Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.

Spielberichte

06.05.2017 Spielbericht B-Juniorinnen

 

B-Juniorinnen mit tollem Saisonabschluss

 

5:0 und 6:0 eine tolle Woche für die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen. Je nachdem wie am heutigen Montag Ingelheim spielt kann man in der Abschlusstabelle nun sogar noch den Dritten Platz belegen.Die Saison war geprägt von auf und abs…Spielen welche man verloren hatte weil am Ende die Kraft fehlte (siehe Rückspiel gegen Wormatia Worms) aber auch Spielen wo man dem Gegner Paroli bot und Punkte holen konnte (siehe 1:1 gegen den damaligen Tabellenführer aus Münchweiler).
Doch das Gesicht was die Mannschaft diese Woche zeigte war ein tolles. Jeder kämpfte für den anderen wir hatten Tempo in den Aktionen und zeigten uns auch im Spielaufbau sehr kreativ. An dieser Stelle möchte ich J.Mahler einmal danke sagen der in den letzten Wochen es geschafft hat die Mädels auf ein besseres Niveau zu bringen (konditionell aber auch von der mentalen Stärke). Und das merkt man auf dem Platz…die Aktionen sind spritziger und auch konditionell brechen wir nicht nach 60 Minuten ein sondern schaffen es wie nun gegen Finthen auch in den letzten 20Minuten nochmals einen Gang hochzuschalten.
Das Spiel begann sehr turbulent und nach 30 Sekunden wäre beinahe das 1:0 gefallen als die Hereingabe von Jana Ruffini nur um Zentimeter an den nachgelaufenen Lisa Erdmann und Janine Gbur vorbeiflog. Letztere machte es dann besser als sie in der 13.Minute zum 1:0 für die SGLW traf. Eine verdiente Führung zeigten die Spielerinnen der SGLW sehr viel Herzblut in ihren Aktionen und waren gewillt zum Saisonabschluss nochmals 3 Punkte zu holen. Die sehr starke Lisa Erdmann belohnte sich kurz vor der Halbzeit als sie nach einem Sololauf erkannte das die Torhüterin von Finthen mit einer Flanke rechnete und somit das Toreck aufmachte wo Lisa letztlich den Ball unterbrachte. Mit dieser hochverdienten 2:0 Führung ging es dann auch in die Pause. Das für die Gäste aus Finthen es keine Hoffnung auf einen Punktgewinn gab,dafür sorgte Jana Ruffini in der 53.Minute als sie nach einem schönen Drehschuss das 3:0 besorgte. Die Heimmannschaft spielte sich nun in einen Rausch und man merkte dass sie die letzten Minuten dieser Saison noch einmal geniessen wollten. Ruffini mit ihrem 18.Saisontor markierte in Spielminute 58 das 4:0 ehe Janine Gbur und Lisa Erdmann das Endergebnis auf 6:0 schraubten. Besonders die tolle Teamarbeit bleibt nach dieser Woche in Erinnerung. 2 Spiele wo jeder für den anderen kämpfte und man nicht mit individueller Stärke glänzte sondern mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Egal ob Anne Schembs welche für die verletzte Marie-Sonique Josten im Tor stand und ihre Sache gut machte, über die Abwehr um Abwehrchefin Anika Müller welche wie gewohnt wie eine Wand die Defensive zusammenhielt. Aber auch die beiden jungen Außenverteidigerinnen Emely Mahler und Kim Kleinhans wussten zu überzeugen und lieferten eine starke Leistung ab. Lisa Schmitt die trotz Verletzung spielte komplettierte eine starke SGLW Defensive. Hannah Bauer auf ungewohnter Position im zentralen Mittelfeld war als helfende Kraft jederzeit zur Stelle wenn ihre Vorderleute einmal Hilfe brauchten. Sarah Heß konnte als Dirigent im Mittelfeld ihre große Stärke umsetzen,das Spiel der SGLW mit kreativen Ideen zu lenken und hatte somit immer wieder tolle Aktionen als sie mit klugen Pässen ihre offensiven Mitspielerinnen in Szene setzte. Lisa Erdmann und Luisa Müller beide mit einem unglaublichen Laufpensum!!! waren die Antreiber im Mittelfeld und liefen als gäbe es keinen Morgen mehr. Jana Ruffini in vorderster Front machte das was sie am besten kann....Tore schiessen. Obwohl sie angeschlagen war kämpfte sie sich durch die Partie und brachte ihre Mannschaft mit 2 Toren auf die Siegerstraße. Janine Gbur verdiente sich nach zuletzt schon guten Leistungen auch endlich ihre Tore. Sie ackerte viel und versuchte über die Flügel ihre Stärken unter Beweis zu stellen. Bei den beiden Toren hatte sie einen guten Riecher und stand beide Male genau richtig. Aber auch alle anderen Spielerinnen welche sich aktuell im Krankenstand befinden oder wie Sophie Schwarz an diesem Spieltag fehlten haben großen Anteil an dieser starken Saison.
Danke für eine tolle Saison!!!!!

