Sportverein 1920 Leiselheim e. V.
Sportverein 1920 Leiselheim e. V.

Spielberichte Saison 2016/2017

 

R E L E G A T I O N ❗️ 3x Schlösser & 2x Cinar sorgen binnen 30 Minuten für die Entscheidung!

 

Der SVL lies am heutigen Mittag, die Konkurrenz für gut eine Stunde kurz schnuppern.
Um 13 Uhr pfiff der Unparteiische auf heimischem Rasen, die Partie gegen die TuS Wiesoppenheim 1890 e.V. an.
Die ersten Sekuden versprachen bereits vielversprechendes, als nach einer Ecke des SVL, Schimmer im Strafraum zum Nachschuss kam und leider nur den Pfosten traf.
Leider folgten darauf ziemlich mäßige 30 Minuten, in denen hauptsächlich der SVL den Ball in den Reihen hielt, jedoch kaum Gefahr in der Offensive ausstrahlte.
Einen hohen Ball der Wiesoppenheimer wandelte die Leiselheimer Abwehr in eine Großchance um, als man beim Klären sich gegenseitig anspielte und somit den antizipierenden Wieland Richtung Strafraum schickte. Dieser blieb cool und schob gekonnt ins rechte untere Eck zum 0-1 ein.
In der Folge eine schön, herausgespielte Offensivaktion des SVL, als Fütterer sich über rechts durchsetzte und per Querpass auf Schlösser legte, dieser jedoch vom 5-Meter-Raum nur die Latte traf.
Mit einem sehr enttäuschenden 0-1 ging es in die Pause.
Unverändert kamen beide Parteien aus der Halbzeitpause.
Die Heimmanschaft spielte nun deutlich offensiver, lediglich der letzte Pass war Mangelware. So kam man zu kaum zwingenden Torgelegenheiten.
Der nächste Rückschlag für den SVL kam in Minute 55, als man wieder einen Vorstoß der Gäste nicht gut verteidigte und somit dem Wiesoppenheimer Krämer im Sechzehner vorlegte, sodass dieser nur noch zum 0-2 einschieben musste.
SVL Coach Löb stellte nun auf volle Offensive um. Mit Altmeister Cinar und Comebacker Weninger, brachte er für Bart und M. Strzedula, zwei Stümer.
Zugunsten des SVL, kam in der Zwischenzeit noch ein Platzverweis der Gäste hinzu.
Folglich machte die Heimmanschaft nun mehr in der Offensive und stellte sich vorallem cleverer an.
So dauerte es nicht lang und der SVL verkürzte durch einen Kopfball von Cinar, nach Vorarbeit von P. Strzedula auf 1-2 (60.).
5 Minuten später in einer extremen Druckphase des SVL, der verdiente Ausgleich.
Wieder kam SVL Linksaußen P. Strzedula über die linke Seite durch und flankte auf Schlösser der überlegt gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 2-2 einnickte.
Ab sofort, spielte sich der SVL regelrecht in der gegnerischen Hälfte fest.
In der 70. Minute Ecke für den SVL.
Die Hereingabe fand erneut den am langen Pfosten lauernden Schlösser, welcher aus spitzem Winkel alles rausholte und den Ball in die Maschen drosch. 3-2 für den SVL.
Die Entscheidung lieferte in den folgenden 20 Minuten ein Elfmeter.
Der eingewechselte Cinar fasste sich in ein Herz und verwandelte clever zur Vorentscheidung. 4-2 (83.)
Der Torrausch des SVL setzte noch kein Ende.
Schlösser netzte nach hervorragender Vorarbeit von Cinar, zu seinem Hattrick welcher keinen besseren Zeitpunkt hätte finden können zum 5-2 ein.
Ein nervenaufreibendes Spiel der Superlative fand nun sein Ende.
Die Freude war im Anschluss groß, da man sich nun den Relegationsplatz gesichert hat.
Stichwort Relegation. Diese findet bereits am kommenden Mittwoch sein Hinspiel und am darauf folgenden Samstag sein Rückspiel.
Dazu demnächst mehr.
Der SVL bedankt sich bei der großartigen Unterstützung am heutigen Tage!
Für den SVL spielte:
Junkert, M. Strzedula (55. Weninger), Kaiser, Betz, Walter (75. Holweg), Fütterer, Bart (50. Cinar), Schwahn, Schimmer, Schlösser, P. Strzedula;

 

Das Blatt hat sich wieder gewendet! SVL durch 14er Sieg wieder auf Rang 2!

 
 
 
     
 
 
 

Am heutigen Nachmittag, gastierte die Aktive Herren des SVL beim FSV 1923 Abenheim.
Unter stürmischen Bedingungen, pfiff der Unparteiische um 15 Uhr die Partie an.
Früh erlangten die Gäste die Spielkontrolle im Mittelfeld und näherten sich dem gegnerischen Strafraum an.
Die Heimmanschaft verteidigte zunächst nur und strahlte wenn dann über Standartsituationen oder Langholz Gefahr aus.
Außer einer strittigen Situation in Minute 15, als SVL 10er Bart im Strafraum von hinten zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter zugunsten der Heimmanschaft weiterlaufen lies, blieben weitere Höhepunkte und Großchancen Mangelware.
Mit einem relativ schwachen 0-0 ging es in die Pause.
Personell unverändert, schickte SVL Coach Löb seine Elf wieder auf den Platz.
Das Spielgeschehen veränderte sich nun drastisch zum Guten aus Sicht des SVL. Fortan drückte man immer mehr auf das 0-1.
So dauerte es auch nur knapp 5 Minuten als Stümer Schlösser einen wunderbaren Ball von Innenverteidiger Betz, perfekt per Heber über den Torwart verwertete und somit die Führung für den SVL erzielte.
Die verdiente Führung wurde von den Gästen nun nicht verwaltet, man hielt stattdessen den Druck hoch und wollte früh die Vorentscheidung erzielen. Allerdings lies die SVL Offensive damit bis zur 70. Minute, auf sich warten. Der eingewechselte Cinar antizipierte clever einen Ball der Richtung Torwart gespielt wurde, doch bevor dieser im 5-Meter-Raum zum Abschluss kam, wurde er vom Gästetorwart von den Beinen geholt. Höchst unverständlich, lies der Schiedsrichter erneut weiterspielen. In der Folgesituation konnten die Abenheimer allerdings nur den Ball per Foul klären, sodass sich ca. 30 Meter vorm Tor eine Freistoßsituation für den SVL ergab. Freistoßspezialist Walter nahm sich der Aufgabe an und hämmerte den Ball Richtung linken Winkel, sodass der Gästekeeper nur dezent an den Ball kam, zum Nachschuss im 5er' kam wieder Cinar welcher gekonnt einnetzte. 0-2 für den SVL.
In der Schlussphase wurde das Spiel von Minute zu Minute unansehnlicher.
Die bislang großzügige Linie des Schiedsrichters, wandelte sich nun schlagartig in sehr kleinlich um.
Folglich kamen nun sehr viele Standartsituationen aus dem Halbfeld zustande. Hervorzuheben die hoch aufgeschossene SVL Defensive um Kaiser, Betz und vorallem M. Strzedula, welcher unzählige hohe Bälle in der Schlussphase hinausköpfte.
Jedoch kamen die Abenheimer noch ein Mal ran. Nach einem weiteren Standart, kam im Getümmel FSV Stürmer Schmitt an den Ball und schoss unhaltbar in den rechten oberen Winkel zum Anschlusstreffer ein (85.).
Wenige Augenblicke später kam der SVL noch zu einer Kontergelegenheit. Schlösser setzte sich prima über rechts durch legte per Flachpass für Cinar vor, der mit pech nur die Latte traf.
Letztendlich blieb es verdient beim 1-2 Auswärtssieg für den SVL.
Durch die Niederlage der Normannia gegen die 14er, wendet sich nun das Blatt wieder zugunsten des SVL. Mit nun einem Punkt Vorsprung, hat man es nächsten Sonntag wieder selbst in der Hand, den Relegationsplatz zu sichern.
Der SVL bedankt sich bei der tollen Auswärtsunterstützung und hofft auf Gleichbleibendes, wenn es nächsten Sonntag daheim gegen Wiesoppenheim noch Mal um Alles geht!

