Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
 
   
WIR-SIND-DIE-SVL-MÄDLS  
 
   
WIR-SIND-SVL  
 
WIR-SIND-DIE-SVL-OLDIES
SVL-Newsletter Nummer 4 vom 21.03.2018
|
 

Liebe Mitglieder,

 

die "Erste" mußte auf schwer bespielbarem Gelände antreten und verliert ein unansehnliches Spiel.

Unsere "Zweite" beherrschte das Spielgeschehen und verliert eine bärenstarke Partie.

Der 3. SVL Kindergarten Cup wirft seine Schatten voraus.


Viel Spaß beim lesen

Der Vorstand

 
     
 
 
     

Besucht uns im Internet

 
 
   
         
 
 
     
 

Knappe Niederlage am Mittwochabend!

 
 
 
     
 
 
 

Auf dem schwer bespielbarem Geläuf, bekamen die Zuschauer von Beginn an ein denkbar unansehnliches Fußballspiel zu Gesicht.
Attraktive Offensivkombinationen oder ein Kurzpassspiel waren ein absolutes Fremdwort am gestrigen Abend. Damit tat sich der SVL zunächst sehr schwer. Chancen entstanden fast ausschließlich aus Standardsituationen und von denen gab es Unzählige. Auch nicht zuletzt aufgrund der extrem kleinlich geführten Linie des Unparteiischen, die ab und an an ein Futsalspiel erinnerte.
Doch zurück zum Geschehen.
Den ersten Höhepunkt des Spiels lieferte ein langer Ball von Dittelsheim, den die Leiselheimer Defensive nicht klären konnte, sodass ein Dittelsheimer Spieler in den Sechzehner durchlief. Sein Abschluss traf jedoch nur den Pfosten (16.). Auf den darauf folgenden Abstoß, folgte ein Freistoß aus dem Halbfeld für den SVL. Mauer fand den am Sechzehnerrand wartenden Gerbig, dessen Abschluss den zu weit vorne stehenden Torwart überraschte. 0-1 (17.).
Aus der plötzlichen Führung machte unsere Elf dann zu wenig. Man machte die Heimmannschaft durch unzählige kleine Fouls im Halbfeld wieder stark. Denn nach Standards war Dittelsheim gefährlich.
So fiel in der 29. Minute der Ausgleich. Ein Freistoß aus halbrechter Position wurde per Kopf zunächst verlängert, ehe F. Eib zum 1:1 einschob (29.). In der nächsten viertel Stunde wurde es unübersichtlich. Als Unruheherd entpuppte sich ein herrenloser Hund, der erst nach mehreren Minuten beschloss, nicht mehr über die Wiese zu flitzen. Währenddessen ging fast die 2:1 Führung für Dittelsheim unter.
Die Wende im Spiel leitete ein strittiger Elfmeter von Scheledinow ein. Vorangegangen war natürlich ein Freistoß, der anschließend per Grätsche, vom Leiselheimer T. Burkhard zur Ecke geklärt worden wäre. Der Zweikampf war für den Unparteiischen jedoch elfmeterwürdig (36.).
Zu allem Überfluss fiel vor der Pause noch das 3:1 für Dittelsheim.
Nach einer guten Gelegenheit vom SVL, stand man hinten zu weit aufgerückt sodass H. Erbektas mit einem langen Ball freistehend angespielt werden konnte. Dann machte er es stark und lies die Leiselheimer Abwehr stehen, sein Abschluss unhaltbar für SVL Keeper Junkert (43.).
Mit 3:1 ging es in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit setzte sich nahezu unverändert fort.
Der SVL versuchte es weiterhin spielerisch. Doch unserer Elf fiel bis in die Schlussphase kaum ein probates Mittel ein, um auf den Begebenheiten des Monzernheimer Platzes Gefahr auszustrahlen.
Dittelsheim spielte es clever runter und hatte sogar noch ein paar Kontergelegenheiten um ihre Führung auszubauen.
Zwischenzeitlich zog SVL Coach Scheuermann seine letzten Register und wechselte drei Mal aus.
Zunächst kam Bart für Mauer, A. Plötz für Schimmer und letztlich Bez für P. Strzedula in die Partie.
Auch der SVL bekam dann mehrmals die Gelegenheit per Standards wieder heran zu kommen. Doch die Möglichkeiten vergab man teils kläglich.
Wie bereits erwähnt, wurde es erst zum Ende hin noch ein mal spannend.
Bart setzte mit einem Pass in den Sechzehner, der noch entscheidend abgefältscht wurde Schlösser in Szene, der den Anschlusstreffer und den vorzeitigen Endstand markierte (87.).
Somit endete das Spiel mit 3:2 für Dittelsheim-Hessloch.
Eine Partie die man schnellstmöglich abhaken sollte. Mund abputzen & weiter geht's! Denn am Sonntag fährt man nach Framersheim, zum aktuellen Tabellenführer der A Klasse Alzey-Worms.
Für den SVL spielte:
Junkert, Kleinert, Betz, Fütterer, Schimmer (75. Plötz), T. Burkhard, Mauer (63. Bart), Schlösser, Weninger, P. Strzedula (85. Bez), Gerbig;
Ein Dank gilt allen Mitgereisten!
Nur der SVL!