Für die SGLW spielten:
Schembs Anne, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Annika, Müller Luisa, Gbur Janine, Ruffini Jana, Heß Sarah, Mahler Emely, Erdmann Lisa

 

01.05.2017 Spielbericht B-Juniorinnen

 

B-Juniorinnen mit starker Leistung gegen Angstgegner

 

 

B-Juniorinnen: SGLW : Ingelheim 5:0 (3:0)

Die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen verrichteten am Tag der Arbeit eine richtig gute Leistung und verdienten sich beim Abgang vom Sportplatz sogar den Applaus der Zuschauer. Eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner aus Ingelheim lässt nun sogar noch die Chancen offen mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Finthen die Saison auf Platz 3 zu beenden. Hierzu brauch es aber Schützenhilfe aus Münchweiler welche am letzten Spieltag nicht gegen Ingelheim verlieren dürfen. Selbst muss die SGLW einen Dreier gegen Finthen einfahren. Von Beginn an war sofort zu spüren die Mannschaft wach in dieses Spiel ging. Anderst als beim Hinspiel als man bei der Anstosszeit von 11.00Uhr das Spiel zeitweise komplett verpennte und am Ende als Verlierer vom Platz ging. Doch Müdigkeit war heute kaum zu spüren. Vom Torwart bis zum Stürmer waren alle hellwach und zeigten sehr ansehnlichen Fussball. Zeitweise brilliant herausgespielte Spielzüge waren dabei und das wichtigste was diese Saison oftmals fehlte …die Spritzigkeit und Antrittsschnelligkeit. Hier gilt auch mal ein Dank an den Fitnesscoach Joachim Mahler der die Mädels seit einigen Wochen in den Trainingseinheiten im konditionellen Bereich fordert und fördert. So auch beim 1:0 als Jana Ruffini das Laufduell über außen gewinnen konnte, nach innen zog und dann konzentriert einschob. Beim 2:0 legte Ruffini klasse auf die nachrückende Luisa Müller auf welche sehr überlegt und mit viel Gefühl das 2:0 erzielte. Wie schon beim Frauenspiel letzte Woche spulte Luisa im Mittelfeld ein imenses Laufpensum ab. Auch ihre Nebenspielerin auf der anderen Seite Lisa Erdmann war wieder als Mittelfeldmotor unterwegs und lief ohne Pause. Sie war es auch welche Wegbereiter zum 3:0 war. Zunächst sprintete sie mit Ball am Fuss an ihrer Gegenspielerin vorbei und wurde dann rüde im Strafraum gelegt. Jana Ruffini verwandelte den Elfmeter sehr beeindruckend und drosch die Kugel genau ins linke Kreuzeck. Mit 3:0 und zufriedenen Gesichtern auf und neben dem Platz ging es in die Halbzeitpause. Um ein Comeback der Gäster aus Ingelheim zu verhindern stellte das Trainerteam zur zweiten Halbzeit auf ein 4-3-1 um ,was verhindern sollte das Ingelheim mit einem frühen Anschlusstor nochmals herankommen konnte. Die Mädels zeigten auch im zweiten Abschnitt eine clevere Leistung und setzten in der Offensive immer wieder Nadelstiche. Einen hervorragenden Pass über das halbe Spielfeld von Anika Müller verwandelte abermals Ruffini mit ihrem 3.Tor an diesem Tage. Aber alleine dieses Tor zeigte das Talent was in dieser Mannschaft steckt. Solche punktgenauen Bälle schaffen nicht viele Spieler. Aber in diesem Team stecken soviele unterschiedliche Talente und Qualitäten jeder einzelnen Spielerin. Nur schafften wir es oftmals nicht in dieser Saison diese alle zu komprimieren um ein fast unschlagbares Team zu sein. Aber heute sahen alle Zuschauer und auch die Spieler selbst was in diesem Team für ein Potenzial steckt.
Leider verletzte sich kurz danach Melina Schäfer am Oberschenkel und musste zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gefahren werden. Auf diesem Wege wünschen wir ihr wie auch unseren beiden weiteren Spielerinnen im Krankenstand Marie-Sonique Josten und Hanna Läpple nochmals gute Besserung.
Den Schlusspunkt auf diese beeindruckende Mannschaftsleistung setzte dann nochmals Luisa Müller welche ihre wieder tolle Leistung mit ihrem 2.Treffer an diesem Tage belohnte.
Aber alle Spielerinnen die heute auf dem Platz standen haben sich ein Sonderlob verdient. Es freut mich zu sehn das ihr in den letzten 2 Jahren wo ich Euch trainieren durfte viel dazugelernt habt und auch als Mannschaft (TG Westhofen / SV Leiselheim) zu einer Einheit geworden seid. Ich hoffe das wir diese Spiellust was wir heute auf den Platz gezeigt haben auch am Samstag nochmal aufbringen können.