Für den SVL spielte:
Junkert, M. Strzedula, Kaiser, Betz, Walter, Fütterer, Schwahn, Schimmer, Bart (87. Mauer), P. Strzedula (Cinar 55.), Schlösser (S. Kleinert);

 
 

07.05.2017 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Es war das zu erwartende, schwere Spiel! Walter rettet erneut wichtigen Zähler!

 

Am heutigen Nachmittag, kommt die Aktive Herren des SVL gegen die S.u.K Ataspor Worms 1986, nicht über ein Unentschieden hinaus.
Nach 9 Spielen seit der Übernahme von Coach Löb, lässt der SVL das erste Mal Federn.
Pünktlich zum Anpfiff hörte der Regen an der Werner-Goll-Sportanlage auf.
Das Spiel begann sehr rasant und offen. Man merkte von Beginn an, dass beide Parteien nichts zu verschenken hatten.
Die Heimmanschaft erlangte früh die Spielkontrolle, machte sich das Defensivleben allerdings selbst schwer, indem man in der Anfangsphase häufig durch Fouls für Freistöße aus dem Halbfeld sorgte.
Obwohl jeder der Freistöße der Ataspor Gefahr ausstrahlte, lernte man nicht wirklich daraus. So nutzten die Gäste in Minute 17 einen dieser. Kishane verlängerte per Kopf unhaltbar ins lange Ecke.
Nach kurzem wach rütteln, hatte der SVL mehrere hochcharätige Torgelegenheiten.
So war es zum Einen Schlösser in der 22. Minute, der nach Hereingabe von Werner knapp das kurze Eck verpasste.
Zum Anderen verpasste Fütterer die wohl dickste Chance in Halbzeit Eins. Nach schöner Kombination über die linke Außenseite, kam der Kapitäan zentral auf Elfmeterhöhe zum Schuss und verzog freistehend über die Querlatte.
5 Minuten später zog SVL Rechstverteidger Schimmer aus knapp 30 Metern einfach mal ab, sodass Gästekeeper Ilicanli alles rausholen musste um den Ball noch abzuwehren.
Viel zu früh, bewahrheitete sich die alte Fußballweisheit. Allerdings sorgte man durch einen kapitalen Fehler in der Defensive, selbst für den erneuten Rückschlag. Nachdem der Ball eigentlich schon gewonnen war, klärte man den Ball haarstreubend zentral vor den Sechzehner, direkt in die Füße des Gegners. Ataspor Stürmer Tokgöz blieb cool und schob in die linke untere Torecke ein.
Mit 0-2 ging es in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit begann zugunsten des SVL.
Den erneuten Rückschlag, wandelte die Heimelf in eine Trotzreaktion um.
Coach Löb wechselte positionsgetreu und brachte Ex-Ataspor Akteur Cinar für Battschinger.
Fortan drückte der SVL permanent auf den Anschlusstreffer. Die Gäste wurden jedoch immer wieder durch Konter via Langholz, über den pfeilschnellen Muharrem Artan gefährlich.
Mit hundertprozentigen Chancen für den SVL war erst mal Schluss, die Ataspor stand tief und verteidigte die Angriffe meist souverän.
So dauerte es bis zur 70. Minute,
als P. Strzedula frei im gegnerischen Sechzehner prima den Ball verarbeitete, jedoch mit seinem Abschluss das Tor verfehlte.
Für den Kampf und Einsatz in Hälfte 2 wurde der SVL trotzdem belohnt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, war Werner per Kopf zur Stelle und verkürzte auf 1-2 (76.).
Mit der Einwechslung von Walter stellte der SVL dann auf volle Offensive um und machte hinten auf. In der Zwischenzeit rettete SVL Keeper Junkert, zwei Mal hervorragend gegen Ataspors Muharrem Artan, seiner Mannschaft die Chance auf Remis.
Diese nutzte dann auch letztendlich seine Vormannschaft.
Nach einer sehr strittigen Situation, relativ zentral vor dem Strafraum, entschied der Schiedsrichter zugunsten des SVL auf Freistoß.
Der eingewechselte Walter lies sich wie gegen Eisbachtal nicht 2 Mal bitten und vollendete gekonnt, per direkten Treffer zum 2-2.
Kurz darauf pech für den SVL. In der letzten Aktion flankte Schlösser auf den einlaufenden Cinar, dieser köpfte aus kürzester Distanz leider direkt in die Hände des ohnehin, stark haltenden Gästekeepers.
Somit endete das Spiel mit 2-2.
In Anbetracht der Anzahl der Chancen beider Mannschaften ein verdientes Remis.
Durch den heutigen Sieg der Normannia Pfiffligheim, gibt man für den Moment wieder den 2. Platz an sie ab und nimmt wieder die Verfolgerrolle ein.
Nächsten Sonntag fährt man Auswärts zum aktuell Viertplatzierten nach Abenheim.
In 2 Wochen empfängt man zum letzten Spiel die TuS aus Wiesoppenheim.
Mit nur noch 2 Spielen Rest, gilt es nun nicht aufzugeben, sondern jetzt erst recht alles zu geben und weiterhin Druck auf die Konkurrenz zu machen.
Der SVL bedankt sich trotz des mäßigen Wetters bei der tollen Unterstützung!
Nur der SVL!

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Strzedula Michael, Schimmer Sascha, Kaiser Timo, Betz Kevin, Fütterer Dennis, Werner Valeri, Schwahn Peter, Battschinger Patrick, Strzedula Patrick, Schlösser Philipp, Walter Alexander, Cinar Kemal, Holweg Mark, Braun Bernd, Kleinert Stefan

 
   

 

13./15.04.2017 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Kapitän Fütterer macht den Sack zu!