 
     
 
 
 
 
 
     
 

Bitter! Zweite dominiert und verliert gegen den Spitzenreiter!

 
 
 
     
 
 
 

Von Beginn an, lieferte unsere 1-B eine bärenstarke Partie ab.
Den schwierigen Platzbedingungen zu trotz, nahm man bedingungslos den Kampf an. Somit beherrschte der SVL zunehmend das Spielgeschehen.
Nach nur 9 Minuten hätte man auch schon in Führung gehen können. Ein schöner Diagonalball aus dem Zentrum von Bez, fand halbrechts im Sechzehner Scheurer. Dessen Abschluss ging knapp vorbei.
Fortan arbeitete der SVL am 1:0, doch immer wieder scheiterte es am letzten Ball. Das extrem holprige Geläuf, gestaltete das permamente Anlaufen auch nicht einfacher. Hier konnte man zunächst nichts Zwingendes mehr erspielen.
Inzwischen wechselte der SVL auch das erste Mal aus. Für Scheurer kam N. Bentz in die Partie.
Der Spitzenreiter aus Dittelsheim-Hessloch strahlte in der ersten Halbzeit ausschließlich Gefahr über Standardsituationen aus dem Halbfeld dar. Hier konnte der SVL auch teils mit etwas Mühe, allesamt letztendlich klären.
Somit ging es mit einem 0-0 zur Halbzeit.
Zur zweiten Halbzeit wechselte Leiseheim wieder zurück. Scheurer kam für Schuster in die Partie.
Der SVL wollte nun unbedingt in Führung gehen und drückte noch intensiver als in den ersten 45 Minuten.
Lange dauerte es auch nicht mehr bis unsere Mannschaft belohnt wurde. Zunächst verpasste noch Braun einen zwar guten aber etwas zu lang durchgesteckten Ball von Scheurer vor dem herauseilenden Torwart (56.). Doch eine Minute später fiel das 0:1. Das aggressive Pressing der Leiselheimer zahlte sich aus. Noch in der gegnerischen Hälfte eroberte man den Ball, ehe A. Plötz per Doppelpass mit N. Bentz ihn ideal im Sechzehner bediente, er dann noch sehenswert zwei Mann aussteigen lies und schließlich die Führung erzielte.
Weiter wollte der SVL seine hoch verdiente Führung dann noch ausbauen. Doch bei 2 dicken Gelegenheiten in den nächsten 10 Minuten hatte man maximales Pech.
Zuerst ging ein Abschluss von N. Bentz nur knapp neben Pfosten, bevor nach einer schönen Offensivkombination der Distanzschuss von A. Plötz den Pfosten streifte.
Die Hausherren waren mittlerweile nur noch am vertedigen.
Zur 70. Minute wechselte Leiselheim noch mal aus. M. Bitsch kam für Braun in die Partie.
Die Schlussphase begann und alles sah nach einem sicheren Sieg für Leiselheim aus. Die Offensivbemühungen des SVL nahmen dann doch deutlicher ab, das Spiel unter Kontrolle hatte man dennoch.
Wäre da nicht ein strittiger Freistoßentscheid des Schiedsrichters in der 79. Minute gewesen. Der relative zentrale Freistoß aus gut 30/35 Metern von Franz, schlug zum 1:1 ein. Dem bis hierhin souveränen SVL Keeper L. Kleinert, rutschte der Ball unglücklich durch die Hände.
Die Heimmanschaft kam nach dem Ausgleich noch mal heran. Der SVL wechselte noch mal retour. Schuster kam für S. Bitsch. Doch eine normale Torchance drehte die Partie letztendlich nicht.
So kam es ganz bitter. Wieder nach einem indirekten Freistoß aus halbrechter Position, war der Ball sehr lange in der Luft. Der SVL hier zu passiv, sodass noch mal quer gelegt werden konnte, ehe im Getümmel Steffan den 2:1 Endstand markierte.
Eine Niederlage aus der Kategorie "extrem ungerecht", doch so bitter ist manchmal der Fußball. Doch man muss das Positive aus dieser Partie mitnehmen und davon gab es mehr als genug. Trotz 0 Punkten, macht unsere junge Zweite leistungsmäßig einen Schritt nach vorne.
Am Sonntag kann man auf die starke Leistung aufbauen und in Framersheim wieder versuchen, sich auch mit Punkten zu belohnen.
Hierzu demnächst mehr.
Für den SVL spielte:
L. Kleinert, Merz, S. Bitsch (83. Schuster), S. Bentz, Scheurer (25. N. Bentz), Delingat, Löwer, Plötz, Braun (70. M. Bitsch), Bez, Schuster (45. Scheurer);