Für die SGLW spielten:
Schembs Anne, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Anika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Schwarz Sophie, Heß Sarah , Erdmann Lisa, Kleinhans Kim, Mahler Emely, Schäfer Melina

 
     
 
 
 

 

06.04.2017 Spielbericht B-Juniorinnen

 

B-Juniorinnen wieder in der Spur

 

 

B-Juniorinnen: VFL Fontana Finthen: SGLW 0:3 (0:2)

 

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge konnten die B Juniorinnen der SG Leiselheim-Westhofen beim Auswärtsspiel in Finthen wieder 3 Punkte einfahren . Es war keine Galavorstellung und auch keine Trotzreaktion auf die zuletzt durchwachsenen Leistungen sondern es war ein solider Auftritt mit einem Sieg am Ende. Sophie Schwarz brachte ihre Farben mit einem Abstauber-Tor mit 1:0 in Führung. Sarah Hess hatte zuvor abgezogen und der abgeprallte Ball landeste bei S.Schwarz welche den Ball unhaltbar im Tor unterbrachte. Danach war lange Leerlauf bis Jana Ruffini per Weitschuss noch vor der Pause auf 2:0 erhöhte,ehe ein Eigentor in Hälfte 2 den Auswärtssieg der SGLW besiegelte. Gute Besserung an dieser Stelle an Hanna Läpple welche sich beim Spiel in Münchweiler an Kreuzband,Meniskus und am Unter-und Oberschenkelknochen verletzte und lange ausfallen wird. Auch Torhüterin Marie-Sonique Josten wird der SGLW 4-6Wochen fehlen nachdem sie sich am Freitag in der Schule verletzte. Beiden eine gute Besserung.

