Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
 
   
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDLS  
 
   
WIR-SIND-SVL  
 
WIR-SIND-DIE-SVL-OLDIES
SVL-Newsletter Nummer 3 vom 13.03.2018
|
 

Liebe Mitglieder,

 

Die "Erste" startet eine rasante Partie mit offensivem Pressing. Trainer mit der Leistung zufrieden. Chancenauswertung allerdings schwach.

"Zweite" Spielfrei.

Spielerrotation bei den LL-Frauen. Nachrücker stimmen den Coach zufrieden

Viel Spaß beim lesen

Der Vorstand

 
     
 
 
     

Besucht uns im Internet

 
 
   
         
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Heimsieg gegen SW Mauchenheim!

 
 
 
     
 
 

Milde Temparaturen, roter Rasen, Kampf & Laufbereitschaft von der ersten Sekunde!

So pfiff der Schiedsrichter um 15 Uhr die Partie an der Diesterwegschule an.
Coach Scheuermann stellte personell im Vergleich zur Partie vor 2 Wochen gegen Hochheim zwei Mal um. Für die nicht verfügbaren Michael & Patrick Strzedula, rückten Ußner und Opoku in die Startelf.
Rasant startete die Partie. Mit dem offensiven Pressing unserer Mannschaft, kamen die Mauchenheimer zunächst überhaupt nicht zurecht. So fiel schon nach wenigen Minuten das 1-0.
Nach einer schönen Aktion über die rechte Seite, landete Schlössers Abschluss, abgefältscht von Weninger, nur auf der Querlatte. Den Abpraller jedoch, schoss Ußner gekonnt ein (6.).
Fortan Chance über Chance für den SVL. Doch immer wieder verpasste man es die Führung auszubauen. Die Highlights in den Minuten 15, 30 & 42. In der 15., schickte Opoku überragend Ußner in die Gasse, dessen Abschluss aus halblinker Position im Sechzehner parierte der Mauchenheimer Keeper dennoch. Nach 30 Minuten eine ähnlich Szene. Etwas zentraler schickte diesmal Mauer Opoku in den Sechzehner. Sein Abschluss ging leider neben das Tor. Kurz vor der Halbzeit die wohl schönste Kombination des Spiels. Als Weninger im Zusammenspiel mit Opoku per Hacke auflegte, doch leider schlug Opokus Abschluss wieder nicht ein. Für Mauchenheim gab es nur wenig offensive Entlastung zu verzeichnen. Die wohl dickste Gelegenheit der Gäste, wurde durch den Schiedsrichter mit einer strittigen Abseitsentscheidung bereits im Keim erstickt. Ein letztlich viel zu geringes 1-0 aus Leiselheimer Sicht, ergab den Halbzeitstand. Unverändert schickte unser Coach seine Elf wieder auf den Platz. Doch die schwache Chancenausbeute setzte sich bis zur 57. Minute fort. Dann kam Gerbig für den aufgeriebenen Opoku in die Partie. Ein Freistoß von Betz, der die Partie erst wieder fortsetzte, landete vor Gerbigs Füßen, der nicht lang fackelte und aus gut 20 Metern zum hochverdienten 2-0 einschoss. Für eine Vorentscheidung sorgte das 2-0 jedoch nicht. Denn schon in der 63. Minute fiel der Anschlusstreffer für die Schwarzweißen. Nach einem langen Ball traf J. Krautschneider zum 2:1. SVL Keeper Junkert war chancenlos.
Nach dem Anschlusstreffer drohte die Partie zu drehen. Mauchenheim im Aufwind, verpasste es aber wie der SVL in der ersten Halbzeit, letztendlch zu treffen. Die Höhepunkte in der 75. & 76. Minute für Mauchenheim. Wieder war es zunächst J. Krautschneider, der nach einem langen Ball am glänzenden Junkert scheiterte. Die darauf folgende Ecke landete zugunsten des SVL nur am Pfosten.
Wenig darauf hätte es Leiselheim klar machen müssen. Frei aufs Tor zulaufend, doch schließlich strauchelnd im Sechzehner, entschied sich Schlösser dann doch noch darauf den Abschluss zu suchen, anstatt quer zu legen. Doch sein Abschluss verfehlte das Tor deutlich (78.).
In der Zwischenzeit schöpfte unser Trainer sein Wechselkontingent voll aus. C. Burkhart kam für Mauer und Delingat für Schlösser in die Partie.
In den letzten 10 Minuten zitterte Partie. Leiselheim stand tief und Mauchenheim operierte mit Langholz. Doch wirklich zwingende Gefahr, strahlte nur noch ein Konter des SVL aus. Ußner erwischste einen Befreiungsschlag in der Nachspielzeit noch vor dem Gästekeeper im Sechzehner. Doch sein Lupfer traf bitter nur den Pfosten.
Wenige Sekunden später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.
Balsam auf der Seele für alle Beteiligten des SVL.
Mit 6 Punkten aus den ersten beiden Pflichtspielen in 2018, lässt es sich wieder etwas optimistischer auf den Tabellenkeller blicken.