 
     
 
 
 
 
 
     
 

Unverdiente Niederlage für die SVL-Oldies

 
 
 
     
 
 
 

Trotz widriger Wetterverhältnisse mit großer Kälte und einem böigen Wind, fand das Hinspiel des diesjährigen Ü40 Kreispokals (Großfeld) auf dem noch recht neuen Kunstrasenplatz des VfR Wormatia statt. Für die Leiselheimer war die Vorbereitung auf dieses Spiel sehr schwierig, da man wetterbedingt noch kein einziges Mal auf dem heimischen Rasen trainieren konnte. Bei den befreundeten Hofheimer konnten zumindest einige Trainingseinheiten absolviert werden. Dennoch merkte man der Mannschaft die Umstellung auf das Großfeld natürlich auch an.

Wie meistens bei den Begegnungen der beiden besten Ü40-Mannschaften im Kreis Alzey-Worms war die Partie zu Beginn von gegenseitigem Respekt geprägt. Gerade in der ersten Hälfte war es ein Match auf Augenhöhe, ohne nennenswerte Torchancen. SVL-Torwart Peter Massoth musste lediglich bei einem vom Winde verwehten "Flatterball" sein Können unter Beweis stellen. Sein Gegenüber Sven Jenner wurde ebenfalls kaum nennenswert von der SVL-Offensive geprüft. So ging es zum Aufwärmen mit einem 0:0 in die Kabine. Unmittelbar nach der Pause agierte der Gastgeber energischer und die Leiselheimer verloren für ca. 15 Minuten die Kontrolle über die Partie. In diese Phase fiel auch der Führungstreffer der SG Wormatia/Hochheim: Nach einer eher harmlosen Flanke war es einer der kleinsten Spieler auf dem Platz, Thomas Meyrer, der mit einem Kopfball in den Winkel das 1:0 erzielte. Die SVL-Oldies waren zunächst geschockt, erkämpften sich danach aber nach und nach ein Übergewicht. 10 Minuten vor dem Ende jubelte man schon über den verdienten Ausgleich durch Patrick Battschinger. Aber nachdem der Schiedsrichter den Treffer bereits gegeben hatte, nahm er diesen nach dem Protest der Gastgeber wg. angeblicher Abseitsstellung wieder zurück - eine fatale Fehlentscheidung, wie der Schiedsrichter nach dem Spiel auch einräumte. In der Folge ergaben sich noch einige brenzlige Situationen vor dem Tor der SG Wormatia/Hochheim. Mit Glück und Geschick konnten sie aber ihren Kasten sauber halten.