Für die SGLW spielten:
Marie-Sonique Josten, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Anika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Schwarz Sophie, Heß Sarah, Mahler Emely, Schembs Anne, Erdmann Lisa, Kleinhans Kim, Gbur Janine, Schäfer Melina

11.3.2017 Spielbericht B-Juniorinnen

SG LW : TuS Wörrstadt  4:1 (2:0)

Nach der 3-monatigen Winterpause brannten alle Spielerinnen darauf ihr Können nicht nur im Training, sondern auch im Punktspiel zeigen zu können.
Mit dem TuS Wörrstadt traf man auf einen Tabellennachbar. Es entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel bei dem auf beiden Seiten kein Ball verloren gegeben wurde. So war es auch sehr wichtig dass Sarah Heß, nach toller Vorarbeit von Jana Ruffini, mit einem Gewaltschuß von der Strafraumgrenze bereits in der 8. Minute das frühe 1 : 0 erzielte. Fast im Gegenzug zeigte jedoch auch der Gegner, dass er gefährliche Situationen kreiren kann. Fast hätten wir bei einem der vielen gefährlichen Konter der Gäste den 1:1 Ausgleich kassiert.  Im Anschluß spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab. In dieser Phase versäumten die Spielerinnen der SG Leiselheim/Westhofen das Spiel zu verlagern und rannten sich deshalb immer wieder in der eng stehenden Defensivreihe des Gegners fest. Um so erlösender das 2 : 0 von Jana Ruffini, die nach guter Vorarbeit von Sophie Schwarz ebenfalls von der Straufraumgrenze ins Netz traf.
Nachdem in der Halbzeitpause die überwiegend fehlende Spielverlagerung und die wenigen Bälle in die Schnittstelle der Abwehrreihe angesprochen wurde setzen dies die Gastgeber postwendend um. So erzielte wieder Jana Ruffini nach einem tollen Flankenlauf von Lisa Erdmann das 3 : 0. Auch das 4 : 0 war sehenswert. Hier spielte Sarah Heß einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr des TuS Wörrstadt und Anne Schembs verwandelte dann eiskalt. Wenige Minuten vor Ende des Spiels erzielte Wörrstadt dann das verdiente 4:1.
Insgesamt zeigten alle Spielerinnen der SG Leiselheim/Westhofen eine sehr gute Leistung. Dies gilt vor allem auch für unsere beiden Winterneuzugänge Emely Mahler und Melina Schäfer, die sich in den letzten Wochen zwar mit Verletzungen herumplagen mussten, trotzdem keine Trainingseinheit versäumten und passend zum ersten Punktspiel nach der Winterpause wieder toppfit waren.

Für die SG LW spielten:

Josten Marie-Sonique, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Anika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Schwarz Sophie, Heß Sarah , Läpple Hannah, Erdmann Lisa, Schembs Anne, Kleinhans Kim, Mahler Emely, Schäfer Melina

9.11.2016 Spielbericht B-Juniorinnen

 

B-Juniorinnen zurück in der Erfolgsspur

B-Juniorinnen: SV Ober Olm SG LW 1 : 5 (0: 2)

Nachdem Ausrutscher in Ingelheim konnten die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen 3 Punkte aus Ober-Olm mitnehmen. Bei Regen entwickelte sich zunächst eine zerfahrene Partie wo wenig strukturierte Aktionen zu bewundern waren. Doch nach einer Ecke konnten die SGLW-Spielerinnen durch Hannah Bauer mit 1:0 in Führung gehen. Dennoch bot das unser Spiel viele Fehlpässe und wenig Laufbereitschaft. Doch auch wenn man nicht sehr gut spielt kann man manchmal die Tore schießen. So war es auch in der 33.Minute als nach Torschuss von Anne Schembs Jule Pietsch den gehaltenen Ball noch im Spiel hielt und fast von der Torauslinie den Ball ins Tor unterbrachte. Ein starker Tor von Jule. Danach durften sich beide Mannschaften 15 Minuten im trockenen aufhalten ehe es wieder in den Regen ging. Mit dem 2:0 im Rücken schienen die SGLW-Spielerinnen das Spiel im Kopf schon gewonnen zu haben,da man zu locker spielte und als Quittung das 1:2 bekam. Erst danach wurde wieder etwas mehr in die Partie investiert und das Resultat sah man schnell auf dem Platz. Binnen 5 Minuten schaffte Jana Ruffini einen Doppelpack zum 4:1 ehe Kim Kleinhans mit ihrem ersten Tor für ihre Mannschaft den 5:1 Endstand herstellte.

