Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
 
   
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDLS  
 
   
WIR-SIND-SVL  
 
WIR-SIND-DIE-SVL-OLDIES
SVL-Newsletter Nummer 34 vom 30.11.2017
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Scheuermann holt einen Punkt gegen seinen alten Verein.

Lauftraining im Winter kann Spaß machen

Viele Spielausfälle

Viel Spaß beim lesen

Der Vorstand

 
     
 
 
     

Besucht uns im Internet

 
 
   
         
 
 
     
 

Erste mit einem Punkt in Neuhausen!

 
 
 
     
 
 
 

Nach einem umkämpften Aufeinandertreffen stand zum Schluss eine leistungsgerechte Punkteteilung.
Im zweiten Spiel unter Leitung unseres neuen Trainers Tobias Scheuermann, traf er direkt auf seinen Ex-Club.
Defensiv stabil stehend, wollte man es gegen den TuS angehen, denn gegen diese kassierte man vor 7 Woche noch ganze 6 Buden.
Das Rezept ging auch auf und man lies wenig bis gar keine Gelegenheiten für Neuhausen zu.
Die allerdings vor allem noch in Hälfte 1, klar das Spiel bestimmten. Im zweiten Durchgang gestaltete der SVL das Spielgeschehen ausgeglichener. Zum Ende hin wäre sogar ein Sieg drin gewesen, hätte man in den entscheidenden Szenen etwas mehr Fortune gehabt.
Die beste Gelegenheit hierbei hatte SVLer' P. Strzedula, der nur knapp die Kiste verfehlte.
So blieb es beim 0-0 Endstand.
Coach Scheuermann analystierte die Partie wie folgt:
"Wir lieferten defensiv ein sehr gutes Spiel ab, sodass Neuhausen zu keinen klaren Gelegenheiten kam. Moral, Kampf & Einsatz haben zu 100% gepasst. Offensiv haben wir gerade in der Schlussviertelstunde einige Akzente gesetzt und auch zwei hundertprozentige Chancen dabei kreiert. Rundum war die Leistung für mich absolut zufriedenstellend und sie lässt mich für die kommenden Wochen hoffen. Ich denke wir sind auf einem guten Weg!"
Für den SVL spielte:
Junkert, Schimmer, M. Strzedula, Betz, T. Burkhard, C. Burkhart (78. Holweg), Meloth, Mauer (65. Gerbig), Schlösser, Weninger, P. Strzedula;

 
     
 

Zweite beweist Moral beim Tabellenersten!

 
 
 
     
 
 

Auf grenzwertig bespielbarem Gelände, zeichnete sich in Hälfte Eins demnach auch ein passend unansehnliches Spiel ab. Außer Langholz, unzähligen Zweikämpfen und endlosem Mittelfeldgeplänkel kam im ersten Durchgang sehr wenig zu Stande. Nur ein Mal kam ein halbwegs strukturierter Angriff zum Torabschluss. Dieser markierte dann auch die Führung für die TSG. Bechtheims Spielertrainer S. Firat schlenzte unhaltbar von der Sechzehnerkante ins lange Eck (31.).
Mit dem knappen 1-0 Rückstand ging es in Pause.
An der guten Schlussphase aus der ersten Hälfte, wollte unsere 1-B direkt wieder anknüpfen, doch fast mit dem Wiederanpfiff fiel das 2-0.
Leiselheims Defensivmann Löwer rutschte auf dem matschigen Geläuf aus, somit war nach einem langen Ball die Bahn zum Tor frei für A. Tan, der für Bechtheim erhöhte (46.).
Trotz dem schnellen Gegentreffer wurde der SVL offensiver.
Nach einem der Angriffsversuche stand man zu offen für einen weiteren Bechtheimer Konter. Wieder kamen diese nach einem langen Ball zu einer Überzahlsituation, die letztlich A. Aytas zum 3-0 verwertete. (60.)
Weiterhin versuchte man auf Seiten des SVL sich für seinen Einsatz zu belohnen. Doch das dauerte noch bis nach dem 4-0, das wieder nach einem Konter fiel. A. Aytas war hier zu schnell für die Leiselheimer Abwehr, bevor er zur vermeintlichen Vorentscheidung einschob (74.).
Keine 5 Minuten später platzte dann der Knoten beim SVL. Endlich kamen zwei Angriffe durch.
Bez lies den SVL durch einen Doppelpack wieder aufatmen.
Das 4-1 (75.) nach einer hervorragenden Vorlage durch Ußner, das 4-2 (78.) nach einem ebenso starken Pass von Dominik Scheurer.
Auf ein "Schalker-Wunder" lies Löwer kurz vor der Nachspielzeit sein Team hoffen. Er überlupfte per Kopf den Bechtheimer Keeper zum 4:3.
L. Kleinert, der zwischenzeitlich für den Leiselheimer Keeper Klingel verletzungsbedingt eingewechselt wurde, parierte prompt überragend zwei dicke Kontergelegenheiten von Bechtheim. Gute Besserung an dieser Stelle für unseren Keeper Klingel!
In der üppigen Nachspielzeit, aufgrund der längeren Verletzungsunterbrechung, hätte der SVL sogar noch das Wunder perfekt machen können. Allerdings verpasste hier Ußner knapp den Kasten mit seinem Distanzschuss.
Somit endete die nervenaufreibende Partie mit 4:3 für Bechtheim.
Das Leiselheimer Trainerteam Hahn & Scheurer lobte ihr Team ausdrücklich, für die Moral nach einem 4-0 Rückstand fast wieder auszugleichen. Die ebenso mal wieder unter Beweis stellt, dass unser Tabellenstand nur wenig Aussagekraft besitzt.
Für den SVL spielte:
Klingel (75. L. Kleinert), Merz, S. Bitsch, Löwer, Braun (58. Jacoby), Delingat, N. Bentz, Schuster, Plötz (46. Dominik Scheurer), Bez, Ußner;

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Lauftraining im Herbst: Nass, kalt und trotzdem spaßig

 

Mit den Temperaturen sinkt in vielen Teams auch die Trainingsbeteiligung einiger Spieler. Wer an nasskalten Tagen vor der Wahl steht, lieber auf dem warmen Sofa zu verweilen, als zum Training in die Kälte zu gehen, der braucht schon ein gehöriges Maß an Eigenmotivation.

Doch es macht durchaus Sinn, den ‚inneren Schweinehund‘ zu überwinden. Denn ein regelmäßiges Training hat gerade auch in der kalten Jahreszeit durchaus seine Berechtigung. Es schafft die athletischen Grundlagen für eine gute Leistungsfähigkeit der Spieler in der Rückrunde.

Damit das Training jedoch nicht zu einem Gesundheitsrisiko wird, sondern im Gegenteil sogar gesundheitsfördernde Wirkung entfaltet, gilt es jedoch, einige Regeln zu beachten. Fitness-Experte Alex Battisti hat sieben Tipps für ein erfolgversprechendes und verantwortungsbewusstes Ausdauertraining im Winter zusammengestellt. So hat der Trainer einerseits eine wertvolle Organisationshilfe, auf was es dabei zu achten gilt, und andererseits gute Argumente an der Hand, seine Spieler doch zu einem regelmäßigen Training auch im Winter motivieren zu können.

Lauftraining: Wider den "inneren Schweinehund"
 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.