Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.

Spielberichte

2017/2018

Frauen 2 bleiben in der Erfolgsspur

 


Kein einfaches Heimspiel hatten die Frauen 2 der SG Leiselheim/Westhofen am Samstag gegen Eintracht Lambsheim. Bereits beim 5:2 Sieg in der Hinrunde war das Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf. Auch diesmal waren die Lambsheimerinnen sehr unbequem zu bespielen. Zwar hatte die SGLW mehr vom Spiel, jedoch setzten die Gäste immer wieder Nadelstiche und kamen nach 10 Minuten zum 0:1. Nun war die SGLW-Offensive gefordert. Zunächst scheiterte man oft knapp,doch nach 25 Minuten glich Viviane Lachmann zum 1:1 aus. Mehr sollte vor dem Seitenwechsel nicht mehr passieren. Die SGLW verstärkte nach der Halbzeit nochmals den Druck und kam dann auch verdient zum 2:1 durch Lachmann. Durch besseres Passspiel konnte man nun sich noch mehr Chancen erspielen. In den letzten 20 Minuten wurden diese Chancen dann auch konsequent genutzt. Sabrina Kirch mit einem Doppelpack und U16-Spielerin Sarah Heß waren noch erfolgreich. So fuhren die SGLW-Damen einen wichtigen 5:1 Sieg gegen den Tabellenvierten ein. Im anderen Topspiel an diesem Spieltag schlug Knittelsheim überraschend deutlich den 1.FFC Ludwigshafen mit 8:1. In der Tabelle ist die SGLW knapp vor Knittelsheim. Erfreulich das Torhüterin Jaqueline nach Baby-Pause wieder auf den Platz zurückkehrte und erstmals dieses Jahr im Tor stand.

 

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für 2.Frauenmannschaft

 
 
 
     
 
 
 

Lina Schäfer bei ihrem Comeback mit Torerfolg

Zum Rückrundenauftakt beim SC Bobenheim-Roxheim freute man sich auf Seiten der SG Leiselheim/Westhofen über die Rückkehr von Lina Schäfer. Vor 4 Jahren stand sie zuletzt für die blau-weißen auf dem Platz. Doch nach Gesprächen in der Winterpause konnte Sie wieder ins Team zurückgeholt werden und wird der Mannschaft in einigen Spielen zur Seite stehen. Bisher stand sie in 70 Spielen für den SV Leiselheim auf dem Feld und konnte dabei trotz der Funktion als Abwehrspielerin bereits 27 Tore erzielen.
Zu Beginn der Partie tat man sich noch schwer mit den tiefstehenden Gastgebern. Zu oft wurde der Weg durch die Mitte gesucht. Die Breite im Spiel fehlte. Erst nach 20 Minuten wurden die Angriffe strukturierter und die SGLW erspielte sich vermehrt Torchancen. Die starke Torhüterin des SC Bobenheim-Roxheim hielt aber mehrere Male mit klasse Paraden. Erst nach 25 Minuten war der Bann gebrochen als sich Lina Schäfer durchtankte und platziert abschloss. Nur 5 Minuten später fast eine Kopie des 1:0, als diesmal Jasmin Bresler nach klasse Einzelaktion auf 2:0 erhöhen konnte. Defensiv stand man sehr gut und ließ den Gastgebern wenig Chancen zu Gegenangriffen. In Halbzeit 2 versuchte man nun den Ball mehr laufen zu lassen. Dadurch erspielte sich das Team eine Vielzahl von Chancen. Eine davon nutzte Viviane Lachmann, nachdem sie von Kim Kühnel mit einem hervorragenden Schnittstellenpass bedient wurde. Beinahe wäre Viviane Lachmann sogar der Doppelpack gelungen, doch nach klasse Zuspiel von Lina Schäfer entschied der ansonsten sehr gute Schiedsrichter irrtümlich auf Abseits. In der Nachspielzeit war es dann Lisa Bastian, die kurz vor dem Schlusspfiff noch auf 4:0. Eine tolle Teamleistung mit sehr ansprechenden Spielzügen. Da der SV Edenkoben seine Mannschaft zurückgezogen hat, entfällt das für Samstag geplante Spiel.

 

Frauen II gewinnen beim Tabellenführer

 

 

Schon am Montag reisten die Frauen der SG Leiselheim/Westhofen zum Tabellenführer nach Lambsheim. Keine einfache Aufgabe für die Spielerinnen von Jürgen Bassing und Roland Ruppert. Das es eine unangenehme Aufgabe werden sollte zeigte sich auch nach 9 Minuten als die Ex-Leiselheimerin Melissa Grünwald (30 Tore in 4 Jahren für den SVL) die Mannschaft von Eintracht Lambsheim in Führung brachte. Doch dies weckte die SGLW auf. Nun war man aktiver und nahm auch die Zweikämpfe mehr an. Nach Ballgewinn versuchte man schnell umzuschalten. Dies führte dann auch in Minute 17 zum 1:1 durch Edonia Leposhtaku. Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in die Lambsheimer Hälfte. Daher kam der Führungstreffer für die SGLW durch Kim Kühnel auch nicht unverdient. Doch Lambsheim blieb weiter gefährlich. Doch Samira Erlenwein diesmal im Tor der SGLW parierte die Schüsse die auf ihr Tor kamen. Im Gegenzug schaffte man es durch schnelle Umschaltaktionen Gefahr herzustellen. Wieder war es Edonia Leposhtaku welche noch vor der Halbzeit auf 1:3 erhöhte. Lambsheim kam nach der Pause druckvoller auf den Platz lief aber in den nächsten Konter welchen Jana Ruffini zum 1:4 abschloss. Dennoch war die Partie noch nicht entschieden. Spätestens nach dem 2:4 Anschlusstreffer keimte beim Gastgeber wieder Hoffnung auf. Doch die Spielerinnen versuchten nochmals die letzten Kräfte zu mobilisieren und konnten weitere Gegentreffer verhindern. Auf der anderen Seite war es nochmals Edonia Leposhtaku welche fast mit dem Schlusspfiff das 2:5 machte und die nächsten 3 Punkte für die SGLW sicherstellte.

Für die SGLW spielten:
Samira Erlenwein, Selina Merola, Edonia Leposhtaku, Jasmin Bresler, Sarah Heß, Sarah Kirsch, Kim Kühnel, Jana Ruffini, Charlotte Ebeling, Katrin Mönicke

 
   

 

SVL Hymne
AUD-20180113-WA0000[1].mp3
MP3-Audiodatei [1.3 MB]

Willst Du unseren Newsletter abonnieren oder abbestellen bitte Info an:

kontakt@sv-leiselheim.de

Wir bedanken uns bei

unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.