Für die SG LW spielten:
Josten Marie-Sonique, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Annika, Pietsch Jule, Ruffini Jana, Schembs Anne, Heß Sarah, Läpple Hannah, Erdmann Lisa, Mauer Alena

28.10.2016 Spielbericht B-Juniorinnen

 

 

Verdienter Punktgewinn gegen den Tabellenführer

SG LW : TuS Münchweiler 1 : 1 (1:1)

 

Mit der besten Saisonleistung haben die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen dem Tabellenführer TuS Münchweiler/Alsenz die ersten Punktverluste beigebracht. Bis dato hatten diese alle 4 Saisonspiele für sich entschieden. Von Beginn an war die SGLW wach und bot einen konzentrierten Auftritt. In den ersten 20 Minuten war vom Tabellenführer nichts zu sehen. Die SGLW Mädels pressten früh und erzwangen so viele Abspielfehler beim Gegner. Jana Ruffini und Luisa Müller verpassten knapp. Dann die erste Aktion vor dem Tor der Leiselheim/Westhofenerinnen. Ein Freistoss aus 20 Metern senkte sich unhaltbar ins Tor. Doch die SGLW liess sich trotz dieses Nackenschlages nicht von ihrem Weg abbringen. Die Mannschaft lebte anderst als noch beim Auftritt gegen Marnheim/Bolanden. Gegenseitig stachelten sie sich an und kämpften um jeden Ball. Jana Ruffini scheiterte nochmals als sie allein aufs Tor zulief jedoch ihr Schuss von der Torhüterin gehalten werden konnte. Kurze Zeit später machte sie es besser. Ihr 18 Meter Schuss war diesmal nicht zu halten und bracht den 1:1 Ausgleich. Hochverdient...!!! Man muss aber auch anmerken das auch Münchweiler/Alsenz ein tolles Spiel ablieferte und beide Mannschaften sich einen Kampf auf hohem Niveau lieferten. Nur diesmal waren die Mädels der SGLW auch spielerisch wieder in guter Form und liessen das zuletzt etwas schwächere Spiel gegen Marnheim/Bolanden vergessen. In Halbzeit 2 gleiches Bild. Luisa Müller und Jana Ruffini sowie Kapitänin Sarah Hess scheiterten an der starken Keeperin der Gäste. Anne Schembs Schuss streifte knapp über die Latte. Man hätte das Spiel gewinnen können,die Chancen waren da. Doch man wurde für den hohen Aufwand nicht belohnt. In den letzten 5 Minuten hatte man dann bei einer Eckenserie (5 Eckbälle in Folge) der Gäste nochmals Glück. 3 Mal klärte Lisa Schmitt und 2 mal entschärfte die starke Anika Müller. Am Ende sah man glückliche Gesichter bei den Verantwortlichen der SGLW Aufgrund der starken Leistung und eher traurige Gesichter bei den Gästen die sich auch heute sicherlich 3 Punkte erhofft hatten.
Jeder Spielerin gebührt grossen Respekt für die gezeigte Leistung!!!

