Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
SVL-Newsletter Nummer 05 vom 28.03.2017
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Herren versuchen den Neuanfang

Oldies trotz leichtem Winterrost zum Sieg.

Frauen Spielfreudig.

E-Junioren erstmals nicht mit voller Punktzahl.

Viel Spaß beim Lesen.

Der Vorstand
 

 
     
 
 
     
 
 
WIR-SIND-SVL
 
     
 
 
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDCHEN
 
     
 
 
WIR-SIND DIE-SVL-OLDIES
 
     
 
 
     
 

SVL Aktive Herren setzen um was gefordert war!

Herren B-Klasse: SV Gimbsheim 2 : SVL 1: 4 (0:2)

Die Mannschaft trat am heutigen Mittag um 13 Uhr beim SV Gimbsheim 1911 e.V. unter optimalen Bedingungen gegen deren Zweite an.
Trainer Löb musste erneut wegen personellen Problemen in der Mannschaft umbauen. Gegenüber der Vorwoche als ganze 12 Mann ausfielen, kamen in dieser Woche Stammspieler P. Strzedula und Schwahn zurück in die Mannschaft, dafür fielen der gesperrte Braun und krankheitsbedingt Holweg aus.
Das Spiel begann nach Plan zugunsten des SVL. Früh erlangte man die Spielkontrolle und ließ den Ball in den eigenen Reihen prima laufen. Bitter für Gimbsheim, als nach 9 Minuten bereits verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.
In der 12. Minute gab es die erste Großchance auf Seiten des SVL, als Weniger eine flache Hereingabe knapp nicht verwerten konnte.
2 Minuten später konnte der SVG Keeper nur gerade so einen Distanzschuss aus gut 35 Metern von Innenverteidiger Betz, zur Ecke klären. So langsam spielte man sich im letzten Drittel der Heimmannschaft fest. In Minute 21 platzte der Knoten als
P. Strzedula vom linken Flügel in die Mitte zog und die gesamte gegnerische Abwehrreihe durch einen cleveren Doppelpass mit Schlösser aushebelte, im Abschluss noch dazu cool blieb und die verdiente Führung erzielte. Weiter blieb der SVL präsent und wollte die Führung erhöhen. Lange dauerte es nicht. Leislemer' Keeper Junkert schlug einen Abschlag perfekt zum bereits wartenden P.Strzedula in die gegnerische Hälfte, welcher den pfeilschnellen Schlösser über die linke Außenbahn schickte, dieser wiederum spielte den tödlichen Pass quer in den Sechzehner, sodass Werner nur noch den Fuß hinhalten musste. 0-2 - 35 Minute.
Mit diesem Resultat ging es in die Pause.
Ab Wiederanpfiff bekam der SVL zu spüren dass Gimbsheim das Spiel noch nicht aufgegeben hatte.
Fast spielte der SVL in der Hinsicht für den Gegner mit, als nach einem herben Abwehrfehler der Gimbsheimer Stürmer alleine auf Junkert zu lief, welcher glänzend parierte (50.).
Das Spiel versank nun immer mehr im Mittelfeldgeplänkel. Es fand nur noch wenig offensives Kombinationsspiel, von beiden Seiten aus statt.
In der Folge gab es viele Fehlpässe und Unstimmigkeiten im Aufbauspiel. Gemäß dem Grundsatz lang & weit bringt Sicherheit wurde fortan gespielt. Bis in die Schlussphase gab es kaum nennenswerte Höhepunkte. In Minute 82 nutzte Gimbsheim spät das in Halbzeit 2, offenere Spielgeschehen in einer Kontersituation aus. Ähnlich wie das 0-2 für Leiselheim, fiel das 1-2 für den SVG nur über deren rechten Flügel. Wie zu erwarten hatte Gimbsheim nach dem Anschlusstreffer den Braten gerochen und spielte nun deutlich offensiver. Die folgenden Angriffe konnten jedoch von der SVL Defensive erfolgreich abgewehrt werden. Die nun entstandenen Lücken durch die Schlussoffensive der Heimmannschaft nutzte der SVL letztlich clever.
So war es in der 90. Minute Schlösser der vom eingewechselten Propp mit einem Steilpass ins Solo geschickt wurde, welches er wunderschön mit einem Schlenzer in den rechten Winkel zum 1-3 vollendete.
Circa 2 Minuten später setzte Werner noch einen drauf, als er per Grätsche im Fünfmeterraum die Vorlage von Weninger zum 1-4 Endstand verwandelte.

