen!

 
     
 

Wegen Regen abgesagt

 
 
 
     
 

Platz unbespielbar

 
 
 
     
 

"Wir haben uns mal wieder selbst geschlagen.

 
 
 
     
 
 
 

SVL-Trainer Roland Hahn war über dieses Ergebnis alles andere als zufrieden. "Wir haben uns mal wieder selbst geschlagen. Durch Fehler im Aufbauspiel haben wir dem Gegner viele Torchancen ermöglicht." Diese Chancen nutzten Maurcie Meindl (15.), Niklas Thomas (18. Foulelfmeter), Simon Bruckmann (25.) und zweimal Maurice Görke (44., 65.) zu fünf Treffern für die Gäste. Die Tore von Sven Bez (34.) und Jonas Ußner (72.) waren für Leiselheim zu wenig. Auch in Überzahl - Framersheims Sebastian Fauerbach sah Rot (59.) - kam Leiselheim nicht mehr heran. "Wir befinden uns immer noch im Lernprozess", kommentierte Hahn.
Für den SVL spielte:
Klingel, Braun, S. Bitsch (53. Zimmermann), S. Bentz (75. M. Bitsch), Felkel (46. Renz), Dominik Scheurer, Delingat, Löwer, Bez, Schuster, Ußner;

 
     
 

Zu wenig für den Derbysieg getan

 
 
 
     
 
 
 

Leider mussten die Frauen der SG Leiselheim/Westhofen die Punkte im Spiel gegen den VfR Wormatia Worms abgeben. 4 Tage nach den kräftezehrenden 120 Minuten im Pokal gegen Ober-Olm merkte man vor allem in der zweiten Halbzeit das der Tank bei einigen Spielerinnen leer war. Doch auch die Wormatia, welche mit einer sehr jungen Mannschaft antrat, verdiente sich am Ende den Sieg ,da sie über 90 Minuten die abgeklärtere Mannschaft war. Das Spiel begann recht verheißungsvoll für die SGLW Frauen. Edonia Leposhtaku nutzte einen Torwartfehler und netzte zum 1:0 an. Doch ab diesem Zeitpunkt fehlte es den SGLW Frauen an Durchschlagskraft und vor allem an Genauigkeit im Passspiel. Eine Fehlpassquote von geschätzt 60% zog sich durch den weiteren Spielverlauf. Wormatia hingegen spielte zwar mit weniger Tempo als die Gastgeberinnen hatten dafür aber viel mehr Genauigkeit im eigenen Spiel. Eine direkt verwandelter Freistoss durch Selina Basel brachte die Gäste nach 20 Minuten wieder zurück ins Spiel. Bis zur Halbzeit passierte vor den beiden Toren nicht mehr viel. Einige Halbchancen aber keine der beiden Teams konnte sich ein richtiges Übergewicht erspielen. Halbzeit 2 startete nochmals druckvoller von Seiten der Gastgeber. Whitney Weygand traf aus 25 Metern die Querlatte für die SGLW. Samira Erlenwein welche die weiterhin krank ausfallende Elena Nowack im Tor der SG Leiselheim/Westhofen vertrat parierte einige Male gut. In einer Phase wo die Gastgeberinnen nochmals versuchten mehr Struktur ins eigene Spiel zu bekommen, entschied ein Foulelfmeter dann diese Partie. Nicole Dexler verwandelte platziert und brachte die Wormatia auf die Siegerstrasse. In den letzten Minuten fehlte den SGLW-Kickerinnen dann die Kraft um das Gehäuse der Wormser Spielerinnen nochmals zwingend in Bedrängnis zu bringen. Am Ende ein verdienter Sieg der Wormatia und ein Spiel der SG Leiselheim/Westhofen was es aufzuarbeiten gilt, war es doch mit Abstand die schlechteste Saisonleistung der bisherigen Saison.

Für die SGLW spielten:
Samira Erlenwein, Selina Merola, Edonia Leposhtaku, Jasmin Bresler, Sabrina Kirch, Nina Würzburger, Jana Ruffini, Whitney Weygand, Lisa Schmitt, Lena Klemmer, Lisa Bastian, Tina Ruppert, Lea Müller

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Arbeitseinsatz

 

Da sich zum letzten Arbeitseinsatz nur zwei Mitglieder bereit gefunden haben ihre Stunden abzuleisten sind viele Arbeiten liegen geblieben.
Der Keller konnte nur teilweise entrümpelt werden.
Die Hütte wurde nicht abgeschliffen und konnte nicht gestrichen werden. Dies sollte noch vor Einbruch des Winters erfolgen.
Aus diesem Grunde sollten wir am Samstag 18.11.2017 ab 10:00 Uhr einen neuen Versuch starten. Die erste und Zweite Mannschaft haben keine Spiele an diesem Samstag. Es wäre schön wenn dieses Mal mehr als zwei Leute antreten würden. Wir wollen alle in der neuen Hütte feiern, aber dazu muß erst noch was getan werden.

 
     
 

Verletzungen

 
   

Bänderriss

 
 

Kreuzbandriss

 
     
 

Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang: Noch Plätze frei

 

Für den letzten zentralen Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang in diesem Jahr, der von Freitag, 8. Dezember bis Sonntag, 10. Dezember 2017, in der Sportschule des Südwestdeutschen Fußballverbandes in Edenkoben stattfindet, sind noch Plätze frei.
 
Interessenten melden sich bitte bei Andreas Jost, E-Mail: andreasjost@gmx.net oder Telefon: 0173/3117307. Der nächste zentrale Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang findet dann erst im März 2018 statt.

 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.