 

Herren B-Klasse: SVL : TuS Monsheim 3:0 (1:0)

Der SVL gewinnt souverän am heutigen Abend sein Heimspiel gegen den TuS 1891 Monsheim e.V. mit 3-0.
Bereits nach 3 Minuten hatten die Gäste Glück, als P. Strzedula den ersten Freistoß aus halblinker Seite an die Latte schoss.
4 Minuten später brach die Leislemer Offensive das erste Mal durch. Mauer ergatterte sich in der gegnerischen Hälfte clever den Ball, behielt die Übersicht, schickte den eingelaufenen P. Strzedula über die rechte Seite in den Strafraum, welcher den tödlichen Ball auf Schlösser quer legte, sodass dieser nur noch den Fuß hinhalten musste.
Den Druck aus der Anfangsphase führte die Platzelf weiter und beherrschte ganz klar das Spielgeschehen.
In Minute 31 wieder Glück für die Gäste.
Innenverteidiger Betz nagelte einen Freistoßhammer aus knapp 40 Metern ans rechte Lattenkreuz.
Verdient ging es mit 1-0 in die Halbzeit.
Anstatt das Ergebnis zu verwalten, spielte die Elf um Coach Löb auf 2-0.
So dauerte es auch nur 2 Minuten als Werner per Direktabnahme aus zentraler Position unhaltbar sein 18. Saisontor markierte.
Fortan stagnierte das Spiel ein Wenig.
Zweikämpfe und Mittelfeldgeplänkel prägten nun das Spiel. Sehr zu loben die Leiselheimer Defensive. Die Monsheimer Offensive wurde ohne zwingende Abschlüsse, zumeist schon im Keim erstickt.
Gegen Endphase der Partie war der SVL wieder am Drücker. Nach einer Offensivkombination prallte der Ball zwischen Elfmeterpunkt und Sechzehner vor die Füße von Fütterer, der Kapitän schoss kaltschnäuzig per Drop-Kick zur Vorentscheidung ein (75.).
In der Schlussphase blieben weitere Höhepunkte aus. Somit gewinnt der SVL hochverdient auch sein 5. Spiel in Serie.
Wie es traditionell so eine englische Woche auf sich hat, trifft man am Samstag zu Hause auf die 2. der Eintracht aus Herrnsheim.
Hierzu baut die Elf wieder auf starken Support von den Rängen. In diesem Zuge auch ein Dank, an die gut 60 Zuschauer im heutigen Spiel.

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Sascha Schimmer, Timo Kaiser, Kevin Betz, Michael Strzedula, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Daniel Mauer, Valeri Werner, Patrick Strzedula , Philipp Schlösser, Alexander Walter, Andrey Bart, Marc Holweg, Bernd Braun, Thomas Löwer, Sebastian Weninger

 
     
 

Dominante erste Hälfte führt zum Heimsieg!

 

Herren B-Klasse: SVL : SGE Herrnsheim 2:1 (1:0)

 
     
 
 
 

Die englische Woche für die Aktive Herren des SVL komplettierte am heutigen Nachmittag, als es um 16 Uhr gegen die 2. der Eintracht aus Herrnsheim ging.
Bereits nach 5 Minuten das 1-0 für den SVL.
Nach einer Ecke von Werner stand M. Strzedula am kurzen Pfosten völlig blank und lenkte den Ball unhaltbar ins lange Eck.
Die frühe Führung nutzte die Heimmanschaft clever aus und erlangte schnell die Spielkontrolle.
Die Platzelf lies den Ball schön in den eigenen Reihen laufen, sodass die Gäste nur schwer ins Spiel fanden.
Nach 30 Minuten pech für den SVL, als ein Flachschuss von Schlösser knapp am Kasten vorbei ging.
Verdient ging es mit 1-0 in die Pause.
Zum Wiederanpfiff musste der SVL zwei Mal verletzungsbedingt auswechseln.
Die angeschlagenen Außenspieler P. Strzedula und Werner, wurden duch Briest und Bart ersetzt.
Fortan gestaltete sich das Spielgeschehen offener. Das Offensivspiel beider Mannschaften wurde jedoch meistens durch die starken Defensivabteilungen bereits im Keim erstickt.
So dauerte es bis zur Schlussphase bis sich die nächste zwingende Gelegenheit ergab. In Minute 84 antizipierte Leiselheimer Schlösser einen sehr kurz getretenen Rückpass der Herrnsheimer Defensive Richtung Torwart erfolgreich, umkurvte diesen sodass er frei vorm Tor stand und nur noch einschieben musste. 2-0 für den SVL.
Bitter für die Herrnsheimer, da 3 Minuten später Kapitän Schwamb nach einem taktischen Foul per Ampelkarte vom Feld verwiesen wurde.
Jedoch nutzten die Gäste dies als Trotzreaktion und schlossen per Kopfball von Osei nach einem Freistoß in der 89. Minute, zum 2-1 auf.
Kurz danach Glück für den SVL.
Ein erneuter Freistoß aus dem Halbfeld der Herrnsheimer konnte vom Leislemer' Keeper Junkert noch gerade so an die Latte gelenkt werden.
Somit stand zum Spielende zugunsten des SVL, das Ergebnis auf 2-1 und dadurch konnte auch das 6. Spiel in Folge gewonnen werden.
Coach Löb kann also die englische Woche sehr positiv mit 2 Heimsiegen für seine Mannschaft bilanzieren.
Nächste Woche trifft der SVL auf die abstiegsgefährdende SG Eisbachtal am Sonntag.
Der Verein bedankt sich bei der tollen Unterstützung und hofft auf Gleichbleibendes im nächsten Spiel!
Für den SVL spielte:
Junkert, Schimmer, Kaiser, Betz, M. Strzedula, Fütterer, Schwahn, Mauer (65. Walter), Werner (45. Briest), Schlösser, P. Strzedula (45. Bart);
Noch schöne Ostertage! ??
Nur der SVL!

02.04.2017 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Dominante 2. Halbzeit führt zum Heimsieg!

 

Herren B-Klasse: SVL : TuS Neuhausen 2:0 (0:0)

 

Am heutigen Nachmittag traf die Aktive Herren des SV Leiselheim auf die 2. Mannschaft des TuS Neuhausen.

Bei sommerlichen Bedingungen und vor gut 50 Zuschauern, begann das Spiel sehr rasant.
In den ersten 20 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Allerdings kam der Gast zu mehr Torraumszenen. Ab dann kam die Heimmannschaft immer mehr ins Spielgeschehen. Die erste wirklich zwingende Torgelegenheit erspielte sich der Leiselheimer P. Strzedula, als er nach Vorlage von Schlösser nur knapp den rechten, oberen Knick verpasste (39.). Mit einem 0-0 ging es in die Pause.

Die 2. Halbzeit setzte sich sehr zugunsten des SVL fort. Offensiv, setzten nur noch die Leislemer Akzente. Demnach dauerte es nur bis Minute 52', als Schimmer aus dem Halbfeld einen Abpraller von einer Ecke, gekonnt per Heber auf den freistehenden Schlösser am Strafraumrand spielte, dieser brachte den Ball schnell unter Kontrolle und und schoss eiskalt zum 1-0 in den Winkel.