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Kleinert Stefan, Schimmer Sascha, Strzedula Michael, Betz Kevin, Fütterer Dennis, Werner Valeri, Schwahn Peter, Weninger Sebastian, Strzedula Patrick, Schlösser Philipp, Löwer Thomas, Propp Patrick, Kaupa Gerhard

 
     
 

Würzburger zeigt sich torhungrig

SGLW LL: SGLW : Lerchenberg 3:0 (2:0)

Neues Jahr neue Motivation wieder an die starke Form aus der Rückrunde 2016 anzuschließen. Nachdem die Vorrunde durchwachsen verlief wollten die Frauen beim Heimspiel gegen Lerchenberg mit einem Sieg starten. Von Beginn an boten die Spielerinnen eine konzentrierte Leistung hatte man vor dem Spiel noch eine 1-stündige Aussprache abgehalten. Dies führte dazu das bei einigen Spielerinnen die Worte Wirkung gezeigt hatte, war die gesamte Mannschaftleistung eine andere wie noch in vielen Spielen der Vorrunde. Nina Würzburger,welche im Jahr 2016 ihr 100.Tor für den SVL schoss machte gleich da weiter was sie am besten kann..Tore schießen. Immer wieder schaffte man es geschickt durch die Schnittstelle der Abwehr die Bälle zu spielen,was den beiden schnellen Angreiferinnen Edonia Leposhtaku und Nina Würzburger zu Gute kam. Würzburger war es auch welche nach einem tollen Pass von Tina Ruppert ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung brachte. Das war dann auch der Halbzeitstand. In Hälfte zwei sollten die Mädels zunächst kompakt stehen und bei Ballgewinnen schnelle Konter vortragen, dies klappte auch sehr gut wäre man nicht ca 15.Mal ins Abseits gelaufen. So dauerte es bis zur 81.Minute ehe Nina Würzburger mit ihrem 3.Tor an diesem Tage den 3:0 Endstand besorgte. In der kommenden Woche steht dann wieder einmal das Wormser Derby an. Am Sonntag um 18.00Uhr gastieren die SGLW-Damen an der Alzeyer Straße beim VfR Wormatia Worms.

 
     
 

Ausgleich kurz vor Schluß

SG Worms: Bobenheim-Roxheim : SG Worms 2:2 (2:1)

Diesmal kein leichtes Spiel für die SG. In der 15. Minute mußte Henn schon hinter sich greifen. Es dauerte 15 Minuten bis Klotz zum Ausgleich einlochen konnte. Aber es dauerte keine zwei Minuten bis Zwart zum zweitenmal das Runde im Eckigen versenkte. So ging es auch in die Halbzeit. In der 65. Minute war es Stumpf der für die SG noch einen Punkt rettete.

Für die SG spielten:
Henn Uwe, Schütz Carlo, Steinmetz Stefan, Hagenburger Emil, Klotz Jürgen, Weiler Berthold, Stumpf Gernoth, Kahlert Werner, Karb Ralf, Garcia Jose

 
     
 

Oldies trotz leichtem Winterrost zum Sieg

Ü40 Herren: SVL : SG Neuhausen 7:2 (3:1)

Im ersten Kleinfeldspiel nach der Winterpause trafen der SVL auf die Mannschaft der SG Neuhausen. Obwohl die Mannschaft über den Winter regelmäßig und intensiv in der Soccerhalle Pfeddersheim trainiert und zuvor 2 Trainingseinheiten im Freien absolviert hatte, merkte man den Spielern gerade zu Beginn der Partie die fehlende Spielpraxis an. Dementsprechend ging der Gast bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Nach und nach kam die Ü40-Truppe aber besser ins Spiel und konnte das Spiel bis zum Halbzeitpfiff drehen und mit 3:1 in Führung gehen. In der zweiten Hälfte spielte der SVL vor allem seine läuferischen Vorteile aus, so dass letztendlich ein ungefährdeter 7:2 Sieg erzielt werden konnte. Allerdings fiel das Resultat doch etwas zu hoch aus, denn die spielerisch guten Gäste vergaben noch mehrere hochkarätige Chancen, die aus der Sorglosigkeit der SVL-Defensive resultierten.
Die Tore für den SVL erzielten: Hackenschmidt (2), Cinar (2), Böttner, Kaupa, Schwanke.
Für den SVL spielten:
Massoth Peter, Schwanke Markus, Hackenschmidt Heiko, Kaupa Gerhard, Böttner Darcy, Strippel Kay, Gethöfer Marc, Bächle Alexandros, Cinar Kemal, Schüttler Carlo