Für die SGLW spielten:
Schwarz Sophie, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Annika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Schembs Anne, Heß Sarah, Läpple Hanna, Erdmann Lisa, Pietsch Jule

30.09.2016 Spielbericht B-Juniorinnen

 

Hart erkämpfter Heimsieg

SG LW : SG Marnheim/Bolanden 2 : 1 (1 : 1)

 

Die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen mussten sich im Heimspiel gegen die SG Marnheim/Bolanden mächtig strecken um die 3 Punkte einzufahren. Gegen die 9er Mannschaft des Gastes musste man selbst reduzieren was der Mannschaft Probleme bereitete. Außerdem wog der Ausfall von Mittelfeldmotor Luisa Müller schwerer als gedacht. Doch alles fing gut an, als Jana Ruffini bereits nach 7 Minuten zum 1:0 traf. Doch ähnlich wie bei den Frauen war danach nur noch eine total verunsicherte SGLW auf dem Platz welche es nicht mal schaffte einen Pass über 2 Meter zum Mitspieler zu bringen. Keine Kommunikation, fehlende Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampfverhalten und falsche Raumaufteilung brachten die Mannschaft gehörig in Schwierigkeiten. Nach einem Freistoss kam der Gast dann in der 17.Minute zum 1:1 Ausgleich. Ein verdienter Treffer, da der Gast aus Marnheim/Bolanden viel mehr investierte und zu jederzeit gefährlich war. Und die Mädels der SGLW hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn die Gäste sogar in Führung gegangen wären. Nun musste erstmals seit langer Zeit einmal wieder eine deutlichere Halbzeitansprache her, um die Mädels einmal wieder wach zu rütteln und ihnen zu verdeutlichen,das man 3 Punkte gegen keine Mannschaft dieser Liga geschenkt bekommt, sondern man hierfür auch was tun muss. Wie ausgewechselt kam die Mannschaft nun aus der Kabine und war nun wieder die Spielbestimmende Mannschaft. Wieso man in Halbzeit 1 so sehr abbaute ist ein Rätsel. Kapitänin Sarah Heß war es dann die per Weitschuss ihre Mannschaft wieder in Front brachte. Auch im Anschluss war ein ganz anderer Zug im Spiel der Gastgeber. Marnheim hatte sichtlich Probleme dem Druck standzuhalten. Doch es wollte kein 3:1 fallen. So musste man kurz vor Ende sogar noch einmal zittern als man sich einen Konter fing und Marnheim nah am 2:2 Ausgleich war, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für die SG Leiselheim/Westhofen dennoch verdient. Nun geht es in eine knapp 4-wöchige Spielpause ehe es dann zum Duell gegen den Spitzenreiter aus Münchweiler geht.

Fazit:

Vor dem Spiel sagte ich zu Roland schon :“Das wird heute erstmal nix“….warum sagte ich das? Ich merkte schon beim Aufwärmen,das ihr Euch mit allem anderen beschäftigt habt nur nicht mit einer konzentrierten Spielvorbereitung. Aber vielleicht war es auch gut für Euch einmal eine solche Halbzeit erlebt zu haben. Wir sind ein gutes Team, aber wir sind keine Profis die ein Spiel mit halber Kraft gewinnen. 70% reichen nicht. Man braucht immer 100% um ein Spiel zu gewinnen. Man braucht aber auch Kommunikation, Konzentration und Kampfeswillen. All das fehlte uns bis auf wenige Ausnahmen in Halbzeit 1. Ihr habt aber auch gesehen, was passieren kann, wenn jeder nochmal ein paar Prozent mehr aus sich rausholt. Deshalb sollte Euch dieses Spiel eine wichtige Lehre für die Zukunft sein.