Fazit: Eine sehr ärgerliche und letztendlich auch unverdiente Niederlage für die SVL-Oldies. Ohne die Fehlentscheidung des Schiedsrichters hätte man zumindest ein Remis erzielt. Dennoch war es sicher nicht das Optimum, was die Mannschaft zeigte. Die Defensive stand insgesamt gut. Verbesserungspotential gibt es aber vor allem in der Offensive. Hier agierte man oft nicht zwingend genug und ließ den richtigen Zug zum Tor vermissen. Dennoch ist im Rückspiel (noch nicht final terminiert) weiterhin alles möglich und das Team wird sich in den nächsten Trainingseinheiten und Kleinfeldspielen weiter in Form bringen.

 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
     
 

Jugendvollversammlung

 

Jonni Franz als Jugendleiter bestätigt

Der SVL ist einer der wenigen Vereine die eine eigene Jugendordnung haben. Das heißt die Jugend verwaltet sich selbst. Daß diese Veranstaltung von der Jugend Ernst genommen wird zeigt die Teilnahme von 45 Personen von denen 34 Wahlberechtigt waren.
In der Jugendvollversammlung erstattete der Jugendleiter über das vergangene Jahr Bericht. Danach fanden die alljährlichen Neuwahlen statt. Jonni Franz wurde wieder als Jugendleiter bestätigt. Andrey Bart stand aus beruflichen Gründen als Stellvertreter nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger geht Ralf Erdmann ins Rennen.
Als Beisitzer stellten sich Reinhard Kerth und Simone Reiter zur Verfügung. Lisa Erdmann und Kai Wiese vervollständigten das Gremium als Jugendvertreter.
Der Vorstand freut sich über die rege Teilnahme und beglückwünscht Euch zu Eurer Wahl und wünscht Euch viel Erfolg bei Eurer Arbeit.

zur Jugendordnung
 
     
 

Arbeitseinsatz 17.03.2018

 

Einsatz für aktive Herren- und Frauenmannschaften

Wetterbedingt konnten wir nicht im Aussengelände arbeiten. So wurde der Heizraum und der zweite Kellerraum aufgeräumt. Die Zelte wurden zusammengelegt und sortiert. Regale aufgestellt und die Gläser zentral gelagert. Der Heizraum ist jetzt wieder begehbar. Vielen Dank an alle. Eure aktuellen Stunden könnt Ihr auf der Homepage \Arbeitseinsätze einsehen.
Beim nächsten Einsatz muss unser neues Geschäftszimmer ausgeräumt und eingerichtet werden.
Auch hierfür werden noch Helfer gebraucht.

 
     
 

1. Mai 2018 KiGA-Cup

 

Unser 3. SVL KiGaCup wirft seine Schatten voraus. Flyer wurden gedruckt und verteilt. T-Shirt´s für die Spieler sind da und können verteilt werden. Die Einladungen wurden am Montag verschickt. Anmeldefrist bis Ostern. Da bis 6.4. Osterferien sind werden wir noch bis zum 9.4. Anmeldungen annehmen. Danach müssen die Pokale bestellt werden. ASB wird auch wieder beauftragt. Ganz wichtig - wir benötigen noch einen Fotografen. Andreas Dickes muß am 1. Mai Dienst schieben und steht nicht zur Verfügung. Für die Betreuung der Gäste werden Helfer gesucht und Kuchenspenden erbeten. Wer uns finanziell unterstützen will ist ebenso willkommen.
Näheres auf unserer Homepage \Veranstaltungen\2018\2018 3. SVL KiGaCup.

 
     
 

Renovierung in der Gaststätte

 

Ab Montag 19.03. wird der Saal renoviert. Wir lassen das altgediente Linoleum ersetzen und bitten schon jetzt um Entschuldigung wenn es mal etwas lauter werden sollte.