Fortan hielt die Heimmannschaft den Druck hoch und spielte aufs 2-0.
Auf Neuhausener Seite war nur noch wenig Entlastung zu erkennen.
In Minute 59 kam es wieder zu einer guten Offensivkombination des SVL. Der gut aufgelegte Schlösser, schickte per Flachpass P. Strzedula Richtung Sechzehner. Dieser setzte sich erneut stark durch, zog von links in den Strafraum und verpasste erneut knapp den rechten Winkel.
Die Leiselheimer Defensive, verstärkt um Rückkehrer Kaiser, verteidigte stets souverän Neuhausener Vorstöße. In Minute 71' kam es zu einem Konter für den SVL.
Kaiser schickte in Bruce-Lee-Manier, per Karate-Kick-Direktabnahme den aufgeweckten P. Strzedula in den Lauf, welcher sich sensationell gegen die TuS Abwehr durchsetzte und letztlich den gegnerischen Keeper zum 2-0 umschlenzte.
In der Schlussphase kam es nur noch zu wenig Höhepunkten auf beiden Seiten.

Alles in Allem ging ein hochklassiges B-Klasse-Spiel bedingt durch die Leislemer' Dominanz in Halbzeit 2, verdient mit 2-0 zu Ende.

Somit platziert man sich immer besser als Verfolger im Rennen um Platz 2.
Nächste Woche geht es in Osthofen gegen einen ebenfalls, formstarken Verfolger.

Der SVL bedankt sich für die Unterstützung und wünscht noch einen schönen Sonntagabend!

Für den SVL spielten:
Junkert, Schimmer, Betz, Kaiser, M. Strzedula, Schwahn, Fütterer, P. Strzedula (Kleinert 88.), Bart (Holweg 75.), Werner (Mauer 79.), Schlösser.

 

 

Geringe Punktausbeute im ersten Heimspiel!

Die Aktive Herren des SVL kommt am heutigen Sonntag nicht über ein 3-3 gegen den SV 1914 Pfeddersheim hinaus.

Man startete durchaus positiv und spielbestimmend in die Partie und ging in der 12. Minute verdient mit 1-0 in Führung....
Ein kurz ausgeführter Freistoß musste Battschinger am 2. Pfosten, nach Hereingabe von P. Strzedula nur noch einschieben.

In der 25. Minute fing man sich jedoch überraschend einen Konter, der zum 1-1 führte. Sehr bitter, da der Ball in der Entstehung sich klar im Aus befand.

Fortan behielt man trotzdem die Überhand und kam zu weiteren Chancen. Fütterer traf nach einer schönen Kombination nur den Pfosten. In Minute 31 war es aber soweit. Nach Freistoß von Mauer aus dem Halbfeld, kam am langen Pfosten Werner zum Kopfball und nickte zu seinem 14. Saisontor ein.

Mit der verdienten 2-1 Führung ging man in die Pause.

In Abschnitt 2 verpasste man es in den ersten 15 Minuten die Führung, auf 3-1 auszubauen.
So kam es wie in Halbzeit 1. Nach einem langen Ball konnte man eine doppelte Kopfballverlängerung nicht verteidigen und somit tauchte wieder ein 14er vor Junkert auf und netzte unhaltbar zum 2-2 ein.

Durch den erneuten Ausgleich war der SVL sichtlich geschockt und verlor die Spielkontrolle im Mittelfeld. Das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch.

In der 80. Minute konnte man nur per Foulspiel, eine Situation ca. 25 Meter vorm entschärfen. Ein perfekt getretener Freistoß wurde im 5er', per Direktabnahme zum 2-3 verwandelt.

Wie schon im Vorspiel gab man auf Leiselheimer Seite nicht auf und versuchte alles, um wieder auf Pari zu stellen.
Den X-Ten Freistoß durch den eingewechselten Holweg in der Endphase, verwandelte letztendlich M. Strzedula in der Nachspielzeit per Kopfball zum 3-3.

Mit dem bitteren Punktgewinn muss man sich als Leiselheimer im Endeffekt zufrieden geben.

 

Für den SVL spielten:

Sven Junkert, Bernd Braun, Michael Strzedula, Kevin Betz, Patrick Battschinger, Dennis Fütterer, Valeri Werner, Peter Schwahn, Sebastian Weninger, Daniel Mauer, Patrick Strzedula, Stefan Kleinert, Phillipp Schlösser, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Thomas Löwer

Derbysieger! Derbysieger! Hey! Hey!

 

Herren B-Klasse: SVL : Normannia 3 : 1 (2:1)

Schimmer "Man of the Match", gegen die Normannia aus Pfiffligheim!

Vor ca. 100 Zuschauern stieg das heutige Rückspiel des Pfrimmtalderby's beim SVL!

In einer schwachen ersten halben Stunde aus Leiselheimer Sicht, drängten die Gäste die Heimmannschaft in ihre eigene Hälfte.
Entsprechend fiel nach 16 Minuten das 0:1für die Normannia. Möbius schob nach Vorlage von S. Graf, aus nächster Nähe clever ein.
Es folgte ein Mittelfeldgeplänkel.
Nach 30 Minuten, kam es zu einem Einwurf für den SVL im letzten Drittel des Gegners.
Battschinger bekam den Ball am Sechzehner' unter Kontrolle, behielt die Übersicht und passte zu Schimmer, der gekonnt ins lange Eck abschloss.
Der Ausgleich wurde für den SVL zum Weckruf.
Fortan kontrollierten die Leiselheimer immer mehr das Spielgeschehen und kamen zu weiteren Chancen.
In der 41. Minute, schickte wieder Schimmer Weninger mit einem tollen Steilpass in den gegnerischen Strafraum, der Stürmer blieb Sieger im Duell gegen den Normannia Keeper und lupfte zum 2:1 ein.
Mit einem 2:1 ging es in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel offener.
Der SVL verteidigte seine Führung gut und kam zu Kontergelegenheiten.
Nach 59. Minuten war es dann soweit.
Schimmer nutzte einen Abpraller eiskalt und erhöhte aus kurzer Distanz auf 3:1.

In der letzten halben Stunde verwaltete der SVL seine Führung sehr gut. Die größte Chance für die Normannia hatte Glaser nach einem Freistoß, der vom SVL Keeper Junkert sensationell aus dem Winkel gefischt wurde.
Durch harte aber faire Zweikampfführung des Leislemer Defensivbollwerks, angeführt von Kapitän Fütterer behielt der SVL das Übergewicht im Spielgeschehen.
Letztendlich blieb es beim 3:1 Resultat und dem Derbysieg für die Herren des SV Leiselheim.

Der SVL bedankt sich wie immer bei der tollen Unterstützung von den Rängen.


Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Timo Kaiser, Michael Strzedula, Marc Holweg, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Schimmer Sascha, Sebastian Weninger, Patrick Battschinger, Connor Gerbig, Stefan Kleinert, Braun Bernd, Daniel Mauer, Schlösser Philipp, Strzedula Patrick

13.11.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

Dreifacher Weninger sorgt für verdienten Auswärtserfolg

 

Herren B-Klasse: SGE Herrnsheim : SVL 0 : 4 (0:0)

Bei der 2. Mannschaft der SGE Herrnsheim, gewann der SVL am heutigen Nachmittag deutlich mit 4:0 und festigt sich somit in der Spritzengruppe der B-Klasse Worms.
Mit der aufgesparten Energie aus der letzten spielfreien Woche, als es gegen Wiesoppenheim hätte gehen sollen, 
ging der SVL anfangs noch etwas behäbig um.
Zwar war man klar die spielbeherrschende Mannschaft, kam jedoch außer in zwei Situationen nicht zwingend vors Herrnsheimer Tor. So war es direkt nach wenigen Minuten Battschinger per Kopf und im weiterem Verlauf Schlösser als dieser nur den Pfosten traf.
Wie gewohnt lieferte die Leiselheimer Defensive sehr gute Arbeit, sodass Herrnsheim nur durch lange Bälle ansatzweise in Richtung Junkert vorstoßen konnte.
Nach Wiederbeginn wurde das Spiel tempointensiver und der SVL wurde nun wesentlich zwingender in seinen Aktionen.
In der 50. und 55. Minute gelang es nun endlich Weninger per Nachschuss und Schlenzer in den rechten oberen Knick, den SVL in Führung zu bringen.
Weiter blieben die Männer in blau am Ball und konnten nach diversen weiteren Offensivaktionen, mit einer Koproduktion der Einwechselspieler, Schimmer und Briest auf 3:0 erhöhen (70'). Schimmer gelang es den Ball im Sechzehner zu erobern, gekonnt seinen am Boden liegenden Gegenspieler zu überlupfen und den Überblick für seinen Mitspieler zu behalten, sodass Briest nur noch einschieben musste.
In der nun angeklungenen Schlussphase verteidigte nur noch die SGE und konnte für keine Entlastung mehr in der Offensive sorgen.
Also war es nur noch eine Frage der Zeit, bis es ein weiteres Mal einschlagen würde. 
6 Minuten vor Schluss, machte Weninger mit einem wohl nicht unhaltbaren Flachschuss vom Sechzehnereck' seinen Dreierpack perfekt und stellte auf 4:0.
Es verblieb bei diesem Ergebnis, mit welchem man sich weiterhin mit guten Aussichten im Titelrennen positioniert.
Fast schon passend kommt es am nächsten Sonntag vor heimischem Publikum zum Derby gegen den Nachbarn, der Normannia aus Pfiffligheim. Bei dem es vor allem gilt die heutigen 3 Punkte zu bestätigen. 
Der SVL hofft auf gutes Wetter und zahlreiche Unterstützung von den Rängen! 

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Timo Kaiser, Michael Strzedula, Marc Holweg, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Philipp Schlösser, Sebastian Weninger, Patrick Battschinger, Connor Gerbig, Stefan Kleinert, Sascha Schimmer, Daniel Mauer, Konstantin Briest

29.10.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Herren B-Klasse: SVL : Abenheim 2 : 2 (0:0)

 

Am heutigen Nachmittag, stieg das Spiel gegen den FSV Abenheim um 16 Uhr an der Werner-Goll-Sportanlage.
Vor knapp 70 Zuschauern, begann das Spiel zugunsten der Herren des SVL.
Trotz der ausgebliebenen hundertprozentigen Torchancen auf beiden Seiten, dominierte der SVL deutlich in Punkto Ballbesitz und bestimmte das Spielgeschehen.
Mit einem 0:0 ging das Spiel in die Pause.
Fortan wurde das Spiel ausgeglichener, nicht weil der SVL schwächer agierte, sondern weil der FSV mehr ins Spiel fand.
Die wirklichen "Topchancen" blieben aber weiterhin aus.
Durch Offensivaktionen von Abenheim, kamen die Leislemer' nun auch zu Kontergelegenheiten. So kam es zum 1:0 für den SVL.
Weninger nahm Tempo nach einem Steilpass von Gerbig auf und behielt die Übersicht als er für Schlösser vorlegte, welcher im Nachschuss endlich den Führungstreffer markieren konnte (68.).
3 Minuten später war es wieder Schlösser, der nach einer tollen Einzelaktion gleich mehrere Abenheimer aussteigen lies und gekonnt zum 2:0 erhöhte.
Der FSV Abenheim bewies Moral und akzeptierte nicht die bevorstehende Niederlage.
So kam es zu einigen Offensivaktionen der Gäste.
In der 81. Minute ging der Abenheimer Schied im Strafraum zu Boden.
Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Die Entscheidung des Unparteiischen erwies sich als sehr umstritten.
Abenheim blieb cool und verkürzte auf 2:1.
In der Schlussphase wurde der SVL immer unsicherer in seinen Aktionen und somit kam es wie es kommen musste, als Abenheim einen Konter über die linke Seite führte und nach einer Flanke Schied zum 2:2 Ausglich (86').
Noch hektischer wurde es in den nächsten 6 Minuten.
Für den SVL ging Weninger nach einem Solo, ebenfalls zu Boden. Diesesmal zeigte der Schiedsrichter nicht auf den Punkt. Diese Entscheidung zeigte sich als ebenso umstritten.
Quasi im Gegenzug stand nach einem Konter vom FSV Schied wieder richtig, zugunsten des SVL schoss dieser knapp über den Kasten.
Im Endeffekt ein Resultat mit gemischten Gefühlen für die 11 vom SVL Leiselheim.
Auf der einen Seite führt man für den Moment die Tabelle in der B-Klasse Worms an, auf der anderen Seite kann die Konkurrenz morgen von den 2 ausgebliebenen Punkten profitieren und den SVL wieder knapp überholen.
Nichts desto trotz, geht es am nächsten Sonntag weiter. Wenn man Auswärts auf Wiesoppenheim trifft.
Der SVL bedankt sich bei seinen Zuschauern und baut auf seinen Auswärtssupport!

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Betz Kevin, Kaiser Timo, Bart Andrey, Holweg Marc, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Schlösser Philipp, Weninger Sebastian, Gerbig Connor, Schimmer Sascha, Kleinert Stefan, Braun Bernd, Battschinger Patrick, Strzedula Michael

 

23.10.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Ataspor : SVL 0 : 1 (0 : 1)

 

Die Aktive Herren des SVL gewann im heutigen Derby 0:1 gegen den Nachbarn Ataspor Worms, auf dem Hartplatz der Diesterwegschule.
Auf einem schwer zu bespielenden Platz, kam nicht viel Kreativität zustande. In der Anfangsphase gab es Torraumszenen auf beiden Seiten, jedoch für den SVL die dickste, als Schimmer in der 15. Minute per Lupfer das Führungstor nicht markieren konnte.
10 Minuten später war es dann soweit, Weninger nahm ca. 20m vor dem gegnerischen Tor einen Abschlag von Junkert gekonnt an und verwertete diesen unhaltbar per Volleyschuss unter der Latte.
Nach Wiederanpfiff hätten die Leiselheimer die Führung durch viele Torraumszenen ausbauen müssen, die Beste hatte wieder Schimmer (50') als er nach toller Kombination aus 7 Metern am Außenpfosten scheiterte.
Noch unglücklicker wurde es in der 63', als der SVL einen Elfmeter vergab.
Somit kam Ataspor etwas besser ins Spiel und konnte einige Konter fahren. Bei einem von diesen, zog der Schiedsrichter für einen Spieler von Ataspor eine sehr kritische 2. Gelbe Karte.
Die Überzahlsituation blieb weiterhin vom SVL ungenutzt.
Das Spiel endete trotz einer sehr mäßigen Leistung, mit einem letztlich verdienten 0:1 Erfolg für die Leiselheimer.
Der SVL bedankt sich bei dem Auswärtssupport