 
     
 

Oldies schaffen nach Rückstand noch den Ausgleich

Ü40 Herren: SG Wormatia/Horchheim : SVL 3:3 (0:0)

Am letzten Freitagabend musste der SVL im Hinspiel des Ü40 Kreispokals im Großfeld bei der SG Wormatia/Hochheim antreten. Die Heimelf war vor allem in der Offensive mit vielen hochkarätigen Spielern bestückt und gerade auf die SVL-Defensive kam ein hartes Stück Arbeit zu. Wie erwartet, ergriff die SG Wormatia/Hochheim gleich zu Beginn die Initiative und ließ auf dem noch neuen Kunstrasenplatz im Wormatia-Stadion den Ball gekonnt laufen. Die SVL-Oldies hielten aber mit großem Kampfgeist dagegen und versuchten ihrerseits mit vereinzelten Nadelstichen die Defensive der Heimelf zu knacken. Nach verteilten 35 Minuten ging es torlos in die Pause. Die Gastgeber erwischten allerdings nach der Pause einen Start nach Maß. Durch einen unnötigen – aber berechtigten – Elfmeter sowie einen schnell vorgetragenen Angriff gingen sie mit 2:0 in Führung (38. und 40. Min.). Wer nun erwartet hatte, der SVL würde sich in sein Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Die SVL-Oldies steigerten nochmals das Tempo und erspielten sich ihrerseits einige Chancen. Eine davon verwandelte Ibrahim Kurt nach schöner Vorarbeit von Josè Garçia zum 1:2 (51. Min.). Kurz danach konnte Kemal Cinar nach einer Energieleistung mit einem Drehschuss den Ausgleich erzielen (53. Min.). Der SVL hatte nun mehr vom Spiel und wollte jetzt gegen die sichtlich geschockten Gastgeber den Sieg erreichen. 10 Minuten vor dem Ende entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für den SVL. Diesen konnte Ibrahim Kurt sicher zum 3:2 aus Sicht der Gäste verwandeln. In den letzten Minuten setzte die SG Wormatia/Hochheim alles auf eine Karte und erspielte sich auch noch einige Gelegenheiten. Nachdem der Ball durch das SVL-Mittelfeld nicht geklärt werden konnte, fiel in der letzten Spielminute doch noch der von den Gastgebern vielumjubelte Ausgleich.
Fazit: Die Zuschauer bekamen ein hochklassiges sowie tempo- und torreiches Ü40-Großfeldspiel zu sehen. Die SVL-Oldies bewiesen nach einem 0:2 Rückstand eine tolle Moral und konnten das Spiel sogar drehen. Schade, dass es durch das sehr späte Gegentor dennoch nicht zum Sieg gereicht hat. Alle schauen nun gespannt auf das Rückspiel, welches am Freitag, 28. April 2017, 19 Uhr in Leiselheim steigt.
Für den SVL spielten:
Massoth Peter, Spross Edmund, Löwer Thomas, Böttner Darcy, Strippel Kay, Gethöfer Marc, Cinar Kemal, Kaupa Gerhard, Schüttler Carlo, Weiler Berthold, Kurt Ibrahim, Merz Franz. Steinmetz Stefan, Garcia Jose

 
     
 

Dreierpack von Jana Ruffini

B-Juniorinnen: SGLW : Ober Olm 3:0 (2:0)

Eine Woche nach dem erfolgreichen Start in das Jahr 2017 gegen Wörrstadt war der SV Ober-Olm unser Gegner. Im zweiten Heimspiel innerhalb einer Woche galt es sich zunächst auf ein anderes Spielsystem einzustellen, da Ober-Olm in der Rückrunde nur noch als 9er-Mannschaft antritt. Die Trainer entschieden sich für ein 3-2-2-1. In den ersten 10 Minuten versuchte sich unser Team zunächst  an das neue System zu gewöhnen und jeder seine Position zu finden. Nach und nach spielte man sich  anschließend Chancen heraus . So dauerte es auch nur bis zur 12 Minute bis unsere Tormaschine, Jana Ruffini, wieder einmal gnadenlos zuschlug. Auch 8 Minuten später war Jana wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0. in der zweiten Halbzeit schlug Jana nochmals zu und stellte so den 3:0 Enstand her. Insgesamt ein verdienter Sieg für unsere B-Juniorinnen, die in diesem Spiel vor Allem mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierten. Erwähnenswert war noch ein Kopfballduell zwischen Sarah Hess und ihrer Gegenspielerin. Beide knallten mit den Köpfen aneinander und das Spiel musste für einige Minuten unterbrochen werden. Sarah erholte sich jedoch zum Glück schnell wieder und konnte nach kurzer Kühlung wieder weiter spielen. Ihre Gegnerin erwischte es etwas schlimmer, denn sie trug eine Tischtennisball große Beule davon. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung.
 