Für die SG LW spielten:
Marie-Sonique Josten, Lisa Schmitt, Hannah Bauer, Anika Müller, Jana Ruffini, Anne Schembs, Sarah Heß, Hanna Läpple, Lisa Erdmann, Kim Kleinhans, Sophie Schwarz

 

10.09.2016 Spielbericht B-Juniorinnen

 

B-Juniorinnen erkämpfen sich einen Punkt bei der Wormatia

 

B-Juniorinnen: Wormatia : SG LW  2 : 2 (2 : 1)

Gleich zu Beginn ein echtes Highlight für die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen. Am ersten Spieltag musste man zwar nicht weit reisen, dennoch war die Auswärtsaufgabe beim VfR Wormatia Worms alles andere als einfach. Auf Seiten der SGLW veränderte sich einiges zur Vorsaison. Mit Miriam Hall, Selina Löb, Michelle Marquardt, Samira Erlenwein und Sina Stumpf mussten gleich 5 Spielerinnen aus Altersgründen aus der B-Jugend heraus. Doch es gab auch Zugänge. Vereinsintern stieß Anne Schembs das erste Mal zu den Mädels hinzu und auch Alena Mauer kehrte nach 2-jähriger Fußballpause wieder auf den Platz zurück. Ab November stößt mit Janine Gbur dann noch eine ehemalige Auswahlspielerin zu unserer B-Jugend hinzu und dürfte bereits im Rückspiel gegen die Wormatia spielberechtigt sein. Sarah Heß übernahm zudem das Kapitänsamt von Miriam Hall. 

Die SGLW ging sehr konzentriert in die Partie und bekann geordneter als die Wormatia. Daher kam es nicht überraschend das bereits in der 6.Spielminute die 1:0 Führung erzielt werden konnte. Luisa Müller fasste sich ein Herz aus gut 20 Metern und erzielte den Führungstreffer für ihre Mannschaft. Trotz extrem hoher Temperaturen (12.30Uhr) war zudem auch noch die Mittagsonne , gingen beide Mannschaften sehr hohes Tempo. Daher ist es den Spielerinnen auch zu verzeihen dass sich einige Leichtigkeitsfehler bei Ballannahme und Passspiel mit einschlichen. Lieder musste man die Führung in der 20.Minute wieder aus der Hand geben. Caprice Burkhardt konnte nach einer Unaufmerksamkeit in der Defensive per Weitschuss zum 1:1 ausgleiche. Danach verloren unsere Mädels etwas den Faden im Spiel und die Wormatia kam besser in die Partie. Ein fulminanter Weitschuss von Pinmanat Chitdon brachte die Heimmannschaft dann sogar in Führung. Aber die SGLW zeigte speziell nachdem Seitenwechsel Moral und kämpfte sich zurück in die Partie. 2 Mal scheiterte Jana Ruffini knapp bzw. wurde abgeblockt. Des weiteren verfehlte Jule Pietsch nur knapp den Ausgleich. Auf der anderen Seite rettete uns Torhüterin Marie-Sonique Josten in der 60.Minute mit einer klasse Parade vor dem 1:3. Zehn Minuten vor Spielende dann der verdiente Ausgleich durch Jana Ruffini. Mehr passierte nicht mehr. Am Ende können die Mädels der SGLW etwas mehr mit dem Remis leben. Das spiegelte sich auch in den Gesichtern beider Teams nachdem Spiel wieder. Während die Wormatia-Spielerinnen eher traurig und enttäuscht über den späten Ausgleich den Platz verließen, zeigte sich in den Gesichtern unserer Mädels Erleichterung und Freude über den späten Punktgewinn, welcher aber aufgrund des hohen Aufwands und der viele Arbeit welche man in diese Partie steckte auch verdient war. 

 

 

Für die SG spielten:
Marie-Sonique Josten, Kleinhans Kim, Schmitt Lisa, Bauer Hannah, Müller Anika, Müller Luisa, Ruffini Jana, Schembs Anne, Heß Sarah, Läpple Hanna, Erdmann Lisa, Mauer Alena, Pietsch Jule, Paulo Fernanda

 

 

 

Willst Du unseren Newsletter abonnieren oder abbestellen bitte Info an:

kontakt@sv-leiselheim.de

Wir bedanken uns bei

unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.