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Betz Kevin, Strzedula Michael, Bart Andrey, Holweg Marc, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Schlösser Philipp, Weninger Sebastian, Gerbig Connor, Schimmer Sascha, Braun Bernd

 

15.10.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Leistungsgerechtes Remis im Topspiel

 

SVL : Rheindürkheim 2 : 2 (2:1)

 

Vor rund 150 Zuschauer stieg am Samstag um 16:00 Uhr auf dem Leiselheimer Rasen das Topspiel, gegen die Rhenania aus Rheindürkheim.
Der SVL nahm direkt das Heft in die Hand und konnte nach einer schönen Kombination, per Distanzschuss von Gerbig in der 6. Minute den Führungstreffer erzielen.
Nach Foul an Gerbig im Strafraum in der 15. Minute, konnte Werner diesen gekonnt nutzen um auf 2:0 zu erhöhen.
In den restlichen Minuten bis zur Halbzeit verwaltete der SVL seine Führung, konnte aber leider seine Überlegenheit nicht nutzen um schon früh für eine Vorentscheidung zu sorgen.
So kam es wie es kommen musste, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld gelang es Stolz, nach einem Abpraller auf 2:1 zu verkürzen (43.).
Diesen psychologischen Vorteil nahmen die Rhenanen mit aus der Halbzeit.
Durch viele gewonnene Zweikämpfe im Mittelfeld verlief das Spiel immer weiter in Richtung Leiselheimer Tor.
Durch einen Ballverlust im Halbfeld konnte Rheindürkheim in der 65. Minute durch Gerst ausgleichen.
In der Schlussphase wurde das Spiel gewohnt unübersichtlich, jedoch fand der SVL wieder mehr ins Spiel, verhielt sich dann aber zu unglücklich im letzten Drittel.
Letztendlich blieb es bei einer leistungsgerechten Punkteteilung.

 

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Kaiser Timo, Bart Andrey, Holz Christian, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Werner Valeri, Sebastian Weninger, Patrick Strzedula, Strzedula Michael, Philipp Schlösser, Schimmer Sascha, Kleinert Stefan, Bernd Braun, Thomas Löwer

 

9.10.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Verhexte 3 Punkte bleiben dem SVL verwehrt!

 

Eisbachtal : SVL 1 : 1 (1:1)

 

Beim heutigen Auswärtsspiel in Offstein gegen die SG Eisbachtal, kommen die Herren des SVL nicht über ein Unentschieden hinaus.

Das Spiel beginnt sehr turbulent.
Bereits nach 5 Minuten, kann Eisbachtal die anfänglichen Unachtsamkeiten des SVL nutzen und das 1-0 markieren.
Nach kurzem Aufatmen konnten sich aber die Leislemer' wieder fangen. Die passende Antwort lieferte eine tolle Koproduktion in der 8. Minute, als Werner die Hereingabe von Weninger nur noch über die Linie bringen musste.

Im Laufe der 1. Halbzeit vergibt der SVL weitere Torchancen und verpasst es auf 1-2 zu erhöhen.

Unverändert ging es in Halbzeit 2.
Der SVL drängte Eisbachtal in die eigene Hälfte, konnte jedoch nichts zählbares dabei heraus bringen. Nach und nach verlor das Spiel dann an Kreativität.

Hitzig und Unübersichtlich wurde es dann in der Schlussphase.
Der SVL bekommt zwischen der 85. & 90. Minute 2 Elfmeter für sich gepfiffen und kann unglücklicherweise keinen zu seinen Gunsten nutzen.
Durch viele Unterbrechungen wurden gute 5 Minuten nachgespielt, in denen ein schon gegebener, kniffliger Elfmeter für Eisbachtal aus Fair-Play vom Schiedsrichter zurück genommen wurde.
Noch zu allem Überfluss, wurde zurecht ein Abseitstor für den SVL nicht gegeben.

Somit muss man sich mit einem bitteren Punkt zufrieden geben.
Die Ausgangssituation ändert sich nach diesem Spieltag, bedingt durch die anderen Resultate der Konkurrenz nicht.

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Kaiser Timo, Stefan Kleinert, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Sebastian Weninger, Patrick Strzedula, Philipp Schlösser, Bernd Braun, Connor Gerbig, Christian Holz, Thomas Löwer

 

01.10.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Die 3-Punkte bleiben beim SVL

Herren:  SVL : FSV Osthofen 3 : 1 (2: 0)

 

Am heutigen Nachmittag stieg das Topspiel an der Werner-Goll-Sportanlage, gegen den
FSV 03 Osthofen um 16 Uhr.

Die Aktive Herren des SVL setzten sich mit einem 3:1 Sieg für diesen Samstag an die Spitze der B-Klasse Worms.

In einer temporeichen Anfangsphase ging der SVL in der 4. Minute, nach Vorlage von Schlösser durch Werner in Führung.
Zugunsten des SVL landete ein Konter der Osthofener nur am Pfosten (10'), ehe P. Strzedula mit einem schönen Sololauf von der linken Seite aus nach innen zog und mit einem gekonnten Flachschuss ins kurze Eck unhaltbar auf 2:0 erhöhte (24').
Nach und nach wurde das Spiel immer Zweikampfbetonter und ging mit einem 2:0 in die Pause.
Nach der Pause verlor das Spiel ein wenig an Attraktivität und versank im Mittelfeldgeplänkel.
Chancen wurden auf beiden Seiten ausgelassen, jedoch verpasste es der FSV erneut auf 2:1 zu verkürzen.
Sternstunde für Comebacker Gerbig (65'), der unmittelbar nach seiner Einwechslung durch eine überragende Einzelaktion, die Vorentscheidung mit dem 3:0 perfekt machte.
Anschließend Glück für den SVL, denn Osthofen traf zwei Mal nur Aluminium. Das Bemühnen des Gegners wurde letztendlich in der 90' belohnt, als Ben Omrane den Ehrentreffer markierte.

 

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Kevin Betz, Timo Kaiser, Marc Holweg, Thomas Löwer, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Valeri Werner, Philipp Schlösser, Sascha Schimmer, Patrick Strzedula, Frank Merz, Michael Strzedula, Sebastian Weninger, Christian Holz

 

 

 

 

 

25.09.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Souveräner Auswärtserfolg beim TuS Neuhausen

 

TuS Neuhausen II  : SVL 0 : 2 (0 : 1)

 

Die SVL Aktiven Herren gewinnen mit 2:0 bei der 2. Mannschaft des TuS Neuhausen.
Am heutigen Mittag stieg um 13 Uhr bereits das Duell auf dem Neuhausener Rasen.
In einer durchwachsenen und ausgeglichenen Anfangsphase gab es wenig Chancen auf beiden Seiten. Nach und nach gewann der SVL aber an Spielanteilen und konnte in der 43. Minute durch Patrick Strzedula noch vor der Pause mit 1:0 in Führung gehen.
In der 2. Halbzeit machten die Leislemer' dort weiter wo sie aufgehört hatten. Durch hart geführte aber faire Zweikämpfe gestaltete sich das Spiel relativ einseitig in Richtung Blau. Leider konnte der SVL seine platzmäßige Überlegenheit nicht frühzeitig in Tore umsetzen und musste bis zum Ende hin bangen, dass der TuS aus Neuhausen nicht noch zum Lucky Punch kommt. 
Den wohl verdienten Schlusspunkt, setze dann letztendlich doch noch Schlösser in der 86. Minute zum 2:0.

