Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.

Interview mit Jana Ruffini

 

 

Björn:

Hallo Jana, seit etwa einem halben Jahr darf ich Dich nun trainieren? Welchen Eindruck hast Du vom Training und von der Atmosphäre insgesamt im Team?

 

Jana:

Hallo Björn,ich finde das Training jedesmal super und freue mich immer nach dem Training aufs nächste mal, weil ich weiß, dass nicht wieder das Selbe kommt. Ich bin froh, in so einem tollen Team zu sein, da wir uns alle so gut verstehen, als würden wir schon mehrere Jahre zusammen spielen.

 

Björn:

Wie bist Du damals zum Fussball gekommen? Seit wann spielst Du Fussball und was waren deine ersten Stationen?

 

Jana:

Ich habe einen 2 Jahre älteren Bruder, der auch Fußball spielt. Dank ihm hab ich dann auch angefangen und spiele seit den Bambinis in einem Verein. Bevor ich um Juli 2013 nach Westhofen gewechselt bin, habe ich bei SG Altrhein gespielt.

 

Björn:

Du bist sehr groß für eine Fussballerin. Daher umso erstaunlicher wie technisch versiert du am Ball bist. Wo siehst Du selbst Deine Stärken und wo erkennst Du noch Schwächen in Deinem Spiel welche Du noch verbessern willst?

 

Jana:

Ich selbst sehe meine Stärken im Körpereinsatz, da ich ja groß bin und eben im Schuss, da ich auch mal von weiter weg draufschießen kann. Meine Schwächen sind teilweise noch meine Kondition aber daran kann man ja arbeiten.

 

Björn:

Du bist nun fast ein halbes Jahr in dieser Mannschaft. Welche Ziele verfolgst Du in dieser Saison mit Deiner Mannschaft?

 

Jana:

Gerade stehen wir ja auf dem 1. Platz und das weiter zu halten wäre echt ein großer Erfolg als Mannschaft, denn dann Regionalliga zu spielen, wäre für mich was richtig tolles, weil ich noch nie in so einer hohen Liga  gespielt habe und man so noch mehr Erfahrung sammelt.

 

Björn:

Über die Saison hinausgeblickt,was wäre Dein Wunsch wie es mit deiner Fussball-Laufbahn weitergeht?

 

Jana:

Für jede Fußballerin, die Fußball mit Liebe und Leidenschaft spielt ist es einmal der große Traum später vielleicht mal in der Nationalmannschaft zu spielen. Wenn man dann Angebote von anderen Vereinen bekommen würde wie z.B. 1. FFC Frankfurt, wäre man seinem Traum ein Stück näher.

 

Björn:

Hast Du einmal darüber nachgedacht, neben dem Mädchenfussball auch Erfahrung Dir im Jungs-Fussball zu holen?

 

Jana:

Ich habe ja schon 9 Jahre bei den Jungs gespielt, aber vor kurzem habe ich nochmal drüber nachgedacht dort wieder teilweise auszuhelfen, aber ich bin mir noch nicht sicher.

 

Björn:

Wer sind Deine Vorbilder im Fussball?

 

Jana:

Früher war Ich der totale Lukas Podolski-Fan aber als er dann von Bayern nach Köln gewechselt ist hab ich ihn nicht mehr gemocht. Jetzt ist es bei den Männern Thomas Müller und Mario Götze und bei den Frauen Mandy Islacker, da sie beim Länderspiel gegen Türkei richtig stark war und die gleiche Position spielt wie ich.

 

Willst Du unseren Newsletter abonnieren oder abbestellen bitte Info an:

kontakt@sv-leiselheim.de

Wir bedanken uns bei

unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.