 
     
 
 
 

Satzungsänderung

Unsere Mitgliederversammlung war ursprünglich für den 23.3. angesetzt.
Da wir jetzt den Wirt wechseln und Renovierungsarbeiten anstehen müssen wir die Mitgliederversammlung auf den 20.4. verschieben.

Unter anderem steht in der diesjährigen Mitgliederversammlung die Neuwahl des erweiterten Vorstandes an.
Ein weiterer Punkt ist die Änderung der Satzung. Da wir in den letzten Jahren mangels bereiter Ehrenmitglieder den Ehrenrat nicht besetzen konnten, wollen wir die Besetzungsmodalitäten ändern:
Der momentane Text lautet:
Der Ehrenrat besteht aus mindestens drei Ehrenmitgliedern, die nicht dem Vorstand angehören. Sie werden jährlich von der Mitgliederversammlung gewählt. Der Ehrenrat wählt selbst den Ehrenratsvorsitzenden. Der Vorsitzende des Ehrenrates nimmt in beratender Funktion an der Vorstandssitzung teil.

Er soll dahingehend geändert werden, daß wir nicht mehr auf Ehrenmitglieder abstellen sondern auf verdiente Mitglieder. Der Passus soll wie folgt geändert werden:

1. Der Ehrenrat besteht aus drei Mitgliedern. Die möglichst seit 30 Jahren dem Verein angehören oder sich als ehemalige Aktive große sportliche Verdienste um den Verein erworben haben oder mindestens 5 Jahre Mitglied des Vorstandes waren oder Ehrenmitglieder sind.
2. Die Mitglieder des Ehrenrates werden auf die Dauer von jeweils zwei Jahren von der Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes gewählt.

 
     
 

Richtigstellung Nibelungenkurier 17.03.2018

 

SV Leiselheim

Am Sonntag 18.03 war nicht wie im Nibelungenkurier geschrieben wurde unser letzter Tag.

Wir bedanken uns gerne bei unseren Gästen für die jahrelange Treue.

Der SVL wird am 18. April nicht in neue Räumlichkeiten beim Rot-Weis-Tennisclub umziehen. Wir werden unsere Gäste wie gewohnt im Heisje begrüßen und bewirten.

Ab 15.04. steht das "Heisje" unter der Leitung von Vicky Michopoulou. Sie und ihr Team werden Sie mit Speisen aus ihrer deutsch-griechischen Küche verwöhnen.

Öffnungszeiten wie bisher von Dienstag bis Sonntag

Näheres in Kürze.

 
     
 
 
 

Bei Amazon einkaufen und für den SVL Gutes tun

Was ist AmazonSmile?
AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Sie, die soziale Organisation Ihrer Wahl bei jedem Einkauf zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Kunden erfahren auf der neuen Website das identische Shopping-Erlebnis, das sie von www.amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt. Sie können unter Tausenden von Organisationen wählen, die Sie unterstützen können.
Wie kaufe ich bei smile.amazon.de ein?
Um bei AmazonSmile einzukaufen, öffnen Sie einfach smile.amazon.de im Web-Browser Ihres Computers oder Ihres mobilen Geräts. Sie können auch ein Lesezeichen für smile.amazon.de hinzufügen, um es noch einfacher zu machen, zu smile.amazon.de zurückzukehren und Ihren Einkauf zu beginnen.

amazonsmile
 
     
 

Club der Hunderter

 

Wir können die ersten Unterstützer begrüßen. Weitere Teilnehmer erwünscht. Unsere Jahrhundertfeier steht bald vor der Tür.

Hier geht´s zum Club
 
     

SV 1920 Leiselheim e.V.
Albert Schweitzer Strasse 4, 67549 Rheinland-Pfalz - Worms, Deutschland

E-Mail: kontakt@sv-leiselheim.de, Website: www.sv-leiselheim.de

Vertreten durch: Hans-Peter Braun

Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: VR 381, USt-IdNr. 44/667/0080/5

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden

Realisiert und versendet mit Newsletter Software von sitepackage://
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.