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Betz Kevin, Löwer Thomas, Holweg Marc, Holz Christian, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Werner Valeri, Schlösser Philipp, Schimmer Sascha, Strzedula Patrick, Merz Frank, Kaiser Timo, Kleinert Stefan, Weninger Sebastian, Strzedula Michael, Mauer Daniel

17.09.2016 Spielbericht Herren B-Klasse

 

Herren feiern Kantersieg

 

Herren: SVL : SV Gimbsheim 10 : 0 (7 : 0)

 

Am heutigen Abend begann das Spiel auf dem Leislemer' Rasen rasant.

Bereits nach 4 Minuten geriet Gimbsheim 2 durch einen kapitalen Fehler in der Abwehr via Eigentor in Rückstand. Schlösser nutzte gekonnt die weiteren Unachtsamkeiten der Gegner aus und erhöhte binnen 20 Minuten mit einem lupenreinen Hattrick auf 4:0 (10',12',26').
Zur Halbzeit nahm der Kantersieg bereits seine Formen an. Holz erhöhte durch einen sensationellen Distanzschuss auf 5:0 (28'), ehe Werner mit einem Doppelschlag (36' , 43') endgültig die Gimbsheimer Mannschaft demotivierte.
In der zweiten Hälfte spielten die Leislemer die Führung gekonnt herunter und erhöhten schließlich noch auf 10:0 (Werner 48', Briest 61' , Werner 62').

Nach einem Heimsieg gegen Guntersblum 2 und einem bitteren Unentschieden gegen die 2. von Germania Eich, platziert sich der SVL nun vorerst auf Rang 2 in der B-Klasse Worms.

Für den SVL spielten:
Junkert Sven, Betz Kevin, Löwer Thomas, Bart Andrey, Merz Frank, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Werner Valeri, Schlösser Philipp, Schimmer Sacha, Holz Christian, Briest Konstantin, Mauer Daniel, Braun Bernd

 

11.09.2016 Spielbericht Herren

 

Leistungsgerechtes unentschieden

 

Herren: Germania Eich : SVL 1 : 1 (1 : 1)

 

Ein ruhiges und ausgeglichenes Spiel sah Germania-Sprecher Christoph Eggers. „Beide Mannschaften hatten Chancen zum Sieg. Das Ergebnis war leistungsgerecht.“ Jens Dillge legte für Eich vor (12.). Valeri Werner glich aber schnell wieder aus (17.). Den Siegtreffer vergab wiederum Dillge, der per Foulelfmeter an Leiselheims Torwart Sven Junkert scheiterte (47.).
Quelle: FUPA.net

Für den SVL spielten:
Sven Junkert, Betz Kevin, Kaiser Timo, Battschinger Patrick, Holweg Marc, Fütterer Dennis, Schwahn Peter, Valeri Walter, Weninger Sebastian, Schimmer Sascha, Holz Christian, Merz Frank, Strzedula Patrick, Schlösser Philipp, Kleinert Stefan, Strzedula Michael

 

03.09.2016 Spielbericht B-Klasse Worms

 

SV Leiselheim – SV Guntersblum II 1:0 (1:0)

 

SVL siegt im Verfolgerduell. Zu Beginn drückten die Gäste den SVL in die Defensive. Höhepunkt nach 9 Minuten. Sven Junkert fischte einen an Gästespielmacher Murat Gedik verursachten und von Marco Lawrenz getretenen Foulelfmeter aus der rechten unteren Torwartecke. Dazu verfehlten noch 3 Gästefernschüsse das SVL-Tor. Mit Glück im Gepäck überstand der SVL die ersten richtig starken 15 Minuten der Gäste. Nachdem man sich auf Leiselheimer Seite sortiert hatte startete der SVL erste Aktionen. Mit Erfolg. Philipp Schlösser setzte sich über die linke Angriffsseite durch und dessen Hereingabe verwandelte Sebastian Weninger am langen Pfosten zum 1:0 (17.). Beide Teams spielten bis zur Pause weiter offensiv und boten ein Klassespiel. Sekunden vor dem Pausenpfiff versagte Schiedsrichter Janek Berlin dem SVL-Stürmer Sebastian Weninger wegen vermeintlichem Abseits das 2:0 – da lag er falsch. Nach dem Wechsel gelang es dem SVL sich weiter zu steigern und gewann mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Oberhand. Mehrere Chancen blieben liegen. Dabei hielt der Gästetorwart Alexander Schmitt drei gefährliche Kopfbälle (Philipp Schlösser  1 x, Patrick Battschinger 2 x) überragend. So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend.   

  

Der SVL: Sven Junkert, Patrick Battschinger, Kevin Betz, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Christian Holz, Peter Schwahn, Sebastian Weninger, Thomas Löwer, Philipp Schlösser, Stefan Kleinert, Frank Merz, Jan-Hendrik Speer und Michael Strzedula

27.08.2016 Spielbericht Herren B-Klasse Worms

 

SV 1914 Pfeddersheim – SV Leiselheim 1:7 (1:4)

 

SVL siegt im Schongang. Schnell war die Partie entschieden. Nach 8 Minuten. Valerie Werner zog nach Marc Holweg Pass auf und davon und schlenzte den Ball mit dem Außenrist unhaltbar ins lange Eck zum 0:1. Fünf Minuten später erhöhte wiederum Valeri Werner auf 0:2. SVL-Sturmführer Sebastian Weninger legte überlegt den Ball zum 0:3 ins Netz und stellte die Fahnen auf Sieg (19.). Die Gastgeber nutzten eine Unachtsamkeit in der SVL-Abwehr zum 1:3 durch Dimitri Arnaudov (25.). Unbeeindruckt agierte der SVL überlegen weiter. Nach strittiger Elfmeterentscheidung stellte Valeri Werner mit dem 1:4 den alten Abstand wieder her (36.). Die Spannung war endgültig aus dem Spiel und es lief nur noch auf das Pfeddersheimer Tor. Die 14er versuchten mit allem Einsatz die Niederlage in Grenzen zu halten. Wobei die hohen Temperaturen beiden Mannschaften zu schaffen machte. Die rote Karte für Max Scherer (50.) erschwerte die Bemühungen der 14er zusätzlich. Leiselheim nutzte dies und traf noch 3 mal. Marc Holweg (60./85.) und Sebastian Weninger (72.) waren die Torschützen.       