 
     
 

Guter Tag für Marie Sonique

B-Juniorinnen: SG-Marnheim-Bolanden : SGLW 3 : 1 (0:0)

Am Morgen standen die B-Juniorinnen bei der SG Marnheim/Bolanden auf dem Platz. Schon vor dem Spiel war die Annahme des Trainerteams das dies heute ein schweres Spiel werden würde. Dies sollte sich bestätigen. Müde Spielerinnen der SG Leiselheim/Westhofen schlichen über den Platz. Nur wenige positiven Ausnahmen gab es. Marnheim bestimmte zumeist das Spiel ließ die SGLW laufen und diese wirkte ausgepumpt. Kondition fehlte an allen Ecken und Enden. Zwischenzeitlich hatte man Glück das neben der 3er Kette Marie
Sonique Josten einen guten Tag erwischte und bis zur Halbzeit die 0 halten konnte. Nach vorne waren Sarah Heß und Lisa Erdmann die einzigsten Aktivposten. Sophie Schwarz hatte ebenfalls noch als Wandspielerin einige positive Momente. Doch ansonsten schien den Mädels die Zeitumstellung nicht gut getan zu haben. Marnheim wirkte deutlich frischer und vor allem wacher. Nach der Pause schienen die SGLW Mädels dann etwas mehr Sprit im Tank zu haben da in den ersten 15 Minuten nach der Pause deutlich die Leiselheim/Westhofenerinnen das bessere Team waren und die Führung auf dem Fuss hatten . Doch nachdem 1:0 durch Marnheim war auch schon die Moral des Teams gebrochen. Ein Zustand den ich in dieser Saison nicht kenne. Teammitglieder die das Spiel aufgeben, die Köpfe hängen lassen….das ist so nicht zu aktzeptieren. Man gewinnt zusammen und man verliert zusammen aber die Körpersprache speziell nachdem 0:2 war bedenkenswert. Durch einige Wechsel wurde dann nochmal etwas leben in die Mannschaft gebracht. Zwar fing man sich noch das 0:3 aber wenigstens war nochmal etwas Leben auf dem Platz. Hannah Bauer schaffte kurz vor Ende noch das 1:3. Eine Niederlage, welche vermeidbar war,doch fehlende Spielvorbereitung und am Ende auch fehlende Einstellung führen am Ende eines Tages zu so einem Ergebnis.

Für die SGLW spielten:
Josten Marie Sonique, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Anika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Heß Sarah, Läpple Hannah, Erdmann Lisa, Schwarz Sophie, Gbur Janine, Mahler Emely. Schembs Anne

 
     
 

C-Junioren beflügelt von Sonnenschein

C-Junioren: SV Leiselheim – SG Westhofen/Gundersheim/Flomborn 3:0 (1:0)

Die C-Junioren begrüßten am Sonntagnachmittag Ihre Gäste aus Westhofen. Bei bestem Fußballwetter nahm der SVL gleich die Zügel in die Hand und konnte durch den Assist von Leon Franz auf Ahmad Kouka mit 1:0 in Führung gehen. Leiselheim war weiter bemüht im Aufbauspiel, jedoch ohne richtig zwingende Torchance.
Die Gäste aus Westhofen spielten munter mit und die SVL-Recken ließen den Gegner spielen.

So fand Trainer Jonni Franz in der Kabine zur Halbzeitansprache die richtigen Worte, um Leiselheim wieder auf Kurs zu bringen. Wieder brachte Leon seinen Mitspieler in Szene. So war es diesmal Tim Stockert, der zum 25m Hammer auspackte und auf 2:0 erhöhte.
Philipp Liebich machte dann im direkten Wiederanspiel mit dem 3:0 den Sack zu.
Leiselheim verwaltete das Ergebnis bis zum Schluss und konnte das Remisspiel aus der Vorrunde diesmal klar für sich entscheiden.