Es spielte für den SVL:
Junkert, Schimmer, Betz, Fütterer, Kleinert, Mauer (63. C. Burkhart), T. Burkhard, Schlösser (80. Delingat), Weninger, Ußner, Opoku (57. Gerbig)

 
     
 
 
 
 
 
     
 

SGLW mit Auswärtssieg

 
 
 
     
 
 
 

Am Wochenende stand für die SG Leiselheim/Westhofen das Auswärtsspiel beim SV Ober-Olm II an. Man rotierte auf Seiten der SGLW ein wenig und ließ unter anderem auch Stürmerin Nina Würzburger zu Hause. Dafür rückte mit Verena Berens eine erfahrene Spielerin in die Startelf welche ihre Aufgabe gut machte und das junge Team um sie herum gut leitete.
Auch auf der Gegenseite war ein sehr junges Team auf dem Platz. Viele junge Spielerinnen,welche wenn Sie ihr Potenzial richtig einsetzen für den SVO auf lange Sicht sehr wertvoll sein können.
Das Spielgeschehen war anfangs ausgeglichen. Kein Team hatte eine gewisse Feldüberlegenheit. Erst nach 20 Minuten übernahm die SGLW das Zepter und trat domi anter auf. Gute Chancen auf beiden Seiten doch in der 35.Minute war es Luisa Müller welche nach Vorarbeit ihrer Schwester Lea das 1:0 markierte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. In Hälfte zwei ließ die SGLW defensiv wenig anbrennen und schaffte durch Lea Müller die 2:0 Vorentscheidung.
Nächste Woche kommt der ungeschlagene Tabellenführer und kommende Meister/Aufsteiger SV Ober-Olm I zur SGLW. Mit einem 10:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten vom FSV Bretzenheim setzen die Berger-Frauen ein deutliches Statement. Dennoch möchte man bei der SGLW das Spiel nicht kampflos aufgeben sondern dem Klassenprimus einen schönen Schlagabtausch bieten.
Hier wird Trainer Björn Bassing in dieser Woche im Training mit einigen Spielformen versuchen das Spiel am Sonntag präzise vorzu bereiten.
Personell verzichten muss die SGLW am Sonntag auf Anika und Luisa Müller, was fürs Trainerteam schmerzhaft ist. Dafür kehrt Lina Schäfer erstmals zu den Frauen I zurück nach 5 Jahren Pause. Die torgefährliche Abwehrspielerin (knapp 30 Tore als Defensivspielerin von 2010-2014) hatte zuletzt bei ihrem ersten Spiel bei den Frauen II in Bobenheim-Roxheim gezeigt,das sie in der Fussballpause wenig verloren hat.

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Sieger der Herzen

 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

A-Klasse Alzey-Worms

 

3 Mann in der FuPa 11 der Woche!

Nach starken Leistungen steht für uns Tomasz Burkhard, Philipp Schlösser und Stefan Kleinert in der FuPa 11 der Woche.
Gratulation Männer & macht weiter so! ???

 
     
 

Arbeitseinsatz 17.03.2018

 

Einsatz für aktive Herren- und Frauenmannschaften

Was ist zu tun?

* Instandsetzung des Nebenplatzes
Löcher zumachen
Samen streuen
Flutlicht anbringen
* Verkaufshütten
Streichen der neuen Verkaufshütte
Kabel für neue Hütte unter die Erde legen
* Unkraut jäten
* Zaun in Ordnung bringen
*Keller aufräumen
Zelte zusammen legen
Schläuche zusammenlegen
alte Bälle entsorgen
Schalter versetzen
Lampe installieren
Regale aufbauen

 
     
 

Academy bietet günstige Fahrstunden für Mitglieder

 
 
 
     
 

Renovierung in der Gaststätte

 

Ab Montag 19.03. wird der Saal renoviert. Wir lassen das altgediente Linoleum ersetzen und bitten schon jetzt um Entschuldigung wenn es mal etwas lauter werden sollte.

 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.