 

Der SVL: Sven Junkert, Patrick Battschinger, Kevin Betz, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Christian Holz, Peter Schwahn, Valeri Werner, Sebastian Weninger, Thomas Löwer, Bernd Braun, Stefan Kleinert, Frank Merz und Philipp Schlösser

24.08.2016 B-Klasse Worms

 

SV Normannia Pfiffligheim – SV Leiselheim 1:0 (1:0)

 

Derbyniederlage für den SVL

 

Einen gewaltigen Schuss vor den Bug erhielt die Berthold Weiler – Mannschaft. Ohne einmal Zugriff auf das Spiel zu bekommen unterlag der SVL verdient beim Aufsteiger. Nachdem der SVL ohne richtigen Schwung ins Spiel gestartet war erkannten die Gastgeber offensichtlich ihre Chancen. Nach 20 Minuten startete die Normannia erste Angriffe. SVL-Aktionen verpufften weiterhin in Einzelaktionen. Tevin Uhrig schaltete im 16er schnell und besorgte nach 30 Minuten das 1:0. Fünf Minuten später noch ein Normannia-Pfostentreffer. Bis zur Pause kam vom SVL nichts. Verzeichnete der SVL in der letzten Partie beim TuS Monsheim in der zweiten Hälfte eine Leistungssteigerung – so blieb diese am Mittwochabend aus. Da hätte man vom SVL mehr erwarten können. Peter Schwahn traf den Normanniapfosten und zwei Halbchancen – das war es für den SVL in Abschnitt zwei. Pfiffligheim kam ebenfalls zu zwei guten Gelegenheiten, sodass am Ende der Normanniaerfolg gerecht war.    

Der SVL: Sven Junkert, Patrick Battschinger, Timo Kaiser, Kevin Betz, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Daniel Mauer, Peter Schwahn, Valeri Werner, Sebastian Weninger, Thomas Löwer, Bernd Braun, Stefan Kleinert, Frank Merz

21.08.2016

 

TUS Monsheim : SVL  1 : 1 (0 : 0)

 

Mit Fortune zum Punktgewinn.

 

Nach ausgeglichener erster Hälfte konnte der SVL zulegen. In Kooperation brachten Tobias Peschel und Danny Hochstetter die Gastgeber zunächst mit 1:0 in Führung (55.). Mit Rückstand im Gepäck startete der SVL 30 starke Minuten. Verdienter Lohn das 1:1 (68.). Marc Holweg traf mit direktem Eckball. Mit offenem Schlagabtausch suchten beide Teams die Entscheidung. Die größte Gelegenheit hatte hierbei der TuS. Nach gutem Konter sicherte SVL-Keeper Sven Junkert seinem Team das Unentschieden. Klasse hielt er aus kurzer Distanz gegen den freistehenden Albin Lences (83.). Den Spielanteilen nach ein gerechtes Remis. Den Chancen nach glücklicher für den SVL. Mit einzurechnen: Jonas Rauh vergab in der 40. Minute für die Hausherren ein Elfmeterpräsent. Hier hatte der gut leitende Schiedsrichter Peter Kremer einmal falsch entschieden.        

Der SVL: Sven Junkert, Patrick Battschinger, Timo Kaiser, Kevin Betz, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Daniel Mauer, Peter Schwahn, Valeri Werner, Sebastian Weninger, Thomas Löwer, Bernd Braun, Stefan Kleinert, Frank Merz 

 

Bitburger Kreispokalspiel

 

SV Gimbsheim : SVL   3 : 2 (2 : 2)

 

Nach einer schnellen Führung durch Kevin Betz in der 5. Minute und in der 8. Minute durch Sebastian Weninger dachte man, man hätte das Spiel im Griff. Doch in der 25. und der 28. Minute konnte Baris Yildiz den Halbzeitstand zum 2:2 herstellen. In der 86. Minute erzielte Christian Büttner für den SV Gimbsheim den Siegtreffer.

 

Für den SVL spielten: Sven Junkert, Kevin Betz, Thomas Löwer, Marc Holweg, Stefan Kleinert, Peter Schwahn, Sascha Schimmer, Valeri Werner, Phillip Schlösser, Daniel Mauer, Sebastian Weninger, Frank Merz, Dennis Fütterer, Bernd Braun, Jan-Hendrik Speer

12.08.2016

 

SVL : SV Suryoye  3 : 2  (2  :  0)

 

Die SVL Aktiven Herren setzten sich im Kerwespiel gegen den SV Suryoye Worms mit 3 : 2 durch und gewannen ihr erstes Saisonspiel der diesjährigen Saison.

In einem hart umkämpften Spiel, gingen die Leiselheimer frühzeitig per Abpraller eines Foulelfmeters durch Werner (3') und durch einen Distanzschuss von Schwahn (9') 2 : 0 in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Kurt (52') durch einen unhaltbaren Freistoß auf 2 : 1 verkürzen....
Gerbig machte mit einem erneuten Distanzschuss (69') zum 3 : 1 den vermeintlichen Deckel zu, welcher wiederrum von Kocer (82') per Kopf auf den alten Stand gebracht wurde.

Letztlich, blieb es bei dem 3 : 2 Erfolg für die Herren des SVL und man konnte diesen gebührend auf der heimischen Kerb, bei tollem Wetter zelebrieren.

 

Für den SVL spielten: Sven Junkert, Marc Holweg, Timo Kaiser, Patrick Battschinger, Dennis Fütterer, Peter Schwahn, Valeri Werner, Sebastian Weninger, Daniel Mauer, Connor Gerbig, Kevin Betz, Stefan Kleinert, Andrey Bart, Michael Strzedula, Sascha Schimmer

 

Der SVL bedankt sich bei allen Zuschauer und wünscht dem SV Suryoye Worms eine erfolgreiche Saison.

Das nächste Heimspiel findet am 03.09. um 17 Uhr, auf heimischem Rasen gegen den SV Guntersblum 2 statt.

 

 
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

31.07.2016 Kreispokal

 

TSG Bechtheim – SV Leiselheim 1:10

 

SVL besteht Generalprobe

Berthold Weilers Team hat eine erfolgreiche Generalprobe für die anstehende Runde hingelegt – und zieht in die zweite Pokalrunde ein. Die SVL-Sturmreihe nutzte entschlossen die Räume und sorgte für den hohen Sieg. In regelmäßigen Abständen trafen je dreimal Connor Gerbig, Sebastian Weninger und Valeri Werner und einmal Daniel Mauer. Und – zur Freude – waren alle Treffer herausgespielt. Nach dem frühen 0:1 durch Sebastian Weninger (6.) stand es bereits nach 20 Minuten 0:4 für den SVL. Henkel traf danach zum 1:4 (25.). Zur Pause stand es 1:6. Nach dem Wechsel traf der SVL noch 4 mal zum hohen Sieg.

Der SVL: Patrick Battschinger, Stefan Kleinert, Kevin Betz, Michael Strzedula, Marc Holweg, Sascha Schimmer, Dennis Fütterer, Daniel Mauer, Valeri Werner, Sebastian Weninger, Connor Gerbig, Thomas Löwer, Bernd Braun, Frank Merz und Timo Kaiser    

Willst Du unseren Newsletter abonnieren oder abbestellen bitte Info an:

kontakt@sv-leiselheim.de

Wir bedanken uns bei

unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Leiselheim e.V.