Für den SVL spielten:
Marcel Schmidt, Benjamin Hugo, Luca Wolf, Hendrik Dierkes, Tim Stockert, Leon Franz, Lisa Erdmann, Ahmad Kouka, Emircan Kaplan, Kevin Keitel, Abdul Aziz, Marie Josten, Anne Schembs, Erik Hauzeneder, Canice Hermantin.

 
     
 

U11 nur Unentschieden

E-Junioren: Tus Hochheim 2 : SVL 3:3

Im Spiel gegen den TuS Hochheim bot die U11 eine katastrophale Vorstellung. Auf einem miserablen Kleinspielfeld mit mehr Löchern als Grasfläche und zudem noch sehr eng bemessen mit Strafräumen fast bis zur Seitenauslinie. Der Gegner beschränkte sich nur auf lange Bälle und die Jungs vom SVL bekamen diese nicht unter Kontrolle. Im Gegenteil verschätzte sich die Abwehr mehrmals und es kam immer wieder zu brenzligen Situation. Unerklärlich war an diesem Tag für alle die Unruhe auf dem Platz und viele überhastete Abschlüsse die aus aussichtsreicher Position nicht verwertet werden konnten. Die schon so oft mangelnde Chancenverwertung sollte sich erstmals in der Saison rächen. Zweimal stimmte die Abstimmung zwischen Tormann und Abwehr nicht und zweimal führte es zu vermeidbaren Gegentoren. Zum ganzen Übel kam dann kurz vor Schluss ein Hochheimer im übergroßen Strafraum zu Fall und die völlig überforderte Schiedsrichterin entschied nach Rücksprache mit den Hochheimer Trainern auf Strafstoß. Ein Spiel zum Vergessen, abhaken und weitermachen.

Für den SVL spielten:
Lasch Tyron , Ziegler Maurice, Rausch Noel, Magdin Adrian, Ovcharov Nikolay, Krier Nils, Lohmann Diego, Ziegler Leon, Löwer Fabian, Lambert Jadon, Kuhlmann Louis, Williams Noah

 
     
 

Zuletzt stellen wir euch noch das Gastgeberteam vom U10 Ostern-Masters vor

 

Die Mannschaft spielt jetzt seit genau einem Jahr zusammen. Die Jungs haben sich innerhalb kürzester Zeit zu einem herausragenden Team entwickelt. Sie verstehen sich nicht nur auf dem Platz sondern auch außerhalb sehr gut, dies spiegelt sich bereits in jahrelangen Freundschaften wieder. In der laufenden Saison liegt die Mannschaft bisher ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz und konnte in der Spielzeit 2016/2017 zwei überregionale Turniere gewinnen. Die Jungs und ihr Trainer freuen sich auf ihr wunderbar besetztes Turnier und können es kaum abwarten euch in Worms begrüßen zu dürfen.

 
     
 

Einladung der Mitglieder zur Jahreshaupt-versammlung des SV 1920 Leiselheim e.V.

Freitag, 31.03.2017, 19.30 Uhr, 67549 Worms, Albert-Schweitzer-Str. 4

Die (vorläufige) Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Bestimmung des Protokollführers
3. Gedenken der Verstorbenen
4. Anwesenheitsfeststellung
5. Genehmigung der Tagesordnung
6. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2016
7. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2016
8. Jahresbericht des Vorsitzenden
9. Jahresberichte der Ausschüsse (Jugend, Aktive, AH)
10. Bericht des Kassenwartes
11. Bericht der Kassenprüfer
12. Entlastung des Vorstands
13. Antrag des Vorstands auf Satzungsänderung
- Einführung einer Arbeitsordnung
14. Wahl des Interimsvorsitzenden
15. Neuwahlen
- Wahl des geschäftsführenden Vorstands
- Wahl der Kassenprüfer
16. Schriftliche Anträge
17. Verschiedenes

Die aktuelle Satzung und die beantragten Änderungen können auf Antrag beim
Vorsitzenden eingesehen werden. Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen
bis zum 17.03.2017 schriftlich beim Vorsitzenden vorliegen.

Der Vorstand

Veröffentlicht in der Wormser Zeitung am 10.3.2017

 
     
 

Beitragseinzug 3./17. April 2017

Bitte denkt daran am 3.4./17.4. werden die Beiträge eingezogen. Sorgt für ausreichende Deckung Eurer Konten.

 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.